Bedarfsgemeinschaft ALG2 und Studentin - Kosten für Studium u. Krankenversicherung abschreiben vor Anrechnung?

  • Hallo :)
    Ich bin Studentin und lebe mit meinem Freund in einer Bedarfsgemeinschaft. Er bezieht ALG2, ich bin über der Regelstudienzeit und deswegen nicht Bafög-berechtigt und finanziere mein Studium durch einen Nebenjob. Bisher war mein Einkommen nicht höher als mein fiktiv errechneter ALG2-Bedarf, sodass nichts auf den Bedarf meines Freundes angerechet wurde. Nun haben sich aber die Stunden meines Nebenjobs erhöht und ich werde ab jetzt mehr verdienen (was ich auch dringend brauche um mein Studium weiterhin zu finanzieren).


    Deswegen nun meine Frage: Kann ich bestimmte Kosten für das Studium "abschreiben"/abziehen von der Anrechnung meines Einkommens?
    zB. zahle ich monatlich 150€ studentische Krankenversicherung selbst, dann noch 170€ Semesterbeitrag und 200€ Semesterfahrkarte, außerdem nehme ich dieses Semester an zwei Exkursionen teil, die ebenfalls einiges kosten und habe hin und wieder Ausgaben für Bücher etc.


    ganz besonders interessiert es mich aber für die Krankenversicherung, da das ja wirklich jeden Monat gezahlt werden muss und dadurch doch auch meinen "Bedarf" erhöht oder?


    Als ich in unserem Jobcenter nachgefragt habe, meinte die Dame aber nur, dass es sowas nicht gibt, das wäre ja als würden sie mir Geld schenken... Ich muss aber doch irgendwie in der Lage sein, mein Studium durch meine eigene Tätigkeit finanzieren zu können, ohne dass mir dann alles weggenommen wird oder?


    Über Anworten wäre ich sehr dankbar!

    Liebe Grüße, Liza

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.