Hilfe bei Mehrbedarf kostenaufwändige Ernährung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe bei Mehrbedarf kostenaufwändige Ernährung

      Hallo,

      ich benötige Hilfe bei Mehrbedarf kostenaufwändige Ernährung.

      Ich beziehe Grundsicherung bei Erwerbsminderung.

      Molekulargenetisch nachgewiesen liegt bei mir eine
      Glucose-Galactose-Malabsorption vor. Also seit Geburt.

      Schon immer ist eine glucosearme Diät angesagt.
      Mit den Jahren hat mein Körper gelernt ein wenig
      Glucose aufzunehmen. RELATIV.

      Die Glucose-Galactose Malabsorption (Aufnahmestörung)
      wird mit einer lebenslangen Ernährungstherapie (Diät) behandelt,
      bei der die Zufuhr von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln stark reduziert wird.
      Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente müssen ergänzt werden,
      da der Bedarf dieser Mikronährstoffe nicht über die eingeschränkte Nahrung gedeckt werden kann.

      Meine Hausärztin hat auch das Antragsformular für das Sozialamt ausgefüllt etc.

      Meine Hilfe zielt darauf ab, ob jemand von euch
      Gerichtsurteile weiß und benennen kann,
      die im Zusammenhang mit einer GGM bei Mehrbedarf kostenaufwändige Ernährung stehen.

      Freue mich auf eure Nachrichten.

      Gruß

      MM :)

    • Wie ich aus Deinem Text entnehme, wird doch erst jetzt der Antrag gestellt.

      Warte doch ab, ob dieser genehmigt wird.
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)

      Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: sozialhilfe24.de/forum/thread/…zung-des-forums-hinweise/
    • Antrag Mehrbedarf abgelehnt.

      Glucose-Galactose-Malabsorption bzw. glucosearme Diät bedingt keinen Mehrbedarf.

      Die Substitution von Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente bei GGM wird bejaht,
      aber sind vom Grundbedarf zu bezahlen bzw. sind durch diesen gedeckt.

      Frage mich gerade, ob eine Klage vor dem Sozialgericht erfolgversprechend wäre.

      Kennt jemand Gerichtsurteile betreffend Mehrbedarf und GGM?

      Danke
    • Ob eine Klage Sinn macht, solltest Du eventuell mit Deinem Arzt besprechen.

      Die Behörden halten sich im Regelfall bei der Feststellung, ob Ernährungsmehraufwand notwendig ist, an die Empfehlungen des Deutschen Vereins - siehe link


      deutscher-verein.de/de/uploads…14-krankenkostzulagen.pdf
      Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)

      Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: sozialhilfe24.de/forum/thread/…zung-des-forums-hinweise/

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."