Hilfe..seit langem großes Problem!

    • Also ich wollte mein kindergeld beantragen weil ich in deutschland auf mich alleine gestellt bin und meine mutter 2 mal im Jahr nach deutschland kommt sie ist deswegen auch nicht hier sondern in Marokko gemeldet aber sie hat die deutsche Staatsangehörigkeit wie ich. Ich mache zur zeit mein Fachabitur und wohne bei meiner Tante. Kommen wir zu meiner frage.. Hab ich ein Recht auf kindergeld in meiner momentanen lage? Ich hab auch einen betreuer vom jugendamt ( wegen streit mit mutter) der mir bei allem hilft.. Die familienkasse wollte dann das mein Betreuer den antrag mit einem Brief von ihm in dem steht das ich mich wirklich in dieser lage befinde und auf das kindergeld angewiesen bin abschickt.. Haben wir dann auch gemacht und vor 3 tagen kam die antwort "..Sie haben kein recht auf Kindergeld da sich ihre Eltern im Ausland aufhalten.. Sie können wenn sie möchten einen einpruch einreichen.. " Was soll ich jetzt machen? Bringt mir ein Anwalt was? Hab ich auch ohne Eltern eine chance an das Kindergeld zu kommen? Sorry für die Rechtschreibfehler \ Satzzeichen habe es schnell am handy geschrieben.
  • Wenn deine Eltern nicht steuerpflichtig in Deutschland sind, dann wird auch ein Anwalt wohl nichts bringen...

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Kindergeld ist eine Leistung an Eltern, die (etwas vereinfacht) im Inland ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben und deshalb hier grds. Steuerpflichtig sind.


    Falls Deine Mutter nicht gerade aufgrund besonderer Umstände trotzdem im Inland steuerpflichtig ist, erhält sie kein deutsches Kindergeld.


    Es hindert sie nichts, marokkanische Sozialleistungen zu beantragen.


    Genausowenig ändert der Aufenthalt in Marokko etwas an der Anwendbarkeit des deutschen Unterhaltsrechts. Wenn das Geld bei Dir zu knapp ist, wirst Du sie halt um Unterhalt anhauen müssen. Zwei Aufenthalte in Deutschland im Jahr dürften z.B. vom Kostenfaktor her gar nicht so weit weg von den rund 2300 Euro Kindergeld sein, die Dir da vorschweben.