Bedarfsgemeinschaft? Mutter will keinen anderen oder zusätzlichen Job

  • Hallo,


    Ich habe einen Antrag auf Hartz 4 gestellt, weil ich mein Praktikum abgebrochen habe und ich momentan keinen neuen Job finden kann.


    Ich bin vorübergehend zurück zu meiner Mutter gezogen. Folgendes Problem: Meine Mutter hat nur einen Teilzeit-Job und möchte auch keinen anderen oder zusätzlichen Job haben. Sie möchte auch in die ganze Sache nicht involviert werden. Das Jobcenter möchte aber nun, dass sie mindestens 40 Stunden arbeitet und sie wollen ein Gespräch mit ihr führen, aber auch das möchte sie nicht.


    Ich habe gelesen, dass man nur zu einer Bedarfsgemeinschaft gehört, wenn man mindestens ein Jahr zusammengewohnt hat und das tun wir nicht. Außerdem werde ich von ihr nicht finanziell unterstützt. Gehören wir trotzdem zu einer Bedarfsgemeinschaft, weil sie meine Mutter ist?


    Vielen Dank!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Wie alt bist Du?

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)


    Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: [URL=http://www.sozialhilfe24.de/forum/thread/231-nutzung-des-forums-hinweise/]

  • Das sagt das SGB II:


    Zur Bedarfsgemeinschaft gehören

    1.die erwerbsfähigen Leistungsberechtigten,

    2.die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haushalt lebende Elternteil eines unverheirateten erwerbsfähigen Kindes, welches das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und die im Haushalt lebende Partnerin oder der im Haushalt lebende Partner dieses Elternteils,

    3.als Partnerin oder Partner der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten

    a)die nicht dauernd getrennt lebende Ehegattin oder der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,

    b)die nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartnerin oder der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner,

    c)eine Person, die mit der erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person in einem gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen.

    4.die dem Haushalt angehörenden unverheirateten Kinder der in den Nummern 1 bis 3 genannten Personen, wenn sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, soweit sie die Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen beschaffen können.

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)


    Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: [URL=http://www.sozialhilfe24.de/forum/thread/231-nutzung-des-forums-hinweise/]

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ihr habt einen gemeinsamen Anspruch und wenn Deine Mutter die Mitwirkung verweigert, hast Du Pech gehabt. Eventuell schafft sie es auch so, Dich mit durchzuziehen.

    Schon mal mit Wohngeld versucht?

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)


    Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: [URL=http://www.sozialhilfe24.de/forum/thread/231-nutzung-des-forums-hinweise/]

  • Quote

    Ich habe gelesen, dass man nur zu einer Bedarfsgemeinschaft gehört, wenn man mindestens ein Jahr zusammengewohnt hat und das tun wir nicht.

    Wo denn? Sicher nicht im SGB II.


    Quote

    Also habe ich keinen Anspruch, wenn meine Mutter sich weigert?

    Jein. Als BG bekommt ihr beide ALG2. Verweigert sie etwas, also Arbeitsangebote, Maßnahme mn, geht nicht zu Terminen usw, wird ihr Alg 2 sanktioniert. Was dazu führen kann, dass ihr insgesamt keine Leistungen mehr bekommt, weil dann z. B. ihr Einkommen für euch beide reicht.


    In der Landwirtschaft wird doch übrigens gerade extrem gesucht. Und Bufdis sind bestimmt trotz Corona möglich. Oder Aushilfe im Lebensmittelhandel. An so ziemlich jedem Supermarkt lese ich zur Zeit "450 Euro Kräfte gesucht."

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.