Durcheinander... oder Doch Verarscht werden

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Durcheinander... oder Doch Verarscht werden

    Hallo ihr Lieben...

    Ich bin grade einweng verwundert oder eher habe ich das Gefühl verarscht zu werden von der Einrichtung wo ich Lebe...
    Also es geht um Vollgendes: Wir bekommen von der Einrichtung jeden Monat 190.28 € an Gelden für Essen und co, nun habe ich beim Amt angerufen um mir dies Erklären zu lassen ob sie dies wirklich komplett einberhalten, dies wurde verneint und mir wurde Folgendes mitgeteillt, das sie Pro Tag dnen ich nicht da bin nur ein Betrag von 2.56 abziehen also Freihaltegeld sozusagen. Es Geht um einem Stationären Wohnplatz

    Nun nehmen wir mal denn Monat Februar
    Von der einrichtung Würde es geben 190.28€ und das amt würde 71,68 € abziehen.

    Klar werde ich ihn nun schreiben das es irgendwie nicht sein kann, aber ich weis nicht wie ich dies am besten anstellen soll... und wie ich am besten Argumentieren kann.... vieleicht habe ihr hier ja ne Idee wie ich das anstellen kann..

    Würde mich sehr über Hilfe Freuen
    Gib jedem Tag die Chance der Schönste deines Lebens zu werden....
  • Nichts weiter als eine neue Version des Themas hier:

    Verunsichert

    Es geht anscheinend um den teilweisen Einbehalt vom Taschengeld (durch das Heim?) nach dem SGB XII, wenn man in Therapie in eine stationäre Einrichtung geht.
    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.