Haushaltsgemeinschaft verkleinert sich - wie ist die richtige Vorgehensweise?

  • Guten Morgen!


    Ich (ALG II) wohne seit fast 19 Jahren in einer 70 qm großen 3-Zimmer-Wohnung. Anfangs mit zwei Kindern, dann ist ein Sohn zwecks Studium vor knapp drei Jahren ausgezogen. Der zweite Sohn hat zeitgleich eine Ausbildung begonnen und seine Freundin (berufstätig) ist mit in die Wohnung gezogen.
    Wir wurden daraufhin zu einer Haushaltsgemeinschaft, die Miete gedrittelt. Die beiden überweisen ihren Mietanteil auf mein Konto und ich die Gesamtmiete an den Vermieter. Soweit alles gut.


    Nun teilten mir die beiden gestern strahlend mit, dass sie sich heute eine Wohnung anschauen und eventuell - wenn alles klappt - schon ab 01.05. eine neue Wohnung beziehen können. Natürlich war immer mal die Rede davon - gerade auch von der Freundin - was "eigenes" haben zu wollen, das es jetzt aber so schnell gehen soll, haut mich aus den Socken .. vor allem tun sich viele Fragen für mich auf.


    Ich habe keinen Untermietvertrag mit den beiden, lediglich eine unterzeichnete Aufstellung der Drittelung der Mietkosten für das JC. Es gibt also auch keine formelle Kündigung.
    D.h., ab 01.05. muss ich die Gesamtmiete alleine tragen (sie zahlen ja dann schon für die andere Wohnung Miete). Ich kann zwar meinen "heiligen" Dispo verwenden, aber auch nur für einen Monat.


    Wenn nun die beiden morgen eine Zusage bekommen, will ich das eigentlich direkt dem JC mitteilen.


    - Oder macht das erst Sinn, wenn die geänderte Meldebescheinigung der beiden vorliegt? Was allerdings erst am oder nach dem 01.05. der Fall wäre, also quasi rückwirkend.


    - So weit ich mich belesen habe, bekomme ich dann eine Aufforderung zur Kostensenkung und eine Frist von 6 Monaten?


    - Gibt es Fristen zu wahren? Diese 6 Monate würden dann am 01.05. beginnen und ich ab dann erstmal die Gesamtmiete erhalten? Hab es ja selbst erst so kurzfristig erfahren.


    - Muss ich den neuen Mietvertrag der beiden der Änderungsmitteilung beilegen? Dürfte eigentlich für das JC uninteressant sein und die Ummeldung beim Einwohnermeldeamt reichen, oder?


    - wie bringe ich den Nachweis, aktiv nach Wohnungen zu suchen - werde wohl einige Zettel in Geschäften aufhängen, sehen wo man kostenlos inserieren kann usw. Aber meine Suche im Internet kann ich schlecht belegen.. Irgendwo las ich, das Ablehnungen von Vermietern vorgelegt werden müssen.
    Allerdings habe ich in meiner (ersten) nächtlichen Suche im Netz nicht mal andeutungsweise eine Wohnung im akzeptablen Preissegment gesehen, d.h. eine, bei der ich hätte anfragen können.


    Wir leben in einer Studentenstadt, hier kosten WG-Zimmer soviel, wie eine Wohnung für eine Person lt. ALG II Satz. Aber das Problem haben ja alle, günstiger Wohnraum ist selten.


    Ich bin jedenfalls in Panik, keine Ahnung ob ich innerhalb der Frist eine passende Wohnung finde, ist ja nicht nur eine Preisfrage, kann halt auch keine geregeltes Einkommen vorweisen - finden Vermieter bestimmt nicht prickelnd.
    Die aktuelle Wohnung bekam ich auch nur (trotz zweier Kinder und alleinstehend) weil ich berufstätig war. Später dann mit ALG II stand das Zahlen der Miete immer an erster Stelle, es gab nie Verzögerungen. Aber das interessiert Vermieter wahrscheinlich nicht, die sehen Hartz 4 und schon schlägt die Vorurteilsklappe zu.


    Wie auch immer, wäre dankbar für Antworten und wünsche einen guten Start in die Woche ! :)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Erst einmal: keine Panik!


    Ich würde dem Jobcenter den Auszug der Beiden erst melden, wenn sie den Mietvertrag unterschrieben haben, nicht eher. Solange nur eine bloße Zusage vorliegt, kann noch alles Mögliche passieren.


    Neue Meldebescheinigung reicht.


