Restanspruchsdauer

  • Liebe Community,


    Wie verhält es sich z.b. wenn einer diesen Monat mit einer Tätigkeit beginnt und nach 3 Monaten gekündigt wird.


    Baut man in diesen 3 Monaten weitere 3 Monate ALG 1 Anspruch auf+ den Restanspruch von 4 Monaten?


    Vielen Dank im Voraus für die Rückmeldung

  • Nur, wenn es vor diesen 3 Monaten bereits mind. 9 Monate gibt, die bei dem bisherigen ALG 1 Anspruch noch nicht berücksichtigt wurden, also, wenn insgesamt NEU 360 Tage Versicherungspflicht zusammen kommen. Ansonsten gibt es nur den Restanspruch.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Hallo zusammen,

    ich würde auch gerne Wissen wie es bei mir ist....


    In den letzten 5 Jahren habe ich über 4 Jahre gearbeitet

    In den letzten 2 Jahre habe ich 16 Monate gearbeitet

    In den letzten 12 Monaten 10 Monate gearbeitet

    Arbeite seit 6 Monaten, wird sich mein Restanspruch jetzt erhöhen ?


    Dezember 2017 Anspruch von 192 Tagen

    Februar gearbeitet

    März 2018 Anspruch von 143 Tagen

    April bis Juni gearbeitet

    Juni 2018 Anspruch von 116 Tagen

    Bis August habe ich 38 Tage verbraucht, Restanspruch muss bei 78 Tagen sein.

    Eine kurzfristige Arbeit hat meinen Anspruch nicht erhöht.


    Seit August arbeite ich durchgehend und zwischenzeitlich auch Arbeitgeber gewechselt, und habe Probezeit bis Juni.

    Was passiert wenn ich jetzt z.B. Arbeitslos werden sollte....

    a) Es bleibt 78 Tage Restanspruch da ich keine 12 Monate am Stück gearbeitet habe.

    b) Für die 6 Monate Arbeit bekomme ich 3 Monate Anspruch auf die 78 Tage drauf gerechnet (90+78 Tage)

    c) Es ist egal was ich bisher an ALG1 bezogen habe, es wird einfach die letzten 24 Monate berücksichtigt.

    In meinem Fall 16 Monate arbeit entspricht 8 Monate Anspruch auf ALG1 (240 Tage).

    d) eine andere Berechnung als bisher genannt.


    Gruß

    crooli