Ich AFBG Partner Hartz 4

  • Hallo


    Ich mache derzeit eine Weiterbildung zum Techniker und werde 768€ durch das AFBG beziehen.
    Dabei handelt es sich um das kleinste "Paket". Single ohne Kinder.


    Meine Freundin, welche nächsten Monat unser Kind erwartet, hat nun ALG2 (Hartz 4) beantragt.
    Die Arge sagte, sie wolle erst kontrollieren wie und ob mein AFBG angerechnet wird.


    Die Frage ist nun, ob mein AFBG auf ihr Hartz 4 angerechnet wird.
    Ich habe diesbezüglich verschiedene Angaben gelesen.


    Manche sagten, ich müsse nun das größte AFBG "Paket" nehmen.
    Verheiratete/ eingetragene Lebenspartner mit einem Kind - 1.238 €
    Dadurch müsste die Arge natürlich deutlich weniger an Hartz 4 zahlen.


    Andere sagten wiederum, dass mein AFBG gar nicht angerechnet werden würde.
    Ich würde die besagten 768€ und meine Freundin ihr Hartz 4 (hälfte der Miete + ihren Teil + Kindesteil) bekommen.


    Letzte Aussage ist, dass mein AFBG (768€) irgendwie mit ihrem Hartz 4 verrechnet wird.
    Ich würde dabei mein "kleines" AFBG Paket behalten und sie nur etwas weniger an hartz 4 bekommen.


    Was ist denn nun richtig? Die von der Arge wussten es noch nicht. Terin ist erst nächste Woche. Ein befreundeter Steuerberater sagte das es nicht angerechnet werden würde.
    Und um Internet sind alle Antworten vertreten.
    Ich stehe hier nun ziemlich dumm da. Denn durch die Wahl des AFBG Paketes, ergeben sich nach Beendigung der Weiterbildung die Schulden, welche ich zurückzahlen muss.


    Bei dem kleinen von 768€ würde ich nach 24 Monaten auf 10440€ kommen.
    Bei dem großen von 1238€ auf 18696€.


    Dies macht natürlich einen gravierenden Unterschied aus.


    Kann dort jemand Licht ins Dunkle bringen?


    mfg

  • Etwas habe ich noch vergessen.


    Durch das Kind hätten wir ja Anspruch auf Geld vom Versorgungsamt.
    Könnte meine Freundin auch nur dieses nehmen?
    Der kleinste Satz liegt bei 300€.
    Dieses würden wir uns auf 2 jahre auszahlen lassen. Sprich 150€ pro Monat.


    Dadurch würde sich folgendes ergeben.


    768€ AFBG
    150€ Elterngeld
    190€ Kindergeld


    Macht zusammen 1108€.
    Damit würden wir auskommen und man hätte mit der Arge bzw Hartz 4 nichts am Hut.