Schweigepflicht Maßnahme gegenüber Jobcenter?

  • Hi,
    ich beginnen nächste Woche eine Maßnahme wo ich 60 Einzelstunden bei einer Psychologin habe. Die hat keine Praxis oder sowas, sondern arbeitet bei einem Maßnahmeträger.


    Hat die Psychologin dennoch eine Schweigepflicht gegenüber dem Jobcenter?


    MfG

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Häh? Was hat denn eine Maßnahme vom Jobcenter mit einer Krankenversicherung zu tun? Legt man jetzt sein Versichertenkärtchen vor, wenn man eine Maßnahme besucht?

    Hi,


    du erklärst einerseits, es gäbe Ärger mit der privaten Krankenversicherung wegen einer Psychotherapie, andererseits erzählst du von einer Maßnahme mit 60 (!) Einzelstuden bei einer Psychologin. Die Frage nach dem Zusammenhang liegt da nahe.
    Und wenn ich mir dann deine Resistenz gegenüber Fakten anschaue, die in den anderen Beiträgen zum Ausdruck kommt, frage ich mich schon, ob dir irgendwie nur der Überblick fehlt oder du ein bißchen stänkern willst?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Also ein Coaching was berufliche Ausrichtungen betrifft, da tritt sie oder er eigentlich weniger als Mediziner auf, sondern nur als Coach. Was willst du da mit Schweigepflicht?


    Du bekommst keine versteckte Therapie über das JC.

  • Naja ein Psychotherapeut ist ja auch kein Mediziner...


    Habe Angst, wenn ich der Tante da erzähle, dass ich aus meiner Sicht nicht arbeitsfähig bin, dass die das dann dem Jobcenter petzt und diese mich zum Amtsarzt schicken.


    Oder wenn ich ihr sage, dass ich ohne Medikamente nicht Autofahren kann, die ich mir momentan aber nur schwer leisten kann, dass sie mich dann zum Amtsarzt schicken kann um meine Fahrneigung zu überprüfen.


    Oder wenn ich ihr erzähle, dass ich von meinen neuen Medikamente schwere Nebenwirkungen wie Suizidgedanken habe, dass sie mich dann auch zum Amtsarzt schicken kann.

  • Und mit allem würde sie sowohl in deinem als auch in unserem Sinne handeln, denn, wenn Punkt 2 und 3 stimmen, stellst du eine Gefahr für dich und alle anderen dar.


    Wenn du nicht erwerbsfähig bist, gehörst du nicht ins gehst. Auch das ist wichtig.


    Ob dir das gefällt oder nicht, ist dabei wohl eher irrelevant.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Naja ein Psychotherapeut ist ja auch kein Mediziner...
    Habe Angst, wenn ich der Tante da erzähle, dass ich aus meiner Sicht nicht arbeitsfähig bin, dass die das dann dem Jobcenter petzt und diese mich zum Amtsarzt schicken.


    .

    Hi,


    ein Einzelcoaching dient der Integration in eine Beschäftigung. Wenn sich herausstelt, dass Integration aussichtslos ist, wird das thematisiert,denn warum sollte sonst viel Geld für ein teures Coaching verpulvert werden?
    Und deine Fähigkeit zum Autofahren zu thematisieren gebietet die Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Es spielt keine Rolle, ob die betreffende als Psychologin ausgebildet ist. Die Frage ist, ob sie die Stunden als Therapeutin gibt oder in einer sonstigen Funktion, die eine Schweigepflicht auslöst.


    Genauso wenig, wie ein Arzt, der im Nebenberuf aus Leidenschaft als Koch arbeitet, hinsichtlich der Bestellungen seiner Gäste eine Schweigepflicht hat "weil er Arzt ist", hat eine ausgebildete Psychologin von Vorne herein eine Schweigepflicht bei jeder denkbaren Art von "Einzelsitzung".


    Fazit: einfach nachfragen.


    Allerdings ist die Frage vom Grund her "bescheuert" wie so oft in den Fällen.


    Nach eigenen Angaben bist Du ein psychisches Wrack, kannst nicht mal ein bisschen arbeiten und bist völlig überfordert damit, Deine medizinischen Angelegenheiten oder Dein übriges Leben erfolgreich selbst zu regeln und wieder auf Kurs zu bringen.


    Die Mentalität "'Ich glaube zwar, dass ich ohne Medikamente nicht fahrtauglich bin und mal so eben mich und meine Mitmenschen umbringen oder verkrüppeln könnte...ich fahre aber trotzdem." sprechen auch nicht für Dich.

  • Sowas wie Verantwortung kennst du offensichtlich nicht, oder?


    Du drehst dich im Kreis, auf der einen Seite gibst du an das du sehr krank bist und somit nicht arbeiten kannst, aber auf der anderen Seite erwartest du das dieser Umstand nicht bekannt wird, damit du nicht behelligt wirst.


    Eine Therapie oder der Entzug des Führerscheins ist nicht so schick, dafür aber riskieren das man unter Medikamenten jemanden zusammenfährt, das ist völlig in Ordnung.


    Sind deine Beschwerden eigentlich attestiert oder bewegen wir uns da mehr im Bereich der Selbstdiagnose?