Grundsicherung - Zuverdienst

  • Da nur kleine Rente, benötige ich zusätzlich Grundsicherung. Hin + wieder bin ich als Komparse bei Filmaufnahmen tätig. Für die Pkw- Fahrt zum Drehort und zurück erhielt ich bisher vom Grundsicherungsamt ein km-Pauschale von 0,30 € pro km. So hatte ich bei einer Gage von meist 90,- € zumindest etwas über. Meine neue Schabearbeiterin:thumbdown: gestattet mir neben dem mir zustehenden Freibetrag von 30% und pauschale Arbeitsmittel von 5,20 € lediglich einen Fahrtkostenzuschuß von 6,93 € ( 5,20 € * 40 km/ 30 Tage ) , egal ob ich 100 oder 200 km zurückgelegt habe. Was ist denn nun richtig. Regelung vorheriger Sachbearbeiter ( pro km x 0,30 € ) oder jetzige 6,53 € Pauschale? Vielleicht weiß jemand etwas ;(

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • § 3 Abs. 6 VO zu § 82 SGB XII:

    (6) Wird für die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte (Absatz 4 Nr. 2) ein eigenes Kraftfahrzeug benutzt,
    gilt folgendes:
    1. Wäre bei Nichtvorhandensein eines Kraftfahrzeuges die Benutzung eines öffentlichen Verkehrsmittels
    notwendig, so ist ein Betrag in Höhe der Kosten der tariflich günstigsten Zeitkarte abzusetzen.
    2. Ist ein öffentliches Verkehrsmittel nicht vorhanden oder dessen Benutzung im Einzelfall nicht zumutbar
    und deshalb die Benutzung eines Kraftfahrzeuges notwendig, so sind folgende monatliche Pauschbeträge
    abzusetzen:
    a) bei Benutzung eines Kraftwagens 5,20 Euro,
    b) bei Benutzung eines Kleinstkraftwagens (drei- oder vierrädriges Kraftfahrzeug, dessen Motor einen
    Hubraum von nicht mehr als 500 ccm hat) 3,70 Euro,
    c) bei Benutzung eines Motorrades oder eines Motorrollers 2,30 Euro,
    d) bei Benutzung eines Fahrrades mit Motor 1,30 Euro
    für jeden vollen Kilometer, den die Wohnung von der Arbeitsstätte entfernt liegt, jedoch für nicht mehr als
    40 Kilometer
    .


    Die Regelung mit der Begrenzung auf 40 km ist richtig.