Neue Verantwortungs- & Einstehensgemeinschaft durch Schwangerschaft

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neue Verantwortungs- & Einstehensgemeinschaft durch Schwangerschaft

      Hallo ihr Lieben!

      Ich lebe seit Juni 2016 mit meinem Freund zusammen. Ich habe beim Amt angegeben, dass wir keine VE sind.
      So habe ich alle Unterlagen eingereicht und erhalte momentan 712 EUR Leistungen (davon 308 EUR Miete). Die Miete hat sich zum 01.07.2016 erhöht, das habe ich schon eingereicht aber bisher keine Antwort erhalten ... aber das ist ein anderes Thema.

      Jetzt ist es so, dass ich schwanger bin. Ich gehe davon aus, dass mein Freund und ich dadurch nun eine VE und somit eine Bedarfsgemeinschaft bilden.
      Ich habe schon seine letzten Lohnabrechnungen gesammelt. Meine Frage ist nun, welche Formulare muss ich ausfüllen um die Schwangerschaft (25. SSW) und meinen Freund halt beim Amt "anzumelden".
      Er verdient ~ 1.900 EUR brutto - unsere Gesamtmiete beträgt 682,35 EUR bei 81 m².

      Bestünde da noch ein Anspruch meinerseits auf ALG II ? Ich weiß, dass ich nach der Geburt Kinder- & Elterngeld beantragen kann und damit dann ALG II somit wegfällt.

      Mache mir nur Gedanken darum, wie wir am Ende finanziell dastehen. Das Baby war nicht geplant (habe die Pille genommen) aber es ist nun einmal passiert und wir werden Eltern - da kann das Kleine ja nichts für.

      Ich hoffe, ich konnte alles erläutern - sonst versuche ich mich besser zu erklären :)

      Liebe Grüße
    • Herzlichen Glückwünsch! Also dass dein Freund durch das Baby zur BG gehört ist klar. Ihr 3 seid eine BG. D. h. wenn, dann bekommt ihr alle 3 Hartz IV oder eben wenn das Einkommen reicht keiner. Also dein Freund wird spätestens mit Beginn der Mutterschutzfrist (6 Wochen vor der Geburt) mit zur BG gezählt. Ab da wäre er nämlich sowieso dir gegenüber zum Betreuungsunterhalt verpflichtet (wenn ihr nicht zusammen leben würdet).
    • Hallo ihr Lieben! Gerne möchte ich mich hier zurückmelden - da ich mittlerweile einfach nur noch verzweifelt bin.

      Ich habe zum 01.10.2016 folgende Anträge beim Amt eingereicht (persönlich):
      - Schwangerenbekleidung
      - Babyerstausttattung
      - Schwangerenmehrbedarf

      Mutterpass als Kopie natürlich.

      Ich habe mitgeteilt, dass mein Partner und ich eine BG bilden und man mir doch mitteilen soll, welche Unterlagen von ihm benötigt werden und welche Formulare ich ausfüllen muss.

      Mein Bewilligungszeitraum lief zum 30.11.2016 ab, also bekam ich einen Weiterbewilligungsantrag per Post. Telefonisch erfragte ich, ob ich da auch schon meinen Partner eintragen kann - was bejaht wurde.

      Am 09.11.2016 - über vier Wochen später wurde mir auf telefonischer Nachfrage gesagt, dass noch keiner meiner Antrage bearbeitet worden ist - es würde eine Seite des Mutterpasses fehlen und mein Partner müsse sich persönlich vorstellen beim Jobcenter.

      Dies haben wir am 15.11.2016 getan - er musste sogar zum Arbeitsvermittler trotz 40 Stunden Stelle. Ich habe am selben Tag alle Unterlagen eingereicht, meinen Weiterbewilligungsantrag, sämtliche Lohnabrechnungen der letzten 7 Monate usw.

      Am 08.12.2016 erhielt ich einen Anruf des Jobcenters, es würde kein Weiterbewilligungsantrag vorliegen ... ich habe den persönlich abgegeben - immer wieder verschludern die Unterlagen, die ich dort in den Postkasten oder am Schalter abgegeben habe! Sie versicherte mir, sich eine Wiedervorlage für Dienstag, den 13.12.2016 zu legen - also habe ich am Montag, dem 12.12.2016 wieder Unterlagen im Jobcenter abgegeben.

