Zwischenbeschäftigung bei ALG1 mit eingerechnet?

  • Hallo in die Runde,


    ich habe jetzt schon länger gesucht, ob so richtig keine Antwort gefunden. Also hier meine Situation:

    Ich beziehe gerade ALG1 und werde ab Juli einen auf 6-Monate befristeten Job beginnen. Gehen wir mal davon aus, dass ich keinen direkten Übergang zu einem neuen Job schaffe und dazwischen wieder ALG1 beziehen werde. Da ich bisher "nur" 8 Monate ALG1 bezogen habe, würde ich dann ja direkt die "fehlenden" 4 Monate wieder erhalten und ggf. dann Hartz IV beziehen. So weit so gut. Nun frage ich mich allerdings, ob das Gehalt meiner 6-monatigen Zwischenbeschäftigung überhaupt jemals irgendwie mit eingerechnet wird, wenn ich direkt danach wieder das "alte" ALG1 beziehen müsste. Also ob dann diese 6 Monate später in der Regelung (30 Monate vor Arbeitslosmeldung mindestens 12 Monate versicherungspflichtig beschäftigt gewesen zu sein) gezählt wird. Oder beginnt einfach dann alles wieder bei Null?

    Die Frage ist auch deshalb wichtig, da ich gerade in der Gehaltsverhandlung stehe. Weniger Gehalt, dafür mehr steuerfreie Zusätze (Bpsw. Jobticket) oder mehr Gehalt und keine Zusätze. Wenn das Gehalt dieser Zwischenbeschäftigung eh keine Rolle spielt, würde ich natürlich das wenige mit den Zusätzen nehmen (definitv mehr wert). Ansonsten würde ich mich für mehr Geld entscheiden, damit ich im Ernstfall mehr ALG1 erhalte.


    Ich hoffe, das war so alles verständlich. Ich würde mich riesig über eure Hilfe und eure Gedanken freuen.


    Liebe Grüße

    Vio

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Du bekommst erstmal nur deinen Restanspruch, das heißt, der neue Job hat keine Auswirkungen. Wenn du dann aber später einen neuen Job findest und dann wieder arbeitslos werden solltest, werden die Jobs zusammen gezählt. Soweit sie in den letzten 30 Monaten zusammen 360 Tage ergeben, hast du wieder Anspruch auf Arbeitslosengeld.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Bitte was? Die 6 Monate begründen noch gar keinen neuen Anspruch, also fließt gar nichts ein und es wird auch nichts neu berechnet.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Unter 12 Monaten neuer Beschäftigung lebt das ursprünglich gezahlte ALG I wieder auf (sofern noch Restanspruch), auch wenn du zwischenzeitlich weniger verdient hast. Sofern du also vor der Beschäftigung ALG 1 bezogen hast greift der sogenannte "Bestandschutz". Bist du länger als 12 Monate im Arbeitsverhältnis entsteht wieder ein neuer Anspruch.


    https://www.zwd.de/media/a7bestnd.pdf

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.