Neues Leben anfangen, mit fragen

  • Hallo,


    ich bekomme derzeit noch eine erwerbslosenrente (die nicht weiter bewilligt wurde, das steht noch in den Sternen)

    Ich soll ende des Jahres in eine med. reha Maßnahme und dort wird geschaut, wie es mit mir weiter geht. Ich habe allerdings Angst, das man mich nicht in eine beh. werkstatt oder ähnliches tut.


    Bin seit ca. 2011 arbeitslos, aufgrund der Psyche. Momentan nehme ich ein antidepressiva ein, mit meinen 30J hab ich allerdings noch keine Lebenserfahrung, so das mir sehr viele Fragen offen stehen. Wichtig wäre natürlich eine Wohnung, damit es mir besser geht. Aber auch hier stehen noch fragen im Raum. Die größte Angst wäre eine mieterhöhung etc. das ich die wohnung verlassen müsste.


    Aber meine frage, die mich beschäftigt ist, das ich überlege eine neue Ausbildung zu machen. Jetzt wo ich das antidepressiva nehme geht es mir an manchen tagen besser. Nur, wenn diese Ausbildung zB im Sept oder April beginnt, bezahlt die rente bis dahin weiter oder das amt ? Und da ich ja in der ausbildung anfangs weniger verdiene, bekommt man da auch noch einen zuschuss?


    Und kann ich dann in der wohnung bleiben, wenn ich mein erstes geld verdiene? Aber dann ist die angst auch da, was ist wenn ich gekündigt werde oder gar in der probe zeit?


    Und dann beschäftigt mich noch, wenn sie jetzt in der med. reha sagen, das ich max. 4sdt am Tag nur arbeiten brauch, wieviel darf ich dann als erwebsloser rentner dazu verdienen ?


    Ich bekomme derzeit ca. 590€ im Monat.

    Dann müsste ich für die Wohnung je nach Stadt auch noch was dazu bekommen?


    Und wenn ich jetzt einen 450€ job habe? Was ist dann? Bekomme ich dann weiterhin die 590€ ? und das Wohngeld ? Oder muss ich von den 450€ dann die wohnung selber bezahlen ? Oder von leben ? So das die 590 wegfallen? Fragen über fragen.


    Bis jetzt war es aber leider bei bewerbungen so, das ich nur absagen erhielt. Das ich mal wieder den eindruck habe, das mich sowieso keiner einstellen will. Auch wegen des alters her. Und meinen Traumjob (Medien) kann ich auch nie machen. So dass dann wegfällt. Genauso werde ich auch nie 2.000 oder weniger verdienen. Schön wäre es natürlich, wenn man etwas mehr im Monat hätte, um sich einen urlaub, zugfahrten, freizeitaktiväten oder sich mal so was zu erlauben.


    Ich habe zwar eine kfm Ausbildung, nur habe ich in diesen beruf nie gearbeitet, freude hat mir der beruf leider keine gemacht.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.