Grundsicherung und eigene Wohnung

  • Ich bekomme Grundsicherung und arbeite im Zuverdienst.

    Momentan wird meine Wohnung übernommen.

    Mein Freund will eine Wohnung kaufen, da er jedoch älter ist würde mich interessieren wenn er stirbt ob dann die Nebenkosten für die Wohnung übernommen werden oder ob dass von meinem zuverdienst abgzogen wird?

    Sollte die Wohnung eine bestimmte Größe nicht überschreiten?

    Danke für eine Antwort.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo


    falls der Freund stirbt und du diese Wohnung erben solltest, können die anfallenden, angemessenen Nebenkosten in der Berechnung der jeweiligen Leistungen berücksichtigt werden. Richtet sich meist nach der örtlichen Angemessenheitsrichtlinien, da im Gesetz keine genauen Werte definiert sind.

    Inwieweit sich das bei der Berechnung in deinem Fall auswirkt, kann ich wegen fehlender Daten nicht sagen. Jedoch hat man immer Anspruch auf den Betrag der nach Ermittlung des Bedarfs, abzgl. des Einkommen noch übrig bleibt (abgekürzte Erklärung), sofern nicht anderweitig, z.B. durch Lastenzuschuss (Wohngeld), abgedeckt.

    Wegen der Wohnungsgröße solltest du ebenfalls beim zuständigen Sozialamt nachfragen.

  • Ganz so einfach ist das nicht. Sofern der Freund stirbt und die Wohnung vererbt wird, stellt das Erbe Einkommen dar, wenn du zum Zeitpunkt des Erbanfalls Leistungen beziehst. Ich gehe davon aus, dass ihr aktuell jeweils in eigenen Wohnungen lebt, sonst würdest du ja keine Leistungen beziehen. Insofern wäre das Erbe vorrangig zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes einzusetzen.