Kein Recht auf Rückzahlung für Attest?

  • Hallo,


    ich musste vom SB aus ein spezielles Attest bei einem meiner Ärzte anfordern. Der SB teilte mir mündlich mit, das ich dazu verpflichtet bin und die Kosten (ca. 30 Euro) umgehen auf mein Konto zurückerstattet bekomme. Nun weigert sich das JC seit Wochen mir das Geld zurück zu zahlen.
    Kann ich da was tun? Mein Konto ist fast auf Null und ich benötige das Geld dringend.


    Viele Grüße,


    Schneekugel

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Das Jobcenter nennt keinen Grund für die Verweigerung. Es heisst immer nur "wurde schon in die Wege geleitet". Seit Wochen immer der gleiche Satz, aber kein Geld erhalten.


    Warum Gustl - soweit ich das nachlesen konnte, ist das JC verpflichtet Attest bis 40 Euro zu bezahlen, wenn diese von denen angefordert worden sind. Es geht darum um meine Belastbarkeit zu testen. Es handelt sich hierbei um einen Facharzt, daher ist das Attest so teuer. Warum soll ich von meinem Regelsatz soviel Geld für ein Attest zahlen, wenn der SB das wollte? Dann hat das das JC zu bezahlen. Wurde mir ja auch mündlich so mitgeteilt vom SB.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ja gut, mündlich. Da kann man viel erzählen, wenn der Tag lang ist.


    Gibt es etwas Schriftliches und wie lange ist denn die Zusage bereits alt?

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Auch ein mündlicher VA ist ein VA.


    Ich tippe eher auf Probleme mit den Kosten. Ein großes Attest darf nach Nr. 45 GOÄ maximal 17, 43 Euro kosten:


    https://www.medas.de/infothek/…t-Bescheinigung-Arztbrief


    Wobei ich anzweifle, dass es ein großes Attest ist, denn einen SB gehen Diagnosen gar nichts an.


    Der TE sollte vielleicht mal genauer beschreiben, worum es tatsächlich ging.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.