Kindergeldanspruch wird überprüft muss Jobcenter Leistungen vorerst übernehmen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kindergeldanspruch wird überprüft muss Jobcenter Leistungen vorerst übernehmen?

      Hallo,

      bislang habe ich (19) Kindergeld bezogen. Ich erhalte ebenso Leistungen vom Jobcenter. Im Oktober habe ich an einer Berufseinstiegsqualifikation teilgenommen, musste diese aber leider aufgrund von Psychosen abbrechen. Zur Zeit bin ich in ärztlicher Behandlung. Nun prüft seit einigen Monaten die Familienkasse ob mein Anspruch noch berechtigt ist und fordert immer neue Nachweise, Krankmeldungen etc. Gezahlt wird das Kindergeld nicht mehr. Ich bekomme nur die Leistungen ( 186,04 Euro) vom Jobcenter. Kann ich beim Jobcenter die Zahlung des normalen Regelbedarfs bis zur Entscheidung der Familienkasse beantragen? Von den 186,04 Euro allein kann ich nicht leben.
    • Alba schrieb:

      Vorsorglich: wurde das Kindergeld tatsächlich an Dich statt die Eltern ausgezahlt und deshalb auch vom Jobcenter angerechnet?

      Kann durchaus sein, muss aber nicht.
      Stimmt!

      Kindergeldberechtigt sind grundsätzlich Deine Eltern. Wenn ihnen das Kindergeld ausgezahlt werden würde, dürfte es Dir nur dann als Einkommen angerechnet werden, wenn es Dir zur Bestreitung Deines Lebensunterhaltes gleichwohl zufließt.

      Wenn Deine Eltern - im Falle einer Bewilligung - aber mit dem Kindergeld wirtschaften, was sie selbstverständlich dürfen, darf es Dir nicht als Einkommen angerechnet werden, selbst wenn Du in deren Haushalt leben solltest. So etwas kann man - vorher - regeln.
    • Ich habe seit dem ich 20 bin kein Kindergeld erhalten! Ich War arbeiten und danach habe ich den normalen Regelsatz Alg 2 erhalten.
      Es kommt auf deinen Bearbeiter an. Ich hatte Glück. .wenn sie wollen dürfen sie das Kindergeld anrechnen obwohl du es nicht bekommst.
      Mir wurde damals gesagt, dass es ein ungenutztes Einkommen ist, denn wenn man Ausbildungssuchend etc ist steht einem das Geld zu..hatte aber wie gesagt eine sehr gute Sachbearbeiterin...

      Die Frage die sich bei dir stellt ist :

      BIST du fähig eine Ausbildung zu machen?
      Dann musst du es ebenfalls monatlich nachweisen...Bewerbungen etc.
      Leider weiß ich nicht wie es ist wenn du "krank" geschrieben bist.
      Wenn du nicht arbeiten gehen kannst, es nachgewiesen ist solltest du evtl versuchen Sozialhilfe zu beantragen. Das ist für Menschen die nicht in der Lage sind zu arbeiten und vom JC nicht ausreichende Hilfe bekommen.

      Viel Glück

    Impressum

    Datenschutz

    Ein Angebot des Vereins "Für soziales Leben e.V."