Nach Heirat, möchte Amt Rückwirkend Unterlagen vom Mann

  • Hallo, ich bin neu hier und hätte ein paar Fragen.

    Also ich habe im September diesen Jahres geheiratet, nun möchte die Arge Rückwirkend für 6 Monate von meinem Mann sämtliche Kontoauszüge, Einkommensnachweise und VM ... ist das Rechtens? Mein Mann wird niemals etwas vorlegen vor der Arge.

    Er hatte bisher nie etwas mit dem Amt zutun gehabt, und will es auch nicht. Ich möchte ja auch nichts mehr haben, bzw ich würde auch nichts mehr durch ihn bekommen und ich arbeite ja auch) (habe vorher Aufstockung bekommen)Wir haben auch nicht vorher zusammen gewohnt.


    Ich soll auch meine Abrechnungen von April bis August einreichen, was ja völlig ok ist...


    Nun steht in dem Schreiben aber auch, das wenn ich die Unterlagen nicht einreiche, das ich dann die bis dato geleisteten Zahlungen zurück zahlen soll.


    Sorry ich hoffe das war verständlich..also es geht in erster Linie darum ob es rechtens ist, das die Arge die Unterlagen von meinem Mann von vor 6 Monaten sehen wollen..


    Vielen lieben Dank :)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo,


    das kann ich mir nicht vorstellen, dass dein Mann da was vorlegen muss. Das wäre m.E.n. nur nötig, wenn du jetzt einen Antrag stellen würdest. Ich weiß nicht ob es genau gleich war wie bei dir aber ich habe auch von einem Fall gelesen, bei dem der Partner vom JC aufgefordert wurde, Unterlagen einzureichen und er hat dagegen geklagt. Ich an deiner Stelle würde einfach nochmal nachfragen, für was die das denn brauchen und ob sie nachweisen können, dass sie die Unterlagen überhaupt bekommen dürfen.


    Viel Erfolg und VG