Eheähnliche Gemeinschaft: Freundin arbeitsunfähig, bezieht keine Leistungen, da vermutlich angerechnet? Wer zahlt Krankenversicherung?

  • Hey, liebes Forum!


    Wir hoffen wir bekommen hier irgendwie einen Ratschlag wie man vorgehen könnte.


    Meine Freundin und ich wohnen seit ca. 4 Jahren zusammen. Vorher ohne Miete im Haus meiner Eltern und seit ca. einem Monat in einer Wohnung.

    Da sie leider psychisch krank ist und dadurch nicht arbeiten kann, hat sie auch kein Einkommen.

    Sprich: das einzige Geld was wir aktuell haben ist das Einkommen von mir.


    Sie wird jetzt im März 23 Jahre alt und dadurch ist sie auch nicht mehr über ihren Vater familienversichert.

    Nach Rücksprache mit der Krankenkrasse hieß es, dass sie dann sich selbst versichern muss und das wären wohl im Monat 196€.


    Wir haben vorher noch nie jegliche Leistungen wie Hartz IV oder Ähnliches bezogen, da wir mit dem Geld soweit leben konnten und laut Recherche mein Geld ihr sowieso angerechnet werden würde.

    Ich verdiene ca. 2223€ Netto im Monat, habe aber selbst Ausgaben fürs Auto, Versicherung, Wohnung und natürlich die Verpflegung für meine Freundin.

    Das klingt jetzt nach viel Geld für zwei Personen und es hat auch immer gut geklappt, aber jetzt noch monatlich 200€ für die Versicherung zu zahlen treibt uns schon sehr ans Limit.


    Ich möchte jetzt keinesfalls jammern, sondern um einen Rat fragen wie man bei solchen Sachen vorgeht, bevor wir einfach die 200€ jetzt monatlich zahlen ohne sich vorher erkundigt zu haben.


    Bekäme sie in irgendeiner Weise eine Art "Krankengeld" bzw. allgemeine Unterstützung? Und wenn es "nur" die Übernahme der Krankenversicherung wäre, weil das schon sehr wichtig ist.

    Hat da jemand schon Erfahrungen mit gemacht bezüglich eheähnliche Gemeinschaft (was wir ja laut Definition vermutlich sind)?


    Vielen Dank und liebe Grüße

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ist sie denn in ständiger Behandlung? Hat sie einen Behindertengrad? Wenn nein: schonmal darüber nachgedacht?


    Als Behinderte, die nicht in der Lage ist, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, könnte sie wieder in die Familienversicherung und auch Kindergeld bekommen.


    Ansonsten wäre heiraten und Fami über dich eine Alternative. Denn für einen Zuschuss vom Jobcenter wirst du wohl zuviel verdienen. Wie hoch ist eure Miete?


    Was macht sie seit x Jahren, um irgendwann mal eine Ausbildung zu machen oder zu arbeiten?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • An sich ist sie nicht in ständiger Behandlung, nein und einen Behindertengrad hat sie auch nicht. Sie war schon bei zig Psychiatern, in mehreren Kliniken und auch bei Heilpraktikern. Leider ist hier die Auswahl an wirklich guten Psychologen sehr gering und auch auf persönlicher Linie sind diese sehr unfreundlich oder machen Scherze.
    Wir waren auch schon bei einigen Heilpraktikern, die an sich schon geholfen haben, aber dann auch 100€ für eine einstündige Sitzung verlangen. Das können wir erst Recht nicht bezahlen, wenn man davon ausgeht, dass man mindestens 2-3 pro Monat haben sollte.


    Sie macht zuhause viel, überwindet sich immer und immer wieder und hat sich von Anfang bis jetzt schon stark gebessert. Nur über arbeiten kann sie noch nicht nachdenken. Das möchte sie auf jeden Fall gerne tun, aber diese Krankenversicherung macht jetzt wieder einiges schwieriger.

    Wir zahlen 675€ warm. Dazu kommen noch 70€ Strom und 30€ Internet (hauptsächlich beruflich gebraucht). Und das ist schon eine sehr billige Wohnung hier wofür wir fast 2 Jahre lang gesucht haben.

  • Euer Bedarf ohne KV/PV liegt bei 1453 Euro:


    389 Euro Regelsatz

    389 Euro Regelsatz

    675 Euro Miete

    = 1453 Euro


    Du verdienst 2200 Euro. Der Freibetrag liegt bei 300 Euro, es ist also mit 1900 Euro Einkommen zu rechnen.


    1900 Euro - 1453 Euro = 447 Euro über Bedarf.


    Da gibt es keinen Zuschuß vom Jobcenter. Du wirst es wohl oder übel zahlen müssen oder ihr trennt euch.


    Aber auch mit eigener Wohnung wäre es kein Zuckerschlecken für sie. Sie müsste zusehen, wieder gesund zu werden und zwar indem sie am Ball bleibt. Ist auch irgendwie schlecht rüber zu bringen, wenn man erklärt, so krank zu sein, dass man nichts arbeiten kann, aber gleichzeitig überhaupt nicht in Behandlung ist, oder?


    Sollte sie doch Diagnosen und die Dauerhaftigkeit nachweisen können, dann solltet ihr es mit dem GdB und der eventuell dann wieder möglichen Familienversicherung versuchen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.