Basiselterngeld in ElterngeldPlus umwandeln? (Berechnung)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Basiselterngeld in ElterngeldPlus umwandeln? (Berechnung)

      Hi,

      ich würde gerne wissen, ob es sich finanziell lohnen würde, schon eher wieder in den Beruf einzusteigen.

      Ich befinde mich derzeit im ersten Jahr meiner Elternzeit und wurde von meinem AG gefragt, ob ich nicht schon eher wieder anfangen könnte (zunächst auf Minijob Basis. Dann am Ende des ersten Jahres meiner Elternzeit hatte ich sowieso vor wieder in Teilzeit anzufangen)

      Nun habe ich das Ganze mal durchgerechnet, bin mir aber mega unschlüssig, ob ich da auch alles richtig gemacht habe. (Bei meiner Berechnung springen locker knapp 2000 € mehr raus, wenn ich die restlichen Elterngeldmonate in ElterngeldPlus Monate umwandle)

      Könnte vielleicht mal jemand drüberschauen und mir sagen, ob das so alles richtig ist? Ich habe ein .jpg meiner Berechnung angehängt.

      Kann ich überhaupt "mal eben" meine Basiselterngeldmonate in ElterngeldPlus-Monate umwandeln?

      Hat das evtl. negative, steuerliche Auswirkungen?

      Ich bin auch noch zusätzlich verwirrt, weil ich laut dem Elterngeldrechner scheinbar für meine Zeit sowohl im Minijob als auch in Teilzeit den gleichen Betrag an ElterngeldPlus bekommen würde. Warum ist das so? Habe im Rechner zwei Zeiträume mit dem jeweiligen Gehalt angegeben.

      Schonmal vorab vielen Dank und sorry, diese Elterngeld Angelegenheiten liegen mir gar nicht daher mögen meine Fragen auf den einen oder anderen etwas bresig wirken ;)

      Liebe Grüße und einen schönen Feiertag
      Sandra
      Dateien
      • Elterngeld.jpg

        (137,94 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."