Alleinerziehend 1 Kind Vollzeit arbeiten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alleinerziehend 1 Kind Vollzeit arbeiten?

      Hallo ihr lieben,
      ich bin alleinerziehend, habe eine 2,5 jährige Tochter und wollte fragen, ob man Vollzeit arbeiten muss, wenn das Kind in die Kita kommt oder reicht es wenn man nur Teilzeit arbeitet?
      Hab bei Datentransfer24.de gelesen, dass nur ein Halbtagsjob also Teilzeit ein Muss ist.
      Ich weiß aber nicht, ob die Seite wirklich seriös ist und deshalb hoffe ich das ihr mir helfen könnt.

      Danke im vorraus

      Eure Sara
    • Ich werde für meine kleine keine Ganztagsbetreuung nehmen, wenn ich es nicht muss. Denn ich möchte arbeiten und auch für meine kleine da sein! Deshalb meine Frage, ob ich Vollzeit arbeiten muss vom Jobcenter bzw. vom Gesetz her?
    • Dann suche dir einen gut bezahlten Job, bei dem du mit Teilzeit soviel verdienst, dass du kein ALG2 mehr brauchst und du kannst tun und lassen, was du willst.

      Solange du jedoch ALG2 beziehst und Vollzeit möglich ist, wirst du das machen müssen.

      Es wollen viele Menschen für ihre Kinder da sind, aber das gewünschte staatliche Finanzierungsmodell dazu gibt es nicht. Ich kenne alleinerziehende Mütter mit 3 Kindern, die Vollzeit arbeiten, erwarte also für deine überzogenen Wünsche kein Verständnis.

      Dessen ungeachtet: Qualität geht vor Quantität.

      "Kleine" ist übrigens in dem Zusammenhang ein Substantiv und wird groß geschrieben. Was hast du denn für eine Berufsausbildung? Reicht die Ausbildung, um in Teilzeit genug zu verdienen? Bekommst du wenigstens Kindesunterhalt?
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.
    • Ich habe hier eine Frage gestellt und nicht um Verständnis gebeten!!!
      Des Weiteren weiß ich selbst das Kleine "groß" geschrieben wird!
      Man kann sich auch mal verschreiben oder vertippen!!


      Ich bin gelernte Kauffrau für Bürokommunikation.
    • Die Frage würde beantwortet. Das Kind kann ganztags betreut werden und du ganztags arbeiten. Wenn du kein ALG2 mehr brauchst, kannst du allein bestimmen, was du machen willst, ansonsten sind deine Wünsche irrelevant.

      Verschreiben kann man sich einmal, aber nicht zweimal kurz hintereinander...
      Besonders dann nicht, wenn man als Bürokauffrau das Blindschreiben gelernt hat. Da hat man das nämlich "in den Fingern".

      3 solche Rechtschreibfehler in der Bewerbung und du kannst bis zur Rente durchhartzen, weil dich eh niemand einstellt.
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.
    • Ganztagsbetreuung im Kiga ist nichts Besonderes. Das machen viele Eltern. Auch welche, die nicht alleinerziehend sind. Du musst alles tun, um deine Bedürftigkeit zu verringern oder gänzlich ohne staatliche Hilfe auszukommen. Auch sollten schon kleine Kinder wissen, dass man arbeiten muss um zu leben. Sehe es doch so, dass du als gutes Beispiel deiner Tochter vorlebst, dass man auch ohne staatliche Unterstützung leben kann. Es ist nämlich tatsächlich bewiesen, dass viele Kinder von "Hartzern", das "Hartzen" als Lebensphilosophie ansehen.
    • Birgit63 schrieb:

      Ganztagsbetreuung im Kiga ist nichts Besonderes. Das machen viele Eltern. Auch welche, die nicht alleinerziehend sind. Du musst alles tun, um deine Bedürftigkeit zu verringern oder gänzlich ohne staatliche Hilfe auszukommen. Auch sollten schon kleine Kinder wissen, dass man arbeiten muss um zu leben. Sehe es doch so, dass du als gutes Beispiel deiner Tochter vorlebst, dass man auch ohne staatliche Unterstützung leben kann. Es ist nämlich tatsächlich bewiesen, dass viele Kinder von "Hartzern", das "Hartzen" als Lebensphilosophie ansehen.
      Nöööö, wenn Wohngeld, Unterhalt, Kinderzuschlag und eigener Lohn reichen, geht es sehr wohl mit staatlicher Hilfe. Und Hartzen und Hartzen ist zweierlei. Soviel ich weiß, ist der Bezug von Unterhalt durch das geänderte Unterhalsvorschussgesetz ausgeweitet worden. Also, sooo absolut negativ sehe ich das mit der "Staatshilfe" nun auch wiederum nicht.
      Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:
    • An Spejbl und Birgit63,
      vielen dank für eure hilfreichen Antworten.

      An Turtle1972,
      was machst du eigentlich hier als Admin im Forum?? Da dir anscheinend langweilig ist und du gern Menschen in der Rechtschreibung (mit Schadenfreude) korrigierst, solltest du dir vielleicht eine Beschäftigung als Lehrerin oder Nachhilfelehrerin suchen:-).
      Und es heisst nicht:
      " Deine Frage würde beantwortet sondern "Deine Frage wurde beantwortet:-):-)
    • Sara0078 schrieb:

      An Spejbl und Birgit63,
      vielen dank für eure hilfreichen Antworten.

      An Turtle1972,
      was machst du eigentlich hier als Admin im Forum?? Da dir anscheinend langweilig ist und du gern Menschen in der Rechtschreibung (mit Schadenfreude) korrigierst, solltest du dir vielleicht eine Beschäftigung als Lehrerin oder Nachhilfelehrerin suchen:-).
      Und es heisst nicht:
      " Deine Frage würde beantwortet sondern "Deine Frage wurde beantwortet:-):-)
      Ja, diese Kröte muß unsere Schildkröte fressen. Das ist richtig.bzw. korrekt. Aber, professionell wäre es, die Zitatfunktion zu nutzen. Das sieht dann beispielsweise so aus:

      Turtle1972 schrieb:

      Die Frage würde beantwortet.

      Und dann die Meinung dazu.

      Nur mal so am Rande: Der Intention dieses Forums entspricht es nicht, sich gegenseitig Schuldvorwüfe zu machen. Soll ja helfen. Und so ganz Unrecht hat sie nicht. Es zahlt sich immer aus, guten Rat anzunehmen. Von einem Schlosser oder Baufacharbeiter, da kann man schon Abstriche machen, was die Form anbelangt. Die machen Bauhandwerk.

      Gab in Urzeiten ein Begriff dafür: Demut.
      Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:
    • Tja, der Nachteil eines Tablets mit Autoanzeige möglicher Wörter. Der Unterschied zur TE: nur einmalig und die Admin hat einen gut bezahlten Job und nach 2 Jahren Elternzeit Vollzeit gearbeitet. Laufend.

      Ändert das jetzt irgendwas daran, dass die TE zwar Wünsche haben kann, aber bitte nicht mit ALG2.
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.