      Wir haben heute den 14.12.2016. Mein Partner hat seinen Lohn noch nicht bekommen - wir konnten die Miete nicht zahlen, mein Handyvertrag (9,99 € / mtl.) ist gesperrt. Ich ernähre mich seit Wochen von Dosensuppen, weil einfach kein Geld für richtiges Einkaufen drin ist - geschweige denn für Weihnachtsgeschenke.
      Ich bin mittlerweile hochschwanger (36. SSW) und konnte mir nur neue Kleidung kaufen, weil mein Partner mir das Geld gegeben hat. Seit 1.10.2016 versuche ich vom Jobcenter Geld für Schwangerenbekleidung und fürs Baby Kleidung zu bekommen - das Baby soll in vier Wochen kommen !!!

      Ich kann so langsam nicht mehr. Diese langen Bearbeitungszeiten und Fristüberschreitungen seitens des Jobcenters machen mich fertig - und dann fehlt irgendwas, was ich 100% eingereicht habe! Und dann wieder lange Bearbeitungszeiten. Ich hab kein Geld mehr, mein Konto ist überzogen und ich kann weder Rechnung zahlen, noch einkaufen, noch sonst was tun - ich weiß so langsam nicht mehr weiter.

      Ich soll mich jetzt Freitag nochmal melden ... was mache ich, wenn dann wieder nichts bearbeitet ist ?!
    • Wann bekommt dein Partner sonst seinen Lohn, wahrscheinlich am 15. des Monats. Zahlt ihr am 15. auch die Miete oder am Monatsende? Dann hätte ja theoretisch von seinem Lohn für die Miete noch was vorhanden sein müssen.

      Wieso gibt er dir Geld für Kleidung, ihr seit eine Bedarfsgemeinschaft da ist alles in einem Topf. Ich könnte dir mit "selbst schuld" kommen, da du ja doch schon einige Zeit früher wusstest das du schwanger bist, aber nun gut.
    • Wir zahlen die Miete immer zum 1. des Monats.
      Das habe ich immer von meinem Konto getan. Jetzt haben wir das von seinem Konto getan. Aber auch er muss Versicherungen & Rechnungen zahlen und dadurch, dass mein ALG II jetzt komplett weggefallen ist, fehlt es halt an allen Ecken.
      Und natürlich gibt er mir Geld zum Einkaufen, meine anderen Anziehsachen passten nicht mehr - die Schwangerenbekleidung & die Babyausstattung konnte ich (laut dem JobCenter hier) acht Wochen vor der Geburt beantragen - was ich habe.

      Und wieso selbst schuld? Ich kann nichts für die langen Bearbeitungszeiten, die noch überschritten werden seitens des JobCenters und DANN fällt denen auf, dass eine Kopie oder Anderes fehlt - obwohl ich alles persönlich vorbeigebracht habe. Und dann geht die Bearbeitungszeit von vorne los.
    • Ich kann meinen Beitrag leider nicht editieren.
      Aber um das kurz aufzuschlüsseln:

      Wir hatten am 15.11.2016 dann sein Lohn = 1.400 € ugf.
      Davon dann Internet&Telefon + Stromabschlag und Versicherung bezahlt.
      Am 01.12. dann 680 € Miete (ich konnte meinen Teil ja nicht zahlen).

      Zwischenzeitlich halt Lebensmittel gekauft und die Kleidung für mich, damit ich bei den Temperaturen auch was zum Anziehen habe.

      Mir geht es einfach nur darum, was ich gegen diese lange Bearbeitungszeiten tun kann - mir wird ja selbst am Telefon von den Beratern schon gesagt, dass diese und jede Frist verstrichen ist und dass sie nun Tickets dafür öffnen müssen - nur damit wieder irgendeine Kopie fehlt, die ich eingereicht habe!
    • So ungefähr 300 bis 350 Euro sollten es schon noch sein.

      Wenn das Jobcenter eine sogenannte "gemeinsame Einrichtung" ist (ein JC von der Agentur für Arbeit und der Kommune gemeinsam), kannst du dich beim Kundenreaktionsmanagement der BA beschweren, dann geht es meistens schneller.
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.
    • Turtle1972 schrieb:

      So ungefähr 300 bis 350 Euro sollten es schon noch sein.

      Wenn das Jobcenter eine sogenannte "gemeinsame Einrichtung" ist (ein JC von der Agentur für Arbeit und der Kommune gemeinsam), kannst du dich beim Kundenreaktionsmanagement der BA beschweren, dann geht es meistens schneller.
      Hallo Turtle!
      Ich habe dazu gegoogelt und eine Adresse gefunden die zum Jobcenter in meiner Stadt gehört, Kundenreaktionsmanagement.

      Rufe ich dort am Besten an oder schreibe ich eine ausführliche E-Mail? Ich wollte jetzt spätestens am Freitag, sollte sich wieder nichts getan haben - einen ALG II Vorschuss beantragen (habe auf der Seite des Sozialgerichtes dazu Informationen und Hinweise gefunden).