Mehrbedarf bei Nahrungsergänzungsmitteln

  • Im Beschluss des BSGs vom Juli 2016 werden indische Flohsamenschalen erwähnt.


    Flohsamenschalen sind in der OTC-Übersicht aufgelistet.


    18. Flohsamen und Flohsamenschalen nur zur unterstützenden Quellmittel-Behandlung
    bei Morbus Crohn, Kurzdarmsyndrom und HIV assoziierter Diarrhoen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Bitte:


    https://sozialgerichtsbarkeit.….php?modul=esgb&id=196823


    Bringt einen auch nicht weiter, außer, dass das "nicht abschließend geklärt" nicht stimmt, vgl. Entscheidung des 14. Senats

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Zusammenfassung:



    (1) Nahrungsergänzungsmittel müssen einer medizinischen Notwendigkeit geschuldet sein.


    (2) Wenn in der OTC-Übersicht aufgelistet, dann Krankenkasse zuständig (Diagnosen beachten).


    (3) Die monatlichen Kosten der Nahrungsergänzungsmittel müssen den vorgesehenen Betrag
    für die Gesundheitspflege (monatlich ca. 15 Euro) im Regelsatz deutlich übersteigen .


    (4) Rechtsstreit Mehrbedarf Nahrungsergänzungsmittel mit großer Wahrscheinlichkeit langwierig
    und Entscheidung absolut offen.




    Sehe ich das so richtig?


    Vielen Dank euch allen


    Gruß


    Sabine

  • Hallo Sabine,


    sollten deine Wadenkrämpfe durch einen Magnesiummangel begründet sein,
    dann wären vielleicht die Kosten von der Krankenkasse zu übernehmen.


    Blutwert Magnesium?


    OTC-Übersicht


    28. Magnesiumverbindungen, oral, nur bei angeborenen Magnesiumverlusterkrankungen.


    29. Magnesiumverbindungen, parenteral, nur zur Behandlung bei nachgewiesenem Magnesiummangel und zur Behandlung bei erhöhtem Eklampsierisiko.


    Hast du schon mit deinem Hausarzt/Hausärztin darüber gesprochen?


    Gruß


    TobiW

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • LSG Niedersachsen-Bremen · Urteil vom 28. Februar 2012 · Az. L 9 AS 585/08

    "Nahrungsergänzungsmittel sind zwar Lebensmittel, die dazu bestimmt sind,
    die allgemeine Ernährung zu ergänzen. Sie begründen jedoch keinen
    Mehrbedarf i.S.d. § 21 Abs. 5 SGB II; denn es handelt sich nicht um
    kostenaufwändige Ernährung, die aus medizinischen Gründen erforderlich ist."

    Liegen aber medizinische Gründe vor...........sieht es wo möglich anders aus.........

  • Lägen zwingende medizinische Gründe für, müsste die Krankenkasse zahlen. Das ist der Zirkelschluss aus der BSG Entscheidung zu frei verkäuflichen Medikamenten.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.