Anhörung, Überzahlung Heiz und Nebenkostenabrechnung

  • Hallo zusammen,


    es geht um folgendes: Am 28.11 oder 29.11 haben wir eine Heiz und Nebenkostenabrechnung (ausgestellt wurde sie allerdings schon am 9.11) mit einem Guthaben von 23,56€ vom Vermieter erhalten. Am 30.11. habe ich eine Kopie davon beim Jobcenter eingereicht.
    Jetzt kam ein Brief mit der Drohung einer Sanktion, einem Anhörungsbogen und einem Anrechnungsbogen. Uns wird vorgeworfen grob fahrlässig gehandelt zu haben.
    Ich habe jetzt in den Anhörungsbogen geschrieben, dass die Abrechnung erst Ende des Monats kam und ich diese nicht eher hätte abgeben können und angeboten den Betrag sofort per Überweisung zurück zu zahlen.
    Ist das so ausreichend? Muss ich mit irgendwelchen Konsequenzen (Sanktion) rechnen?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Das sind Standardbriefe. Da kommt jetzt nur ein Aufhebungs- und Erstattungsbescheid.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Das sind Standardbriefe. Da kommt jetzt nur ein Aufhebungs- und Erstattungsbescheid.

    Alles Psychologie.


    Wobei, man das einfacher haben. Direktüberweisung an den Vermieter auf der Einen Seite, Abtretungserklärungen von "Guthaben" auf der Anderen Seite. Ich finde das immer drollig im ALG II: "Guthaben". Na dann, schöne Bescherung.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup: