Kindergeld Rückwirkend bekommen?

  • Hallo


    ich bin Rainer und 18 Jahre alt (Juni Geburtstag) lebe mit meiner Mutter zusammen. Wir beziehen Hartz 4 in einer Bedarfsgemeinschaft, schon seit 2015. Wir beide wohnen alleine. Ich arbeite seit 04.01.2017 auch noch 15 Stunden Job pro Woche. Davor habe nie gearbeitet auch nicht Nebenjob oder so. War immer davor arbeitslos.


    Ich habe zufällig großes Problem entdeckt. Meine Mutter hat mir gar nicht mitgeteilt. Deswegen würde ich gern darum kümmern falls es noch Chance gibt.


    Erstmal, wie passiert ist. Meine Mutter erhielt Kindergeld bis Juni 2016 (190€). Danach an Juli 2016 hat die Familienkasse die Zahlung eingestellt, weil ich keine Ausbildung mache. So als Begründung im Brief damals. Was ich selber nicht davon wusste.
    Ich habe es zufällig den Brief im Schrank letzte Woche gefunden beim aufräumen und habe dann mit meiner Mutter sofort darüber geredet.


    Fragte, wieso mir nicht davon erzählt hatte. Sie dachte, die Entscheidung von denen wäre richtig.


    Habe dann Kumpel gefragt. Er hat Kinder. Er meinte, die Familienkasse hätten gar nicht einstellen dürfen. Weil du ja damals als arbeitsloser warst. Und müssen sogar jetzt trotz 15h Job weiterzahlen.
    Er weißt nicht ob man rückwirkend es bezahlt bekommt.


    Ich weiß auch nicht mehr weiter. Meine Mutter und ich können Geld sehr dringend gebrauchen. Meine Mutter isst kaum noch. Wenn ich mich recht erinnere glaube seit Juni 2015. Bestimmt um mir genügen Essen zu geben. Was aber nicht nötig gewesen wäre hätte die Familienkasse richtig nachgeprüft.


    Wie auch immer, kann einer mir helfen? Was muss ich jetzt genau tun? Habe überhaupt keine Erfahrungen alles komplett neu für mich.

  • Warst Du ausbildungsplatzsuchend gemeldet oder arbeitslos?

    Das ist ja für die finanzielle Lage erst mal zweitrangig.


    Wenns es kein Kindergeld mehr gibt, wird entsprechend das ALG II angehoben. Also parallel mit dem Bescheid der KG-Kasse zum Jobcenter.

    Viele Menschen sind zu gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.(Orson Welles)


    Es ist nicht nötig, mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: [URL=http://www.sozialhilfe24.de/forum/thread/231-nutzung-des-forums-hinweise/]

  • Rainer, was machst du um diese Situation ein wenig aufzubessern, bist du auf der Suche nach einem Vollzeitjob oder ausbildungssuchend?


    Meines Wissens, solltest du einfach nur arbeitslos sein und auch nicht ausbildungssuchend, wird das Kindergeld eingestellt, jedoch über ALG 2 angepasst.


    Ich denke du solltest ein wenig mehr in die Unterlagen schauen und jetzt das Kindergeld nicht losgelöst sehen.

  • Danke erstmal für die Unterstützung.


    Ich denke immer als arbeitslos gemeldet. Könnte auch Ausbildungsplatz suchend sein. Weiß es nicht.
    Aber seit 04.01.2017 nicht mehr als arbeitslos. Habe seit dem 15 Stunden Job Pro Woche.


    In den Weiterbewilligungsanträge hat meine Mutter immer Kindergeld reingeschrieben. Auch in den Monaten, wo wir kein Kindergeld mehr bekamen. Sie dachte es wäre so richtig.
    Deswegen bis heute ist durch Arbeitslosengeld nicht ausgeglichen.

  • Dann frag beim Jobcenter nach. Wenn Du ausbildungsplatzsuchend gemeldet warst, bestand nämlich ggf, Anspruch auf Kindergeld und die Familienkasse zahlt bis zu zwei Jahre nach, wenn ein Anspruch grundsätzlich bestanden hat.


    Warst Du arbeitslos gemeldet gab es allerdings keinen Kindergeldanspruch.

  • Zitat

    Ich denke immer als arbeitslos gemeldet. Könnte auch Ausbildungsplatz suchend sein. Weiß es nicht.

    Na, wenn du es nicht weißt. Du musst doch wissen, ob du Arbeit und/oder Ausbildung gesucht hast. Oder was war dein Ziel seit Beendigung der Schule?




    Zitat

    Meine Mutter isst kaum noch. Wenn ich mich recht erinnere glaube seit Juni 2015.

    Das kann ja wohl kaum mit der Einstellung vom Kindergeld zum Juli 2016 zu tun haben.



    Wir sind momentan in den geburtenschwachen Jahrgängen. Wieso um alles in der Welt hat ein junger und gesunder Mensch da keinen Ausbildungsplatz und dümpelt nach x Jahren Rumgegammele jetzt in einem 15h/Woche Job rum?!

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.