    Nachdem du den Auszug gemeldet hast, bekommt du seinen Brief vom Jobcenter. Dort steht dann genau, wie die weitere Vorgehensweise ist und wie du deine KdU senken kannst.


    In welcher Stadt wohnst du denn? Die Kostensenkungsverfahren sind von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich.

  • In unserem JC ist es gängige Praxis, dass die möglichen 6 Monate Frist voll ausgereizt werden. Die sechs Monate Frist beginnen dann ab dem auf den Zugang der Kostensenkungsaufforderung folgenden Monat. Damit es wirklich volle 6 Monate sind. Wenn Du dir also bis Anfang Mai Zeit lässt, gewinnst du u.U. einen Monat.

  • Wenn du schon in einer Studenstadt lebst, wäre Untervermietung eines Zimmers keine Option für dich?

    Ich habe dran gedacht, wenn alle Stricke reissen vielleicht. Die Wohnung ist halt für eine Untervermietung an eine fremde Person nicht unbedingt ideal geschnitten. Privatsphäre zu haben ist hier nicht so einfach. Deshalb möchten die beiden wohl auch ausziehen.


    Und ich weiß auch nicht, ob ein junger Mensch Lust hat, mit einer ollen Frau in einer Bude zu hausen in einem 6 Parteien Block, in dem ansonsten nur ältere Leute wohnen :) Auch die Überlegung, was ich mache, wenn es mit der Mietzahlung des Untermieters Probleme gibt .. muss ich mich erst noch informieren.



    In welcher Stadt wohnst du denn? Die Kostensenkungsverfahren sind von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich.

    Danke dir, ich versuche es ruhig anzugehen, bislang hatte ich nie Probleme mit dem JC und bin dankbar, wohnen und leben zu können .. aber solche Ungewissheiten sind für mich zermürbend.
    Noch dazu hab ich beim Stöbern hier im Forum gelernt, was "Bruttokaltmiete" bedeutet. Ich war dem Irrtum aufgesessen, dass es sich um die normale Kaltmiete/Grundmiete handelt + Nebenkosten + Heizung. Tja, so lernt man dazu ..
    Das macht es noch schwieriger, etwas zu finden befürchte ich. Grade die kleinen Wohnungen sind hier sehr gefragt und entsprechend im Preis.


    Ich wohne in Landau, Rheinland Pfalz



    Wenn Du dir also bis Anfang Mai Zeit lässt, gewinnst du u.U. einen Monat.

    Würde ich für denn für Mai dann trotzdem schon die Gesamtmiete bekommen? Weil es ist dann ja schon im laufenden Monat .. nicht das es dann heisst, ich hätte das sofort melden müssen, als ich es erfahren habe.


    Wie gesagt, ich würde es vorab mit meinem Dispo schon hinbekommen, aber es würde Monate dauern, das wieder ausgleichen zu können. Es handelt sich um ca.400 Euro insgesamt, die fehlen, wenn die beiden nicht mehr hier wohnen.



    Ich danke euch für eure Meinungen. Momentan warte ich drauf, was bei der Wohnungsbesichtigung rauskommt. Müsste bald vorbei sein. Ich würde mich für die zwei ja schon freuen, wenn sie nun in ihr eigenes Leben starten würden...

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Bei dieser Größenordnung muß man auch die Option Umzug mit in Betracht ziehen. Da eine Kostensenungsaufforderung erging, kann man das JC da bei der Finanzierung mit ins Boot holen. Ich meine, 400 EUR/Monat Unterdeckung, das ist schon ordentlich und drückt man nicht mehr weg.


    Aber wie gesagt, auch bei einer möglichen Wohnungssuche kann man Hilfe ordern. Und das Amt ist da zur Mithilfe verpflichtet.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Es handelt sich um ca.400 Euro insgesamt, die fehlen,

    Sind diese 400 Euro die 2/3 der Kinder? Wenn ja, musst du nochmal nachsehen, die angemessenen KdU für einen Singlehaushalt allein sind meist höher als ein Anteil bei mehreren Personen.



    Und ich weiß auch nicht, ob ein junger Mensch Lust hat, mit einer ollen Frau in einer Bude zu hausen in einem 6 Parteien Block, in dem ansonsten nur ältere Leute wohnen

    Och, die gibt es durchaus. Manche wollen einfach nur in Ruhe und zügig ihr Studium durchziehen (wenn es relativ günstig ist, umso besser) und fahren am Wochenende eh heim.