Nach Monaten doch Alg1?

  • Hallo,


    ich war am 28. FEBRUAR beim Jobcenter, da ich wegen Krankheit meine Ausbildung im Januar abbrechen musste. Hab einen Eingangsstempel geholt und erstmal versucht Gesund zu werden. Bisher hab ich mir rund 600€ geliehen da Ich dachte ich kriege die ganzen Monate nachgezahlt, so wars auch dort besprochen. Also kam ich ende März wieder und meine Daten wurden genommen, da hab ich wie zu der Dame am Empfangsthresen gesagt das ich wegen meiner Krankheit nach 1 1/2 Ausbildungszeit die Ausbildung abbrechen musste.

    Jetzt meine Frage: Heute hat die Dame vom Jobcenter gemeint ich hätte wahrscheinlich Alg1 Anspruch (Keine Ahnung wieso erst jetzt nach fast 4 Monaten) und solle zur Arbeitsagentur. Die dort meinten das die ein eigenes Amt seien und der Stempel nicht zählt. Ich bin dann nach kurzer Diskussion einfach gegangen. Ich musste mich direkt bei der Agentur für Arbeit melden und wusste nicht das das Jobcenter nichts damit zu tun hat. Was soll ich jetzt tun? Ich wollte Schulden zahlen und 2-3 Wochen mich für meine psyche woanders erholen, jetzt bereitet es mir unmengen von sorgen und bevor ich denne glaub frag ich hier lieber. Haben die keine Auskunftspflicht? Ich meine die wussten ja direkt das ich gearbeitet habe und das seit 18 Monaten. Wieso geben die mir überhaupt ihre Anträge wenn ich zur Arbeitsagentur muss? Bitte bitte helft mir

    Grüße


    :( keine antwort und ich geh bald hin... nervös hoch 10

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Du hast dich leider nicht wirklich gut ausgedrückt. Es ist schwer zu verstehen, was du mit z.B. diesem Satz hier meinst "Die dort meinten das die ein eigenes Amt seien und der Stempel nicht zählt." - Was soll das für ein Stempel sein und worauf befindet sich der Stempel? Drück dich bitte klarer aus, sonst kann man dir auch nicht helfen.

    Was deine Schulden betrifft, die du dir geleistet hast:

    "Das Wichtigste zum Thema „Schulden abbauen“

    1. Schuldner sollten sich zunächst einen genauen Überblick über ihre Ein- und Ausgaben verschaffen sowie eine Auflistung der Schulden erstellen.
    2. Oberste Priorität: Schuldner müssen ihre Einnahmen erhöhen und die Ausgaben verringern.
    3. Nehmen Sie frühzeitig mit den Gläubigern Kontakt auf, um eine Lösung zu finden, wie Sie die Schulden am besten abzahlen können.
    4. Wachsen Ihnen die Schulden über den Kopf, empfiehlt sich der Gang zu einer professionellen Schuldnerberatung."

    Wenn du dich noch darüber hinaus informieren möchtest, um dir da mal einen klaren Kopf drüber zu machen: https://www.schuldnerberatung.de/schulden-abbauen/

    Es ist ok krank zu sein, aber du musst dich auch ein bisschen um deine finanzielle Situation kümmern. Du musst dich direkt nachdem du deinen Job verlassen hast, arbeitslos melden. (innerhalb von 3 Monaten) Dann füllst du normalerweise einen Arbeitslosengeldantrag aus. Das Arbeits­losen­geld I gehört zur Arbeits­losen­ver­sicherung . Ob du darauf An­spruch hast, hängt von deinem Alter und von der Dauer deines Be­schäftigungs­ver­hält­nisses ab. I.d.R. hat jeder Arbeitnehmer einen Anspruch auf Arbeitslosengeld, wenn er in den letzten 24 Monaten mindestens 12 Monate sozial­versicherungs­pflich­tig angestellt war.

  • Also ich war beim Jobcenter hab einen Eingangsstempel geholt damit mein Antrag ab dem 28. Februar 2019 gültig ist. War dann mitte März die Anträge holen und wollte Sie jetzt Ende Mai abgeben.


    Ich hatte im März beim Jobcenter Angaben gemacht was Ich die letzten Jahre gemacht habe und das ich seit 18 Monaten in der Ausbildung war aber Sie aus krankheitsgründen im Januar 2019 abbrechen musste weil ich oft in der Schule gefehlt hab. (Ich wurde gekündigt)

    Spätestens da musste man mir sagen das ich dann zum Arbeitsamt uns nicht zum Jobcenter muss oder?)


    Ich hab depressionen und ein riesenproblem mit dem Enddarm. Ich wiege auf 183cm 48 kilo und das als Mann mit 28 Jahren. Ich hab nur 600€ private Schulden aus den letzten 4 Monaten und dadurch das Ich einen Eingangsstempel vom 28. Februar habe dachte Ich das Ich es damit alles aufeinmal zurückzahle und das restliche Geld in meine Gesundheit stecke. Schuldnerberatung brauch ich für 600€ nicht, sondern das Geld vom Amt. Die sagen mir aber erst jetzt (nach 2 mal Lebenslauf durchgehen bei den letzten 2 Terminen) das ich zum Arbeitsamt muss, um mich auf Alg1 überprüfen zu lassen. Das müssen die aber doch beim erstgespräch wissen dss ich im Jobcenter falsch bin, wenn die hören 18 Monate versicherungspflichtig Beschäftigt. Wenn ich jetzt zum Arbeitsamt gehe, kriege ich Geld (Alg1) ab diesem Monat. Ich wollte nur wissen was ich tun oder sagen kann damit ich nicht kommenden Monat mit 2× Alg1 klar kommen muss.


    Ich wusste ja auch nicht das das Jobcenter nicht das gleiche wie die Agentur für Arbeit ist. Ich mach das auch zum ersten mal und hatte mit solchen Ämtern nie was zu tun. Haben die Leute da uns gegenüber keine Pflicht uns direkt zu sagen das man grad bei denne falsch ist? Oder bin ich beim Jobcenter doch richtig weil es um die Arbeitsunfähigkeit geht? So stand es nämlich im Internet.


    Also zusammengefasst hab ich einen Eingangsstempel beim Jobcenter, dieser schickt mich aber zum Arbeitsamt wo mein Eingangsstempel entfällt. Mein einziger Fehler war aber das ich dachte Jobcenter = Arbeitsamt. Frage: mussten mir die Sachbearbeiter das nicht gleich sagen das ich im Jobcenter falsch bin? Gibts eine Möglichkeit für mich das noch hinzubiegen?


    Hoffe es war verständlicher, danke für deine Zeit