LG1 im Ausland, dann 3 Monate Job, und dann??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • LG1 im Ausland, dann 3 Monate Job, und dann??

      Hallo an alle,
      ich habe mich hier angemeldet, da ich eine etwas komplexere Situation habe und hoffe, dass es hier Leute gibt, die mir weiterhelfen können.

      Zur Situation:
      ich habe die letzten 3 Jahre als wiss. MA zu mit einer halben Stelle gearbeitet. Nun läuft mein AV Ende Mai aus.

      Ich möchte dann für 3 Monate ins Ausland (wo meine Partnerin lebt) gehen und nach Möglichkeit dort ALG1 für drei Monate beziehen ("zu Arbeitssuche bei Auswanderung").

      soweit so gut.

      nun habe ich die Zusage für einen weiteren AV hier in Deutschland zu 50% ab September, also nach Abschluss der ALG1-Auslandsphase. Dieser ist auf 3 Monate befristet. Ich könnte diesen auch auf 6 Monate a 25% ausstellen lassen.

      nun ist die große Frage:
      was ist danach? also nach dem kurzen Arbeitsverhältnis.
      Habe ich dann wieder Anspruch auf ALG1?
      Ich würde dann gerne wieder ins Ausland gehen und idealerweise nochmals die 3 Monate ALG1-Auslands-Geld beziehen.

      Was denkt ihr?
      wie sollte ich am besten vorgehen?
      ich habe am Montag einen Termin auf dem Amt?

      Grüße!
    • Floooppp schrieb:


      Ich würde dann gerne wieder ins Ausland gehen und idealerweise nochmals die 3 Monate ALG1-Auslands-Geld beziehen.

      Was denkt ihr?
      wie sollte ich am besten vorgehen?
      ich habe am Montag einen Termin auf dem Amt?
      Idealerweise dort arbeiten. Ich meine, darüber solltest du bei dem Termin sprechen. Auslandserfahrungen hast du ja...
      Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:
    • urlaub auf staatskosten? - ich werde tatsächlich auswandern und auch nach möglichkeit dort arbeiten.
      nur werde ich einen job während der ersten auslandsphase ja nicht direkt annehmen können, da ich ja nochmal nach D muss für die drei Monate.

      die Frage ist daher, habe ich für den Zeitpunkt danach (zweites mal im Ausland) noch/wieder einen Anspruch?
    • Wird wohl nix mit Urlaub auf Staatskosten:

      eu-info.de/sozialversicherung-eu/6168/6908/




      Bevor jemand im EU-Ausland Arbeit suchen kann, muß er in Deutschland mindestens vier Wochen arbeitslos gewesen sein und dem zuständigen Arbeitsamt zur Vermittlung zur Verfügung gestanden haben.
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."