Jobcenter scheucht Alleinerziehende Arbeitnehmer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jobcenter scheucht Alleinerziehende Arbeitnehmer

      Guten Abend,

      Ich bin neu in diesem Forum und habe auch direkt ein kleines Problem welches ich mit euch teilen möchte und ggf. hat jemand einen Rat parat.
      Ich schildere einfach mal meine momentane Situation. Ich bin 26, alleinerziehend arbeite auf 460 Euro Basis und beziehe ALGII. Mein Kind ist 6 Jahre und geht in die Schule und hat ein eingeschränktes Sehvermögen und kann sich daher schlecht für einen längeren Zeitraum konzentrieren. Ihn deshalb einem langen Hortaufenthalt aufzuzwingen (wie es das Jobcenter von mir verlangt) finde ich daher unangebracht.
      Der Unterricht findet von 8 Uhr bis 13:30 Uhr statt. Mein Sohn ist im Wochenwechsel bei mir und danach bei seiner Mutter. Meine Tochter ist jedes zweite Wochenende bei mir.
      Das Jobcenter legt mir nun folgenden Zwang auf, ansonsten würden meine Bezüge gekürzt werden:
      Ich benötige mindestens einen Job den ich mir 30 Stunden pro Woche besetzen muss.
      Ansonsten muss ich an einer Maßnahme teilnehmen.
      Jetzt meine Frage, ist das Kindeswohl heutzutage so egal ?
      In dieser schwierigen Zeit möchte ich meinem Kind beistehen und gemeinsam mit ihm ärztliche Hilfe aufsuchen und ihn zu seiner Ergotherapie begleiten , damit er mit seiner eingeschränkten Situation umzugehen lernt.

      Ist es richtig das ich meinen Sohn jetzt bis 16 Uhr im Hort lassen muss?

      Besten Dank und Mit freundlichen Grüßen
    • Gibt es ärztliche Atteste, dass das Kind besonderer Betreuung bedarf? Wenn nein, dann hast du zu arbeiten. Es ist nämlich in erster Linie deine Pflicht, den Lebensunterhalt deiner Familie zu sichern und nicht die der Steuerzahler. Die haben übrigens auch größtenteils Kinder und arbeiten trotzdem, ohne sich hinter deren Betreuung zu verstecken.

      Dessen ungeachtet, dass ein Hortaufenthalt sozialen Kontakten sicherlich nicht abträglich ist.
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."