Mehrbedarf Fahrtkosten Umgangsrecht

  • Guten Abend :)


    Ich stehe momentan vor der Situation das die Kindesmutter in eine andere Stadt zieht und ich ohne öffentliche Verkehrsmittel nicht in der lange bin mein Umgangsrecht auszuüben. Da ich gelesen habe das es sich hierbei um ein Mehrbedarf handelt, könnte ich beim Sozialamt einen Antrag auf Übernahme der Fahrtkosten zur Wahrnehmung des Umgangsrecht stellen.


    Ich habe bereits einen anderen Thread in diesem Forum gelesen wo eine Mutter ein Monatsticket gekauft hat, da dies die kostengünstigste Alternative war, das Amt allerdings die Kostenübernahme verweigert hat und sie die Kosten aus den Regelleistungen bezahlen sollte.



    In meinem Fall wäre ich bei Einzelfahrten bei 110,30€ und bei einem Monatsticket bei 53,10€.


    Mir stellt sich die Frage wie ich die Sache am besten angehe, damit mein Antrag bewilligt wird. Sollte ich in meinem Schreiben nur die einzelnen Fahrtkosten ( insgesamt 110,30€) angeben oder die kostengünstigere Alternative mit dem Monatsticket (53.10€)? Oder beides zusammen? Bei dem Monatsticket könnte man mir unterstellen ich würde das Ticket auch für andere Fahrten nutzen können und mir aufgrundessen den Antrag ablehnen.


    Ich wäre für Tipps und Hilfe dankbar :)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Dann könntest Du einen Antrag auf Übernahme nach § 78 SGB XII stellen.


    Aber ja, es könnte so ausgehen, dass das Sozialamt der Meinung ist, dass Du das Monatsticket auch für andere Fahrten benutzen kannst. Das ist aber reine Spekulation und kann Dir nur Dein zuständiger Sozialhilfeträger mitteilen. Ruf bei er Sachbearbeitung an :-)

    "Ich hab' hier bloß ein Amt und keine Meinung." (Friedrich Schiller)

  • § 73 Hilfe in sonstigen Lebenslagen ist die richtige Rechtsnorm für den Bedarf, wenn es einmalige Kosten sind. Wenn es sich um sich wiederholende Kosten handelt, dann wäre die die Anpassung des Regelbedarfes nach § 27a Abs. 4 SGB XII die passende Norm.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • § 73 Hilfe in sonstigen Lebenslagen ist die richtige Rechtsnorm für den Bedarf, wenn es einmalige Kosten sind. Wenn es sich um sich wiederholende Kosten handelt, dann wäre die die Anpassung des Regelbedarfes nach § 27a Abs. 4 SGB XII die passende Norm.

    Sorry...….ich meinte natürlich 73 - nicht 78.

    "Ich hab' hier bloß ein Amt und keine Meinung." (Friedrich Schiller)

  • Gibt es dazu einen passenden Antrag den man als pdf ausdrucken kann?


    wie sind die Chancen das es genehmigt wird? Natürlich könnte es passieren das mir das Monatsticket nicht genehmigt wird, weil es ich für anderen Fahrten nehmen könnte. Dann müssten eben die einzelnen Fahrten genehmigt werden, dann kann man auch belegen wann man gefahren ist.

    Man liest überall das man das „recht“ hat, die Fahrtkosten erstattet zu bekommen, aber scheint irgendwie alles schwammig zu sein? Zumindest hab ich da noch nicht durchgeblickt.


    Als Vater ohne Einkommen fühl ich mich ziemlich allein gelassen mit den ganzen Kosten die man zu tragen hat, da sind die Fahrtkosten noch das geringste übel. Gleichberechtigung sieht für mich anders aus.


    mich bedanke mich schon mal für eure Hilfe :)

  • Dieser Bedarf ist nicht antragsabhängig. Du musst allerdings den Bedarf anzeigen und nachweisen. Sofern es eine Vereinbarung über die Wahrnehmung des Umgansrechtes gibt (z.Bsp. bezgl. der Häufigkeit) diese kopieren und der Bedarfsanzeige beifügen. Außerdem benötigt der Sozialhilfeträger (SHT) Angaben dazu von wo bis wo gefahren wird und ob die Strecke mit ÖVM zurückzulegen ist. Es soll immer das günstigste Verkehrsmittel ausgewählt werden. Wenn Du nachweist, dass mehrere Einzelfahrscheine teurer sind als ein Monatsticket, wird der SHT sicher auch darüber nachdenken und entscheiden diese zu übernehmen. Es kommt immer auf den Einzelfall an.