Kindergeld nicht ausgezahlt

  • Hallo zusammen,


    ich hoffe ich bekomme mein Anliegen einigermaßen verständlich formuliert.


    Mein Partner musste letztes Jahr nach dem Studium ALG2 beantragen, ich war zu diesem Zeit schwanger (Bin aber in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis)- im Januar ist unsere Tochter zur Welt gekommen und wir haben dem Jobcenter die Geburtsurkunde zukommen lassen.
    Zeitgleich liefen sämtliche Anträge für mein Elterngeld, Kindergeld und uns war klar, das wir nun finanziell erstmal etwas schwimmen würden.
    2 Monate nach der Geburt riefen wir bei der Familienkasse an um nachzuhaken, wann ca mit dem Kindergeld zu rechnen sei, da bekamen wir die Info, das das Jobcenter der Kasse angegeben hat uns das Kindergeld bereits ausgezahlt zu haben.
    Das ist aber nie bei uns angekommen, also haben wir sämtliche Bescheide vorgenommen (wir haben auch schon ab April den neuen Bescheid erhalten) und festgestellt, daß da so einiges nicht hinhaut:
    -Kindergeld wurde uns ab Januar als Einkommen berechnet,allerdings unsere Tochter nicht in die BG aufgenommen.
    - Tochter wurde erst ab April in die BG eingefügt und ab da ändert unser Bedarf.
    - Ab April wurde mein reguläres Gehalt als Einkommen eingesetzt, obwohl sie zeitgleich einen Nachweis über die Beantragung des Elterngeldes angefordert haben (da der Antrag noch nicht bewilligt wurde, habe ich aktuell 0€ Einkommen).
    - Ausserdem ist aufgefallen, das wir nie Schwangerenmehrbedarf erhalten haben, dieser wurde aber ab April (!) rausgekürzt, obwohl meine Tochter ja seit Januar bereits da ist.


    Mein Freund war nun einige Male erfolglos beim Jobcenter und wollte das ganze klären, immer wieder kam die Antwort, das uns das Kindergeld doch bereits vom Jobcenter ausbezahlt wurde.
    Das sie allerdings gleichzeitig das Kind ignoriert haben, wollte dort keiner wahrhaben.
    Am 1.4. Haben wir schriftlich sämtlichen Bescheiden widersprochen und sind jetzt wirklich gespannt, was passiert.
    Wir wurden bereits darüber informiert, das das Jobcenter sich bis zu 6 Monaten Zeit lassen kann, um den Widerspruch zu bearbeiten.


    Was ist nun zu tun?
    Hatte jemand solch einen Fall schon einmal?
    Entschuldigt den langen Text :|


    Viele Grüße

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Wie kann etwas rausgekürzt werden, was ihr angeblich nie erhalten habt?


    Stell doch die Bescheide mal ein.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Gute Idee, ich hoffe es ist alles erkennbar, ich bin leider nur mit dem Handy unterwegs :)


    Ich habe Namen, Kundennr, Kontodaten abgedeckt.


    Hier ist im Januar natürlich nirgends was von dem Kindergeld zu sehen, Aussage des Jobcenters war, das dies nun ab
    Januar in der Zahlung enthalten sein (Betrag nach Geburt war der gleiche wie davor).

  • Du hast noch deinen Namen in den 2 Bescheiden bei Zahlungsempfänger nicht anonymisiert, ich habe daher diese Anhänge gelöscht.


    Der Änderungsbescheid vom 30.3. ändert einen Bescheid vom 24.3.(oder so) ab. Den hast du nicht gepostet, sondern einen vom 28. 10. Da danach im November auf alle Fälle noch mindestens ein weiterer Bescheid gefolgt sein muss (Regelsatzänderung), kann man dir nur helfen, wenn du die richtigen Bescheide einstellst. Und nicht uralte. ..

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Danke erstmal fürs löschen, mir ist das vorhin tatsächlich nicht aufgefallen.
    Ich hoffe mal , dass ich nicht wieder etwas übersehen habe.


    Ich hab nun den Bescheid fotografiert, der dann ein paar Tage später geändert wurde.
    Ich sehe da noch nicht ganz durch - als ich tatsächlich schwanger war, hab ich keinen Mehrbedarf
    für Schwangere erhalten, im neuen Bescheid wurde er plötzlich aufgeführt, im Änderungsbescheid wieder
    gestrichen.
    Das sind aber nur Kleinigkeiten, wenn man bedenkt, das das Kindergeld ab Januar als Einkommen berechnet wurde,
    das Kind ignoriert (mal sehen ob hier noch irgendwann eine Nachberechnung erfolgt) und dann mein reguläres Gehalt
    eingesetzt wird, welches ich ja aktuell nicht bekomme..

