Wie hoch sind den nun die Freibeträge bei Grundsicherung ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie hoch sind den nun die Freibeträge bei Grundsicherung ?

      bundesanzeiger-verlag.de/de/be…-bundesrat-vor-21236.html

      laut dem Link soll der Freibetrag nun 5000 Euro pro Person sein.
      Hier lese ich noch die "alten" Werte.
      sozialhilfe24.de/grundsicherung/vermoegen.html

      Einerseits interessiert es mich für meine Tochter...... Schwerbehindert. Was darf sie nun an Vermögen haben
      und andererseits debattiere ich gerade mit einer Bekannten - wo es um ihre Mutter geht. Alleinstehend und wenig Rente.

      Gleichzeitig weiß ich das es wohl darum um 2 verschiedene Arten von Grundsicherung geht, (im Alter und bei Erwerbsunfähigkeit)
      kann es nun aber nicht zuordnen. Oder gilt das neue nun für alle, oder gilt es überhaupt nicht.

      Danke Euch
      Tschüssi Sabine
      Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
      und der Anfang der Unzufriedenheit.
    • PersonenSchonvermögen
      Einzelne nachfragende Person5 000 Euro
      Nachfragende Person und deren Ehegatte und Lebenspartner bzw. einer weiteren Person in eheähnlicher Gemeinschaft zusammen10 000 Euro (jeweils 5 000
      Euro)
      Für Personen, die von der nachfragenden Person oder seinem Ehegatten/ Lebenspartner oder den Eltern oder des Elternteils überwiegend unterhalten wird,zusätzlich

      500 Euro
      Nachfragende Person minderjährig, unverheiratet und Sozialhilfe auch vom Vermögen der Eltern abhängig10 500 Euro
      Nachfragende Person minderjährig, unverheiratet und Sozialhilfe

      auch von einem Elternteil abhängig
      5 500 Euro

      Geregelt ist das in der DVO zu § 90 Abs. 2 Nr. 9 SGB XII:
      gesetze-im-internet.de/bshg_88…HG%C2%A788Abs2DV_1988.pdf

      Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung nach dem Vierten Kapitel SGB XII ist eine Hilfeart nach dem Recht der Sozialhilfe, die für zwei Personenkreise geleistet wird, um den notwendigen Lebensunterhalt sicherzustellen, wenn Hilfebedürftigkeit besteht:

      • Volljährige, die auf Dauer voll erwerbsgemindert sind und
      • Personen, die die Altersgrenze bereits erreicht haben.
      Hinsichtlich des Schonvermögens sei ergänzend darauf hingewiesen, dass es für Personen, die Eingliederungshilfe oder Hilfe zur Pflege nach dem Recht der Sozialhilfe erhalten, Sonderregeln gibt.
    • Vielen Dank.

      Interessant wären für mich auch noch die regeln für Menschen die Eingliederungshilfe bzw. Hilfe zur Pflege bekommen.
      Oder ich nenne es eher so, Menschen die in Behindertenwerkstätten arbeiten und in betreutem Wohnen untergebracht sind.
      Es geht hier um Geistige Behinderung Down Syndrom. Pflegegrad 4

      Gibt es da eine gute Seite zum nachlesen ?

      Danke Euch
      Tschüssi Sabine
      Das Vergleichen ist das Ende des Glücks
      und der Anfang der Unzufriedenheit.
    • A) Eingliederungshilfe nach dem Sechsten Kapitel SGB XII (§ 60a SGB XII):

      Bis zum 31. Dezember 2019 gilt für Personen, die Leistungen nach diesem Kapitel erhalten, ein zusätzlicher Betrag von bis zu 25 000 Euro für die Lebensführung und die Alterssicherung im Sinne von § 90 Absatz 3 Satz 2 als angemessen; § 90 Absatz 3 Satz 1 bleibt unberührt.
      gesetze-im-internet.de/sgb_12/__60a.html

      Hinweis: Ab dem 01.01.2020 wird die Eingliederungshilfe aufgrund des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) aus der Sozialhilfe gelöst und in das Neunte Buch Sozialgesetzbuch (SGB IX) integriert. Dann gilt ein Betrag von 50.000 EUR.

      B) Hilfe zur Pflege nach dem Siebten Kapitel SGB XII (§ 66a SGB XII):
      Für Personen, die Leistungen nach diesem Kapitel erhalten, gilt ein zusätzlicher Betrag von bis zu 25 000 Euro für die Lebensführung und die Alterssicherung im Sinne von § 90 Absatz 3 Satz 2 als angemessen, sofern dieser Betrag ganz oder überwiegend als Einkommen aus selbständiger und nichtselbständiger Tätigkeit der Leistungsberechtigten während des Leistungsbezugs erworben wird; § 90 Absatz 3 Satz 1 bleibt unberührt.
      gesetze-im-internet.de/sgb_12/__66a.html

      Weiterführende Infos:

      handicap-bazar.de/bundesteilha…nzen-eingliederungshilfe/

      bmas.de/DE/Schwerpunkte/Inklusion/bundesteilhabegesetz.html

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."