Abschlussarbeit Hartz 4 U30

    • Abschlussarbeit Hartz 4 U30

      Guten Tag erst einmal !

      Seit 2 Wochen habe ich mit meiner Masterarbeit in einem Unternehmen begonnen. Dort bekomme ich 600 €/mtl. Vergütung, wobei ich circa 200 € /mtl. KV bezahle, da ich über 30 Jahre geworden bin. Dazu muss ich sagen, dass ich vor dem Studium eine 3 1/2 jährige Ausbildung absolviert und ein paar Jahre gearbeitet habe. Da ich meine Mutter unterstütze, konnte ich mietfrei in ihrem Haus leben, so dass ich ich die Arbeit ohne Unterstützung hätte schreiben können. Tragischerweise ist sie letzte Woche verstorben. Leider bleibt mir zzt. wenig Zeit zum trauern, da ich die ganzen Papierberge abarbeiten muss, weil sie auch einige Schulden hatte.
      Nun werde ich leider nicht mehr über die Runden kommen. Das baufällige Haus ist circa soviel Wert, wie die Schulden die sie hatte bzw. die ich jetzt habe. Ich lebe aber noch dort drin. Der Stromanbieter will nun 190 Euro Raten von mir + den Abschlag, da sonst der Strom abgestellt wird. Dies hat meine Mutter vorher regelmäßig bezahlt und das wäre auch in einem Jahr alles erledigt gewesen. Nun muss ich das Ganze irgendwie tragen. Leider kann ich das jetzt weder verkaufen, noch mir eine neue Wohnung suchen bzw. das macht eigentlich gar keinen Sinn. Denn wenn ich noch 6 Monate unterstützt würde und direkt einen Job bekäme, könnte ich alles selbst tragen und zahle dann natürlich auch soviel mehr an Steuern, als ich in dieser Zeit jetzt gekostet hätte. Außerdem würde der verkauf außer Zeitverlust nichts bringen, da ich davon die Schulden bezahlen müsste und dann quasi bei null oder im Minus dort stünde, nur ohne Unterkunft.
      Arbeiten kommt nicht in Frage, da ich zuvor meinen Job extra für die Masterarbeit gekündigt habe, um schnell fertig zu werden. Ich bin auch 35 Stunden die Woche dort anwesend und die restliche Zeit mit der Nachbearbeitung beschäftigt. Ein extra Job würde es somit einfach nur heraus zögern. Gibt es da eine Möglichkeit Unterstützung für die Unterkunft oder so zu erhalten. Nur damit ich zumindest den Strom bezahlen kann?! Vielen Dank im Voraus!
    • Als Student bist du vom ALG II ausgeschlossen, ein Härtefall liegt nicht vor, so dass es wohl auch kein Darlehen gibt, denn du hast ja sicherlich bereits den Bachelor und kannst arbeiten gehen.
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.
    • tini85 schrieb:

      [...] Arbeiten kommt nicht in Frage, da ich zuvor meinen Job extra für die Masterarbeit gekündigt habe, um schnell fertig zu werden. Ich bin auch 35 Stunden die Woche dort anwesend und die restliche Zeit mit der Nachbearbeitung beschäftigt. Ein extra Job würde es somit einfach nur heraus zögern. Gibt es da eine Möglichkeit Unterstützung für die Unterkunft oder so zu erhalten. Nur damit ich zumindest den Strom bezahlen kann?! Vielen Dank im Voraus!
      Da es sich um einen überschaubaren Zeitraum handelt (6 Monate zzgl. einige Monate für evtl. Jobsuche), würde ich einen Privatkredit aufnehmen. Ist zwar bitter; aber ich sehe keine andere Möglichkeit.
      Da du 35 Std. im Unternehmen bist und damit wenig Zeit für einen Nebenjob hast, weil du gleichzeitig noch die Arbeit schreibst, musst du wohl in diesen sauren Apfel beißen, denke ich.

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."