Zählt mein Noch-Ehemann zur Bedarfsgemeinschaft?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zählt mein Noch-Ehemann zur Bedarfsgemeinschaft?

      hallo!
      ich habe einen etwas komplizierten fall!
      ich habe am 1.12.2017 geheiratet und bis zu dem zeitpunkt ALG2 bekommen (habe einen 5j Sohn).
      nun habe ich mich aber schon am 10.1.2018 getrennt, ich bin NIE mit meinem noch-ehemann zusammengezogen noch hat er seine steuerklasse (beim finanzamt werde ich noch unter meinem mädchennamen und str-kl.1 geführt) und dergleichen geändert!
      ich habe auch keinerlei vollmachten über seine konten oder er über meine!
      nun habe ich ende januar antrag auf alg2 gestellt, habe seitdem weder von meinem noch-ehemann noch vom amt geld bekommen, sondern mein vater (rentner) hilft mir über die runden! mein sohn und ich bewohnen dort 1 zimmer und es war vor der hochzeit als hausgemeinschaft anerkannt!
      nun hatte ich gerade termin beim jobcenter und die dame hat mir eine anlage zu meinem antrag mitgegeben, den er ausfüllen soll!
      WEP (Anlage für eine weitere person über 15j. in der bedarfsgemeinschaft),. da
      ich habe dann einen eintrag zur bedarfsgemeinschaft gefunden und dort steht, das eine bedarfsgemeinschaft nur besteht, wenn die ehe-partner zusammenleben.


      hartziv.org schrieb:

      Eine so genannte Bedarfsgemeinschaft (BG) liegt vor, wenn mehrere Personen im gleichen Haushalt mit Erwerbsfähigen zusammenleben und den Haushalt wirtschaftlich gemeinsam betreiben.

      zusätzlich soll er seine verdienstbescheinigungen und jegliches vermögen offenlegen!
      wir haben aber NIE zusammengelebt und einen haushalt zusammen geführt!
      dann sind wir doch keine bedarfsgemeinschaft?
      und nach der kurzen ehe ist auch kein trennungsunterhalt drin!

      die dame wollte, das ich die scheidung jetzt schon einreiche, das geht aber laut gericht noch nicht!
      nun möchte sie eine bestätigung von irgendeinem anwalt, das wir getrennt sind!
      kann ein anwalt so etwas ausstellen und was kostet so was, weiss das vielleicht jemand?
      ich bin froh, das wir essen und ein dach über dem kopf haben, bargeld ist gaaaaanz rar gesäht!
      arbeite teilzeit, aber das reicht nicht mal für das nötigste!


      nun die frage, ist es eine bedarfsgemeinschaft und was muss er offen legen?
      die dame vom amt sagt, es wäre eine bedarfsgemeinschaft, auch wenn wir nie zusammengelebt haben!
      er weigert sich nämlich momentan, irgendwas offen zu legen, weil wir ja nie zusammengewohnt haben und nie einen gemeinsamen haushalt hatten!


      vielen dank!
    • danke für deine antworten!
      aber ist mir immer noch nicht ganz klar!
      diese WEP-anlage ist doch für mitglieder einer bedarfsgemeinschft?
      aber wir hatten doch nie einen gemeinsamen haushalt? also nie wirtschaftlich gemeinsam betrieben? ich habe nie dort länger als 3 tage übernachtet und war tagsüber bei mir (2 verschiedene städte).
      ich hatte nie irgendwelche vollmachten und selbst das finanzamt kann mir diese "dauernd getrennt lebend" bescheinigung nicht ausstellen, da er nie die steuerklasse gewechselt hat!

      wir wollte zusammenziehen, aber es war direkt nach der hochzeit, als wenn ein schalter umgelegt wurde und er mich als besitz angesehen hat!
      ICH durfte nicht mehr in der gastronomie arbeiten, "das tun verheiratet frauen nicht, da sie angebaggert werden", musste mich von freunden trennen und diverse andere krasse sachen! leider habe ich das vorher NICHT gemerkt!
      und die dame vom jobcenter meinte, das es dann eh erst vom 10.1.2018 gerechnet wird!

      und wenn wir doch keine bg sind muss er das doch nicht ausfüllen?
      habe jetzt angst, das ich, wenn er sich weiter weigert, noch länger nichts bekomme, so langsam wird es haarig!
    • Ad hoc wüßte ich nur: Erkläre für Januar den Verzicht (nach §46 SGB I). Ab Februar seid ihr keine BG. Wie schon beschrieben. Es gibt auch keine Mitarbeit durch den Ex und mache glaubhaft, daß der Trennungswille vorhanden ist. Dann muß man sehen.

      Schriftlich mit Übergabeeinschreiben oder im JC abgeben mit Gegenzeichnung für den Empfang (hilfsweise zusätzlich per Mail).
      Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup: