Student (25j) ,bei Eltern lebend. BG/HG?

    • Student (25j) ,bei Eltern lebend. BG/HG?

      Hallo liebes Forum,

      Ich bin hier weil ich einfach keinen Durchblick mehr habe und auf Hilfe eurerseits hoffe.

      Zu mir: Ich bin Student und 25 Jahre alt und lebe noch zuhause. Habe meinen Bachelor abgeschlossen und bin im Master. Bis jetzt hat mir immer das Bafög gereicht, weil ich nicht viel Geld ausgegeben habe und sparsam damit umgegangen bin. Bafög bekomme ich weiterhin bis voraussichtlich April 2018. Ich möchte jetzt Praxiserfahrungen in einer Firma sammeln, was gleichbedeutend ist, dass ich arbeiten möchte und auch neben dem Studium Geld verdienen werde. Jetzt weiß ich nicht, wie das ganze mit der Haushaltskasse angerechnet wird. Ich bin beim Jobcenter nicht gemeldet und kriege auch keinen Cent von denen. Ich habe keinen Antrag ab meinem 25. Lebensjahr gestellt. Ich erhebe keinerlei Ansprüche und möchte das auch nicht. Ich möchte mit denen nichts zu tun haben.

      Jetzt kommt der Haken:

      Meine beiden Elternteile sind arbeitslos. Meine Mutter bekommt Hilfe vom Amt, wobei mein Vater sich nicht beim Amt gemeldet hat. Er bekommt keinerlei Hilfe, weil er sich so dafür entschieden hat (er ist gerade unfähig zu arbeiten und möchte vom Amt in Ruhe gelassen werden).

      Jetzt habe ich bedenken dass ich irgendwie für die Situation meiner Eltern aufkommen muss, wenn ich etwas verdiene. Das hängt soweit ich weiß ja davon ab ob ich mit in die Bedarfsgemeinschaft einbezogen werde oder eher zur Haushaltsgesellschaft gehöre.

      Was liegt hier in meiner Situation vor? Ich habe noch Geschwister, aber ich denke die spielen keine Rolle.

      Falls irgendwelche Informationen fehlen, bitte Bescheid geben und ich ergänze sie.

      Ich bedanke mich schon mal! :)
    • § 7 und § 9 SGB II bestimmt, wer zur BG gehört und wessen Einkommen auf wen anzurechnen ist. Eltern für die Kinder: ja, umgedreht: nein (bis auf die Unterhaltsvermutung, aber soviel wirst du wohl kaum verdienen, außerdem ist es eine widerlegbare Vermutung). Kindergeld ist das Einzige, was angerechnet werden kann, aber das dürftest du ja gar nicht mehr bekommen.
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.