1 Jahr Überzahlt HILFE

  • Genauso das hier. Man konnte die alte Wohnung nicht mehr halten?! Das Amt hat sie doch bezahlt! Außerdem frage ich mich, was die TE mit ca. 700/800/900 Euro im Monat gemacht hat (404 Euro RS + Miete), wenn sie keine Miete zahlen brauchte. Wofür wurde denn das Geld verbraten? Und sorry, bei solchen monatlichen Beträgen nehme ich der TE auch nicht ab, dass ihr das nicht aufgefallen sein soll.


    Für den Fall, dass das JC die Miete direkt bezahlt, könnte man wirklich argumentieren, dass anhand der Auszahlungen nichts aufgefallen ist. Aber wenn man zwischen den Zeilen liest, scheint ja selbst das nicht der Fall zu sein.


    Luxiara: was du hier als verletzend bezeichnest, ist nun mal die bittere Wahrheit. Du hast jetzt richtig "die Kacke am dampfen". Was bleibt uns da als anderes übrig, als die Situation so einzuschätzen, wie sie nun mal ist. Helfen kann man dir nur insofern, als dass man dir dringend raten sollte, vor Ort kompetente Hilfe in Anspruch zu nehmen.



    by the way: Mir ist es noch nicht untergekommen, dass jemand sich solche Probleme einbrockt und dann nicht allerhand privater Probleme anführt...

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • @Luxiara,
    der Vorteil in diesem Forum ist, dass es fachliche Hinweise gibt. Und diese solltest du beherzigen.
    Allein schon im Interesse deines Kindes. Es nützt dir nichts, wenn man dich bedauert und nur Verständnis für deine Situation hat.
    Was du dir bei deiner Handlungsweise gedacht hast, ist schwer nachvollziehbar, vor allem wg. dem Kind. Da ist ein gradliniger Weg unbedingt notwendig.
    Deshalb ist es schwer verständlich, dass dir die Überzahlung nicht auffiel, auch dafür, dass dein Freund nicht für dich bezahlen muss, gab es die rechtlich bedenkliche Meldelösung.
    Dafür war Kraft und Denken vorhanden.


    Deine nervliche Belastung wird groß sein, dass glaube ich dir, sie wäre es aber nicht, wenn ihr den ehrlichen Weg gegangen wärt.


    Mein guter Rat an dich, nehme die fachlichen Auskünfte ernst und gehe die Sache nun ehrlich an.
    Hole dir die Unterstützung welche dir bereits genannt wurde. Vor allem reflektiere deine Fehler und schiebe nicht alles auf die Nervenbelastung im letzten Jahr.


    Widersprüche sind in deinen Berichten erkennbar. Wenn es zu einer Anzeige kommt, sei auch vor Gericht ehrlich, dass ist vorteilhafter als alles auf die nervliche Belastung zu schieben.
    Unterstützt dich eine Familienhilfe bei der Erziehung deines Kindes, oder achtet das Jungenamt darauf, denn wenn die Nerven so strapaziert sind, scheint hier fachliche Hilfe notwendig.


    Ein gutgemeinter Hinweis, gehe zu einem Arzt und lasse dich behandeln, eine ständige nervl. Überlastung muss behandelt werden.
    Solltest du bereits in Behandlung sein, kann der Arzt deine letztjährige Situation in einem Attest dokumentieren. Das schützt zwar nicht vor Strafe, es ist aber erkennbar, dass es gesundheitliche Probleme gab.
    Wünsche dir alles Gute und denke immer daran, nur Ehrlichkeit macht sich bezahlt.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Jemand, der mit den Nerven fertig ist, der andere Dinge im Kopf hat usw. und der davon ausgeht, dass er im Monat ca. 400 Euro zur Verfügung hat, der gibt diese 400 Euro aus. Und nicht 700 oder 800 Euro. Also müsste das ganze überzahlte Geld noch da sein.


    Wenn es nicht mehr da ist, gehe ich davon aus, dass man hier versucht, ob eine Mitleidsstory bei Behördenmitarbeitern ankommt. Bei mir kommt sie nicht an.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Sicher. Man kann in einer Sache durchaus hart und konsequent sein und das auch kommunizieren. Und man kann das Signal zeigen und darauf hinweisen, daß bestimmte Verhaltensweisen und Tatbestände so nicht akzeptiert und diese ggf. geahndet werden bzw. auf Folgen hinweisen.


    Nur der Ton macht die Musik. Und der wurde bei einigen Beiträgen mit Dislikes quittiert.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup: