Untervermietung - was ist zu beachten ?

  • Mir macht eine Sache ganz schön Magenschmerzen. Meine Ex-Freundin (51) bezieht seit einigen Jahren ALGII, darin sind auch die kompletten Mietkosten enthalten, wodurch sie die Miete an den Vermieter monatlich entrichten kann. Nun hat sie sich Hals über Kopf in einen anderen Mann verliebt und ist bereits nach knapp 5 Wochen zu ihm gezogen. Ihre Wohnung will sie aber behalten und irgendjemand hat ihr die Idee in den Kopf gesetzt, dass die sie Wohnung für Urlauber usw. zeitweise untervermieten könne. Inzwischen ist die Wohnung soweit “entpersonalisiert”, dass eine solche Vermietung nun wohl jederzeit möglich ist. Dass sie vom Vermieter die Genehmigung benötigt, ist klar. Aber ich mache mir Sorgen wegen des Jobcenters. Ich fürchte, dass das doch eine Art von Betrug ist? Von mir hat sie nichts zu befürchten, aber wenn das JC auf irgendeine Art davon erfahren würde, denke ich, dass sie ganz schön Ärger bekommen wird. Über eine sachkundige Meinung dazu würde ich mich freuen. Danke,

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ja, wenn sie gegenüber dem Jobcenter die falsche Angabe macht, dass sie dort wohnt, dann ist das Betrug nach § 263 StGB.

    Das mit der (gewerblichen) Weitervermietung kommt dann noch dazu...

  • Das ist Betrug. Wenn das rauskommt, dann hat sie mit Konsequenzen (Bußgeld, Gerichtsverfahren wegen Betrug etc.) zu rechnen. Sie darf die Wohnung auch nicht weitervermieten. Auf was für Ideen manche Menschen doch kommen...….

  • Danke für Eure Stellungnahmen. Ich kann es auch nicht nachvollziehen. Der Mensch, mit dem sie da zusammen ist, weiss davon, hat ihr sogar geholfen, die Wohnung leer zu räumen, in Ordnung zu bringen und würde sie offenbar in Messer laufen lassen, obwohl er angeblich mehrere Semester Jura studiert hat. Kaum zu glauben!

  • Das ist Betrug. Wenn das rauskommt, dann hat sie mit Konsequenzen (Bußgeld, Gerichtsverfahren wegen Betrug etc.) zu rechnen. Sie darf die Wohnung auch nicht weitervermieten. Auf was für Ideen manche Menschen doch kommen...….

    Und natürlich wird das ALG II eingestellt. Und es kann auch zu Rückforderungen kommen.


    An deiner Stelle kannst du bzw. solltest du sie warnen. Damit hast du dann ein reines Gewissen und brauchst dir nichts vorwerfen, wenn es zum Worst Case kommt. Ob ihre "Neue Liebe" etwas taugt, da kann es sein, daß sie Lehrgeld bezahlen wird. Denn so, wie du es beschreibst...

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Und natürlich wird das ALG II eingestellt. Und es kann auch zu Rückforderungen kommen.


    An deiner Stelle kannst du bzw. solltest du sie warnen. Damit hast du dann ein reines Gewissen und brauchst dir nichts vorwerfen, wenn es zum Worst Case kommt. Ob ihre "Neue Liebe" etwas taugt, da kann es sein, daß sie Lehrgeld bezahlen wird. Denn so, wie du es beschreibst...

    Danke - die Warnung habe ich ihr auch schon gesendet. Ihr Vorhaben war mir schon seit einigen Wochen bekannt, aber zunächst ging ich davon aus, dass entweder sie selbst oder ihr "Neuer" so schlau ist und besser davon ablässt. Nachdem ich aber vor einer Woche in der Wohnung war und gesehen habe, dass es dort munter weitergeht mit dem "Entkernen", musste ich mich schlau machen und sozusagen die "Notbremse" ziehen. Alles weitere liegt nun bei ihr - mehr kann ich nicht tun.

  • Mir macht eine Sache ganz schön Magenschmerzen. Meine Ex-Freundin (51) bezieht seit einigen Jahren ALGII, darin sind auch die kompletten Mietkosten enthalten, wodurch sie die Miete an den Vermieter monatlich entrichten kann. Nun hat sie sich Hals über Kopf in einen anderen Mann verliebt und ist bereits nach knapp 5 Wochen zu ihm gezogen. Ihre Wohnung will sie aber behalten und irgendjemand hat ihr die Idee in den Kopf gesetzt, dass die sie Wohnung für Urlauber usw. zeitweise untervermieten könne. Inzwischen ist die Wohnung soweit “entpersonalisiert”, dass eine solche Vermietung nun wohl jederzeit möglich ist. Dass sie vom Vermieter die Genehmigung benötigt, ist klar. Aber ich mache mir Sorgen wegen des Jobcenters. Ich fürchte, dass das doch eine Art von Betrug ist? Von mir hat sie nichts zu befürchten, aber wenn das JC auf irgendeine Art davon erfahren würde, denke ich, dass sie ganz schön Ärger bekommen wird. Über eine sachkundige Meinung dazu würde ich mich freuen. Danke,

    Mich würde interessieren, wie der Fall jetzt am Ende ausgegangen ist?