Pflegegeld wurde angerechnet

  • Hallo!


    Mein Kind hat Pflegegrad 3, ich bin alleinerziehend und bekomme für ihn Pflegeld.
    Habe ALG2 beantragt und der Antrag wurde mir jetzt bewilligt. Allerdings wurde mir das Pflegegeld als Einkommen angerechnet.
    Alles, was ich bisher gelesen habe sagt aus, dass es nicht anrechenbares Einkommen ist.
    Stimmt das? Soll ich Widerspruch einlegen?


    Vielen Dank für die Antworten.


    LG

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Die Arbeitslosengeld II/Sozialgeld-Verordnung (Alg II-V) regelt, welche Einnahmen nicht als Einkommen zu berücksichtigen sind.


    Dort heißt es unter § 1 Abs. 1 Nr. 4 der Alg ii-V:


    Außer den in § 11a des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch genannten Einnahmen sind nicht als Einkommen zu berücksichtigen: ...


    4. nicht steuerpflichtige Einnahmen einer Pflegeperson für Leistungen der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung,...


    Stellst Du die Pflege Deines Kindes sicher, bist Du Pflegeperson in dem Sinne (vgl. zum Begriff Pflegeperson § 19 SGB XI). Dann darf das Pflegegeld nicht als Einkommen angerechnet werden. Es hat eine andere sozialpolitische Zweckfunktion als den Lebensunterhalt zu sichern.


    Den Verordnungstext findest Du hier:


    http://www.gesetze-im-internet.de/algiiv_2008/__1.html


    Es sollte möglich sein, durch einen einfachen Anruf das Problem aus der Welt zu schaffen. Hilft das nicht, solltest Du Widerspruch einlegen.