Jobcenter Abschiebeversuch in Grundsicherung Asperger

  • Hallo liebe Leute,

    ich habe ein Problem mit dem Jobcenter-die versuchen mich seit Jahren in die Grundsicherung abzuschieben,obwohl jeder dort wissen sollte das ich diese niemals erhalten werde.Ich schätze das ist reine Schikane und man hofft das ich das mit der Antragstellung nicht rechtzeitig auf die Reihe bekomme um mir so die Leistungen entziehen zu können.


    Ich habe diverse Begutachtungen hinter mir,jedes mal mit einem Ergebnis:... sie können im Rahmen ihrer Fähigkeiten eingesetzt werden,jedoch bestehen diese und jene

    Einschränkungen (Aspergerverdachtsdiagnose und Folgeerkrankungen ,die wegtherapiert werden sollen:/).

    Das Jobcenter kann mich aber nicht vermitteln bzw. mir mit meinen Fähigkeiten weiterhelfen und dabei auch noch die Einschränkungen berücksichtigen.

    Das setzt mich alles nur unter Druck und der zieht mich runter und hält mich letztendlich davon ab in Eigenregie zu versuchen was zu erreichen.

    Und eine Therapie bügelt nicht mal eben meinen Lebenslauf glatt und macht aus mir einen anderen Menschen.



    Dann geht das ganze Spiel von vorne los...man hofft das sich endlich ein Gutachter findet der hinschreibt das ich auf Dauer nicht erwerbsfähig bin und die mich los sind.

    Aber das wird nicht passieren. Was kann ich tun?

    Ich möchte doch dieses Spiel nicht auf Dauer mitmachen.

    Ich möchte einfach meinen Frieden und Akzeptanz.

    Leider ist in meinem Leben viel verkehrt gelaufen und ich habe nie die richtige Förderung erhalten.

    Jetzt kann ich nur noch das Beste draus machen,aber ein Jobcenter wird mir dabei nicht helfen-soviel ist sicher.

    Ich arbeite dennoch hart daran mit meinen Fähigkeiten irgendwas auf die Beine zu stellen,aber die nehmen mich nicht ernst.

    Ich werde hingestellt wie der letzte Vollidiot,aber ich gebe mir nicht einen weiteren Tag die Schuld daran für mein Schicksal selbst verantwortlich zu sein:cursing:

    Hat jemand hier vielleicht ein ähnliches Problem oder bezieht sogar Grundsicherung und wie habt ihr das angestellt?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Leider ist in meinem Leben viel verkehrt gelaufen und ich habe nie die richtige Förderung erhalten.

    Jetzt kann ich nur noch das Beste draus machen,aber ein Jobcenter wird mir dabei nicht helfen-soviel ist sicher.

    Ich arbeite dennoch hart daran mit meinen Fähigkeiten irgendwas auf die Beine zu stellen,aber die nehmen mich nicht ernst.

    Ich werde hingestellt wie der letzte Vollidiot,aber ich gebe mir nicht einen weiteren Tag die Schuld daran für mein Schicksal selbst verantwortlich zu sein:cursing:

    Das aufzuarbeiten, das solltest du mit deinem Arzt besprechen. Alternativ besteht aber auch die Möglichkeit, zusätzlich sich einfach mal mal bei einem sozialen Dienst beraten zu lassen.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Hallo queenmum , da stimm ich dem Spejbl zu . Also meine Erfahrungen und eigene Erlebnisse bestätigen mir echte Schikane der Ämter , denn bei Hartz IV schiebt man gerne den schwarzen Peter ans Sozialamt weiter - was zum ping pong Spiel ausarten kann . Allein kommt man nicht weiter und wird oft psychisch krank . Das ist so eine Sache mit den Gutachten , da kann ich Lieder singen , aber in meinem Fall hat sogar die ARGE nicht einmal 2-3 Stunden in der Woche bestätigt . Da sieht man oft die Ungerechtigkeit . Den Hausarzt einschalten und mögliche Begutachtungen herauszufinden ist gut , möglicherweise könnte man sogar den MDK einschalten , den Medizinischen Dienst der Krankenkassen , wobei Alles ein Geduldspiel ist . Helfer suchen wie Sozialeinrichtungen/Beratungsstellen sind bessere Infogeber da neutral . In Deinem Fall vielleicht auch jemanden hinzuziehen , ne Freundin oder so , wie gesagt allein schafft man das kaum.


    Aber ich würde es einfach mal beim Job-Center versuchen , "die" wollen Dich ja loswerden . In meinem Fall hat die ARGE eben bestätigt , dass ich nicht einmal 2-3 Stunden tätig sein kann , ich weiß ja nicht in wie weit hier eine Dokumentation vorliegt , bzw. Bescheid . Ich würd dem Arbeitsamt/ARGE schreiben , dass eine hin und her schieberei stattfindet und keinem Gedient ist und man so nicht weiterkommt. Also Untersuchung/Gutachten vom Arbeitsamt oder Vermittlung mit Einschränkungen . Man sieht wieder einmal , dass Ämter und Behörden Menschen zu Spielbällen macht ..... ich hasse das . Ich drück die Daumen ....... Gruß MikeK