Probejahr (genehmigt durch JC) Antrag

  • Hallo. Ich bin Nigelnagelneu hier und entschuldige mich schon mal dafür ein Thema angefangen zu haben das es vieleicht schon gibt. Sorry die zeit zum Lesen hab ich grade nicht.
    Zum eigentlichen Thema.
    Meine Tochter 20 ist im 7 Monat Schwanger, erhält zu Zeit aber noch Bafög + Kindergeld + knappe 50€ vom Amt .
    Sie wohnt derzeit in einer 1 Raum wohnung und will umziehen.
    Das JC hat ihr mitgeteilt das sie mit dem Vater des Kindes zusammenziehen kann (er erhält auch Hartz IV) als Probejahr.
    Nun habe ich schon einige Seiten durch und immer wieder gelesen das es sowas nicht gibt. 8|
    Ja mag sein, aber so wurde es ihr vor 2 Wochen beim Amt mitgeteilt. Sie solle einen Formlosen Antrag schreiben für ein Probejahr.
    Nur ich habe keine Ahnung wie wir das schreiben sollen , und ich finde auch nichts im Netz dazu.
    Kann mir von Euch jemand sagen wie wir das schreiben können? ?( Morgen müssen wir schon ins Amt und das vorlegen. Kann uns jemand Helfen bitte :?::?::?::?::?::?:


    LG und einen schönen Tag

  • Spaßiger Sachbearbeiter.


    Selbst wenn er das "Probejahr" anerkennen würde, wäre es spätestens mit der Geburt des Kindes zu Ende:


    § 7 SGB II


    Zur Bedarfsgemeinschaft gehören

    1. die erwerbsfähigen Leistungsberechtigten,

    2. die im Haushalt lebenden Eltern oder der im Haushalt lebende Elternteil eines unverheirateten erwerbsfähigen Kindes, welches das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, und die im Haushalt lebende Partnerin oder der im Haushalt lebende Partner dieses Elternteils,

    3. als Partnerin oder Partner der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten

    a) die nicht dauernd getrennt lebende Ehegattin oder der nicht dauernd getrennt lebende Ehegatte,

    b) die nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartnerin oder der nicht dauernd getrennt lebende Lebenspartner,

    c) eine Person, die mit der erwerbsfähigen leistungsberechtigten Person in einem gemeinsamen Haushalt so zusammenlebt, dass nach verständiger Würdigung der wechselseitige Wille anzunehmen ist, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen.

    4. die dem Haushalt angehörenden unverheirateten Kinder der in den Nummern 1 bis 3 genannten Personen, wenn sie das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, soweit sie die Leistungen zur Sicherung ihres Lebensunterhalts nicht aus eigenem Einkommen oder Vermögen beschaffen können.

    (3a) Ein wechselseitiger Wille, Verantwortung füreinander zu tragen und füreinander einzustehen, wird vermutet, wenn Partner

    1. länger als ein Jahr zusammenleben,

    2. mit einem gemeinsamen Kind zusammenleben,

    3. Kinder oder Angehörige im Haushalt versorgen.

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)


    Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: [URL=http://www.sozialhilfe24.de/forum/thread/231-nutzung-des-forums-hinweise/]

  • Was wer gesagt hat, interessiert nicht. Nur schriftliches zählt. Also ich gehe mal davon aus, dass bei einem schriftlichen Antrag kein Probejahr gewährt wird, weil ja eben das Kind schon unterwegs ist. Wer zusammen ein Kind zeugt, ist eine Bedarfsgemeinschaft. Wenn aber beide Hartz IV erhalten ist das doch sowieso egal. Da das Studium oder die Ausbildung ja eh auf Eis gelegt wird und volles Hartz IV bezogen wird, bekommt jeder den Partnerschaftsregelsatz und die angemessenen KdU. Deine Tochter bekommt noch den Mehrbedarf für Schwangere und kann einen Antrag auf Erstausstattung von Umstandskleidung und Säuglingsausstattung stellen.

  • Da es sowas wie ein Probejahr nicht gibt, kann auch keins gewährt werden.

    Naja, im weitesten Sinne schon. Siehe § 7 Abs. 3a Satz 1

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)


    Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: [URL=http://www.sozialhilfe24.de/forum/thread/231-nutzung-des-forums-hinweise/]

  • Ändert aber nichts daran, dass es kein Jahr werden wird, weil sie in 2 Monate das Kind zur Welt bringt und sie spätestens ab da eine BG sind.


    Fragt sich, was das Spielchen überhaupt soll. Sie ist von ihm schwanger. Nicht vom Steuerzahler. Wieso wird in solchen Fällen immer wieder versucht, sich vor der finanziellen Verantwortung zu drücken?! Aber aufs kuschelige Zusammenleben möchte man auch nicht verzichten...

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Ihr liebe

    Ich bitte euch um mithilfe .

    Ich lebe getrennt von dem vater meines kids.Die kids vermissen ihren Vater und Situation für mich ist nicht leicht. Sicherlich,vermisse ich ihn auch.Er macht viel für uns und Unternehmen auch viel mit den kindern.Seine Anwesenheit gibt uns einfach die Sicherheit und will noch mit ihm versuchen. Ich beziehe dieAlg II und er arbeitet.Ich möchte ein Probejahr beantragen und dann schauen ob es fonktioniert.

    Ist es möglich ein Probejahr zu beantragen?

    Danke für ihre Hilfe

  • Das "Probejahr" musst Du doch bei Deinem Partner beantragen, doch nicht beim Amt.


    Falls es Dir um das ALG II geht: Wenn zwei Erwachsene mit ihren gemeinsamen Kindern in einer gemeinsamen Wohnung wohnen, dann ist das eine Bedarfsgemeinschaft, Eure Bedarfe und Eure Einkommen werden sofort zusammengelegt.