von Vollzeit Job in 400 Euro Job wechseln

  • Hallo liebes Forum,


    folgende Situation:
    Aktuell in einem Vollzeitverhältnis beschäftigt, welches vom Arbeitnehmer gekündigt werden soll. Falls möglich vom Arbeitgeber nach Absprache.
    Aufgrund von verschiedenen Problemen soll in eine 400 Euro Beschäftigung gewechselt werden. Hierfür gibt es auch schon eine Jobzusage. Wie läuft das Ganze mit der Krankenkasse etc. ab? Kann in diesem Fall auch mit Kündigung durch den Arbeitnehmer Hilfe von ALG2 Leistungen in Anspruch genommen werden, unter Voraussetzung das der 400 Euro Job mit dem Amt abgesprochen wird?


    Vielen Dank und beste Grüße

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Je nach Grund der Kündidgung gibt es erstmal eine Sanktion. Mit dem Minijob bist Du nicht krankenversichert. Du mußt Dich also freiwillig versichern und bezahlen. Warum kannst Du nicht mehr Vollzeit arbeiten?

  • Ich habe eine 1 jährige Tochter mit meiner Partnerin (leben zusammen). Sie arbeitet als Krankenschwester (Azubi) und es klappt einfach zeitlich sehr schlecht. Sie hat zusätzlich noch einen 4 jährigen Sohn der bei uns lebt. Könnte man die Sperre für Alg2 umgehen, wenn man im direkten Anschluss den 400 Euro Job antritt?

  • Das bedeutet man müsste sich darauf einigen, dass der Arbeitgeber die Kündigung ausspricht. Ich habe gelesen das, dass Kinderthema ebenfalls eine Sperre aushebeln könnte. Muss man hier entsprechende Nachweise liefern?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Kann den Beitrag leider nicht bearbeiten:


    Ich könnte bei meinem Vater arbeiten. Wenn dieser mich auf Teilzeit einstellt, wären doch davon auch die Sozialabgaben abgedeckt (Krankenkasse etc.), richtig? Gibt es Hinweise darauf, was für Kosten ihm entstehen und wie hoch das Brutto mindestens sein müsste?
    Wäre hier noch eine Hilfe vom ALG2 möglich, falls das Netto aus dem Brutto zu gering ist?

  • Wenn Du Deine Hilebedürftigkeit erhöhst, wirst Du mit Sanktion rechnen müssen. Es sei denn, Dein Vater zahlt Dir für Teilzeit so viel wie Du bisher mit Vollzeit verdient hast, dann gibts natürlich kein Problem.

  • Kannst du keine Elternzeit nehmen?! Ohne zu kündigen? Und wenn das Kind dann in die Kita geht, gehst du halt wieder arbeiten. So, wie das andere Menschen auch machen? Auch, wenn das sexistisch klingt und es ja schön ist, wenn der Mann beim Baby bleibt: deine Freundin ist AUSZUBILDENDE, verdient also eher pillepalle, während du anscheinend einen richtigen Job hast und die Familie ernähren könntest. Wieso ist deine Freundin nicht zuhause geblieben bis das Kind in die Kita geht und nimmt dann eine Ausbildung auf oder führt sie fort?


    Und wieso kündigt nicht deine Freundin, das scheint doch wirtschaftlich sinnvoller, sie wird ja wesentlich weniger verdienen als du?!

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Stimmt schon.


    Aber, wenn die Ausbildung dadurch später beendet wird, muß man auch in Erwägung ziehen, daß dann die jetzt Auszubildende später verdient. Oder gar nicht. Da müßte mehr Hintergrundwissen vorliegen.


    Aber grundsätzlich: Wie ist das eigentlich mit der Kinderbetreuung? Ich meine, da kann man doch Druck machen. Da gibt es doch wohl einen Rechtsanspruch.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Wenn Du Deine Hilebedürftigkeit erhöhst, wirst Du mit Sanktion rechnen müssen. Es sei denn, Dein Vater zahlt Dir für Teilzeit so viel wie Du bisher mit Vollzeit verdient hast, dann gibts natürlich kein Problem.

    Jain. Es muß dann nachgewiesen werden, daß das Kind nicht anders betreut werden kann. Aber das ist der springende Punkt. Und mit Ausbildung abbrechen, das sollte man sich auch überlegen. Also ein sogenannter wichtiger Grund vorliegt. Das wäre, wenn kein anderer gangarer Weg vorliegt durchaus möglich.


    Nein, Kita-Platz ran, ggf. einklagen, wenn nicht anders geht, den bestmöglichen Weg finden.


    Und bei Sanktionsbescheid wird regelmäßig der Rechtsweg gegangen. Postwendend und vollautomatisch. Zuvor kommt aber eine Anhörung.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Meine Tochter hat auch einen 1-jährigen Sohn. Der geht in die Krippe und Schwiegersohn und Tochter arbeiten beide Vollzeit. Das funktioniert gut. Wenn mal Mehrabeit oder Dienstbesprechungen dazu kommen, sind wir als Großeltern auch noch da, die mal einspringen können. Wie sind denn deine Arbeitszeiten bei Vollzeittätigkeit?