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Das Kind ist zumindest ab April drin. Die Bescheide für die Monate davor fehlen.


    Das Kindergeld ist bei deinem Freund berücksichtigt. Ich gehe davon aus, dass das JC (wieso auch immer) davon ausgeht, dass dein Freund Kindergeld für sich selbst bezieht.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Genau :)
    Das ist alles, was wir an Bescheiden bekommen haben..
    Im Oktober den 1. Bescheid, da hielten wir alles noch für korrekt.
    Erst mit der Aussage der Familienkasse, das das Jobcenter bereits das Kindergeld für Januar - März ausgezahlt hatte, wurden wir stutzig.
    Natürlich war das Kindergeld eingeplant, wir hatten mit einer Nachzahlung der FK gerechnet.
    Keine Ahnung ob die da wirklich was Nachberechnen, es ist jedenfalls sehr mühsam bei jedem Telefonat, jedem Besuch beim Jobcenter erstmal dafür zu sorgen, daß die Person versteht worum es geht. Jedesmal werden wir weggeschickt um irgendwas an Unterlagen zu holen, was schon lange vorliegt.
    Dann fährt man nach Hause, kommt zurück und darf zum nächsten Sachbearbeiter, dem man wieder alles von vorne erklärt.
    Das geht seit einigen Wochen so und wir fragen uns ernsthaft, wohin das führen soll und ob wir reale Chancen haben das Kindergeld für unsere Tochter zu bekommen.
    Und ja - sieht so aus als würden sie das Kindergeld meinem Freund zuordnen, was absolut keinen Sinn macht :D

  • Das kann überhaupt nicht alles sein. Schon allein der Änderungsbescheid von Ende November für die Regelsatzänderung ab Januar fehlt. Sorry, so kannst du keine Hilfe erwarten.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Sorry, jetzt versteh ich dich gerade nicht ...


    Mehr als das, was ich hier hochgeladen habe, haben wir nie erhalten..Finde es ziemlich krass, das du mich des Lügens bezichtigst oO
    Ich weiß, das wir irgendwann plötzlich einen minimal anderen Betrag ausgezahlt bekommen haben, einen Bescheid dazu gab es nie (ob er nicht abgeschickt wurde oder in der Berliner Post verlorenging, weiß ich nicht), wie du sagst scheint es eine Regeleistungsänderung zu sein.
    Nun denn, ich werde mir wohl Hilfe hier vor Ort suchen.
    Danke trotzdem für den Versuch zur Hilfe.
    Machs gut und Viele Grüße

  • Es ist schon krass, was du in die Aussage hineininterpretierst. Du wurdest in keinerweise der Lüge bezichtigt, es wurde dir nur mitgeteilt, dass es nicht alle Unterlagen sein können und daher keine Aussage getätigt werden kann.


    Die logische Konsequenz wäre doch, nachzuhaken ob eventuell wirklich Unterlagen fehlen. Ein Indiz wäre z.B, schon die Auszahlung eines geänderten Betrages, hier hättest du schon reagieren müssen. Lasse mich raten, die ausgezahlte Summe war sicher etwas höher, als der bisherige Betrag ;-) .

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo und erstmal Danke für die Antwort,


    Nun ja - wenn mir nicht geglaubt wird, das ich alles hochgeladen habe was ich habe, dann interpretiere ich das so!
    Und nein, der Betrag der sich änderte war um 3,47€ niedriger ;)
    Ich habe es nie hinterfragt, da ich Wochenlang im Krankenhaus lag ;) Ich hatte zu der Zeit ganz andere Probleme.
    Naja, wie ich bereits sagte, ich suche mir Hilfe hier vor Ort.
    Bis dahin, Viele Grüße

  • Man kann in so einer Situation beim Jobcenter vorsprechend/anrufen und sich Abdrucke der Bescheide geben lassen.


    Es kann durchaus sein, dass hinsichtlich der Geburt irgend etwas verwechselt wurde. Ob das so ist lässt sich aber wohl am ehestens mit allen Bescheiden verstehen.