Frage zur Leistungsberechnung/Fahrtkosten

  • Guten Tag zusammen,


    ich habe einen Job gefunden und habe eine Frage zur Leistungsberechnung bzw. zu den Fahrtkosten. Verdienen werde ich 1190€ Brutto/~925€ Netto, und muss noch für die Monatskarte 183€ bezahlen. Wie sieht das mit der Leistungsberechnung aus? Bzw. wie viel Leistung werde ich vom Jobcenter im Endeffekt bekommen? Derzeit bekomme ich 906€ Leistung (416€ + 490€ Miete). Wie werden in dem Fall die Fahrtkosten angerechnet?


    Gruß

  • Hi, wie kommst du auf die 412 EUR Freibetrag ?


    Bei 1190 EUR Brutto und 925 Netto kommt bei einem Bedarf von 906 EUR 363 EUR Restanspruch raus.


    Freibeträge 100 EUR (Grundfreibetrag vom Lohn) + 180 EUR (20% von 900 EUR Brutto) +19 EUR (10% von 190 EUR Brutto) =299,00 EUR Freibetrag.
    Dazu kommen noch von den Werbungskosten 83 EUR (183 abzügl. 100 EUR Selbstbeh./ Pauschale). Sind gesamt 382 EUR FREIBETRAG.


    Und das wird beim Abzugsbetrag gegengerechnet. Nettolohn, hier 925 EUR, abzgl Freibetrag 382 EUR. Ergibt vom Bedarf eine Kürzung von: 543 EUR.


    Und das macht 906 - 543 = 363 EUR. 363 EUR gibt es noch aufstockend vom Amt.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Deine Berechnung bis 299 Euro ist grundsätzlich korrekt.
    An Stelle des Grundfreibetrags von 100 Euro tritt hier aber die Summe aus 183 Euro (Fahrkarte) und 30 Euro (Versicherungspauschale)
    183 + 180 + 19 = 412


    So wie Du rechnest, unterschlägst Du die Versicherungspauschale, die aber ZUSÄTZLICH zu den Fahrtkosten berücksichtigt werden muss