Krankenversicherung

  • Ich beziehe Sozialhilfe und habe z. Zt. noch nebenbei einen sozialversicherungspflichtigen Job.

    Was passiert, wenn mein Arbeitgeber durch die Corona-Krise nun Stellen abbaut bzw.

    Stunden der Mitarbeiter reduziert und ich evtl. nur noch auf geringfügiger Basis arbeiten kann.

    Somit wäre ich ja nicht mehr pflichtversichert. Übernimmt das Sozialamt dann die vollen Kosten der

    Krankenversicherung? Wenn ja, wird diese direkt vom Sozialamt an die KK gezahlt?

    Habe leider keine Ahnung wie dann die Vorgehensweise ist. Muss ich

    mich dann bei der KK freiwillig versichern und dies dann dem Sozialamt mitteilen oder geht

    dies direkt über das Sozialamt.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Aus welchem Grund bist du beim Sozialamt? Erwerbsunfähig oder Altersrente?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Und über die bist du nicht krankenversichert?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Die Krankenversicherung der Rentner ist an bestimmte Voraussetzungen geknüpft. Solange du im Moment noch versicherungspflichtig arbeitest, geht diese Versicherung der Versicherung aus der Rente vor (§ 5 Abs. 8 SGB V). Sollte die Tätigkeit enden, solltest du auf jeden Fall innerhalb von drei Monaten fristwahrend die freiwillige Weiterversicherung beantrage, egal welche Auskunft du von der Renten- oder Krankenversicherung erhältst. Manche Krankenkassen haben sich darauf "spezialisiert", erst nach drei Monaten festzustellen, dass die Voraussetzungen für die Versicherung als Rentner nicht vorliegen und verweigern dann die Aufnahme als freiwilliges Mitglied.

    Solltest du Leistungen vom Sozialamt bekommen, beinhaltet dies auch die Berücksichtigung der KV-/PV-Beiträge.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Eine Versicherung in der Krankenversicherung ist nicht möglich, da ich die

    Voraussetzungen nicht erfülle.

    Also, sollte ich meinen jetzigen Job nicht behalten bzw. nur noch auf geringfügiger

    Basis arbeiten können, muss ich einen Antrag bei der KK auf freiwillige Versicherung

    stellen. Hatte in einem Beitrag gelesen, es gibt den Basis- und den Standard-Tarif?

    Dies teile ich dann dem Sozialamt mit und diese Beiträge werden voll übernommen.

    Herzlichen Dank für eure Antworten.

  • Basis oder Standardtarif gibt es nur in der PKV.

    Bei freiwilliger Versicherung in der gesetzlichen KK bleibt der Leistungsumfang gleich.

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)


    Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: [URL=http://www.sozialhilfe24.de/forum/thread/231-nutzung-des-forums-hinweise/]

  • Habe mich jetzt bei der KV erkundigt bez. einer freiwilligen Krankenversicherung.

    Der günstigste Tarif 190€, in denen alle normalen Leistungen enthalten sind.

    Sollte der Fall eintreten, habe ich das richtig verstanden, diese wird dann vom SA voll übernommen?

    Müsste ich den Antrag dann erst zur Genehmigung an das SA senden?

  • Da in der Sozialhilfe der Nachranggrundsatz gilt (§ 2 SGB XII) bist du sogar verpflichtet die freiwillige Weiterversicherung anzuzeigen/zu beantragen. Das muss innerhalb von 3 Monaten nach Ausscheiden aus der Pflichtversicherung (Beendigung des Arbeitsverhältnisses) geschehen.

    Da Beiträge werden vom Einkommen abgesetzt und/oder als Bedarf nach § 32 SGB XII übernommen. So oder so übernimmt das Sozialamt diese, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.