Verspätete Umzugsmeldung bei alg1, wenn die alte adresse laut mietvertrag noch mir gehört.

  • Guten Morgen, meine frage ist die folgende....ich beziehe alg1 und bin zum 1.4. Umgezogen...meine veränderungsmitteilung ist angeblich nie beim arbeitsamt angekommen deshalb habe ich mich telefonisch beim amt gestern erst an die neue adresse gemeldet und nun erfahren das es eine sperrzeit gibt wenn man dies zu spät macht. Allerdings hatte ich den monat april über beide wohnungen laut den mietverträgen also war die alte postanschrift auch noch aktuell......können die mich trotzdem sperren oder kann ich im falle das ganze anfechten und sagen das beide anschriften meine waren? Danke für die antworten. Mfg Michael

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ich würde, wenn es so käme, in Widerspruch gegen. Es muß ein Bescheid über eine Sperrzeit ergehen, dagegen ist Widerspruch zulässig.


    1. Du hast die Ummeldung eingereicht. Sofern du glaubhaft das begründen bzw. nachweisen kannst, ist dieses Argument zulässig. Das Problem ist nämlich grundsätzlich das, daß der Absender das Risiko der Zustellung trägt. Wäre umgekehrt aber auch so.


    2. Da ja nun bis dato (30.04.) 2 gültige Mietverträge und damit 2 gültige Wohnanschriften existieren, wüde ich auch das mit einreichen und den Widerspruch begründen.


    Dann muß man sehen.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup: