Neuer Job, Darlehen, Zufluss Prinzip etc

  • Hallo zusammen,


    ich habe am 16.06.2016 einen neuen Job angetreten. Die Bedarfsgemeinschaft besteht aus 3 Personen. Meine Frage ist nun, wie das mit dem Zufluss Prinzip abläuft.


    Am 31.05.2016 haben wir 1.309,90 EUR für den Juni bekommen.


    Ich habe jetzt schon die hälfte meines Gehaltes bekommen und zwar 850,48 EUR.


    Was wird nun wie angerechnet ? Freibetrag 100 € und von den restlichen 750,48 € dann 20 % also 150,096 € ?


    Ich habe dazu noch ein Darlehen in höhe der vollen Leistung, also 1.309,90 EUR, erhalten. In dem Schreiben steht drin, dass ich den vollen Betrag bis zum 15.08.2016 zurückzahlen soll. Wie soll das bitte funktionieren?



    Ich danke euch im voraus :thumbsup:

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Als Ergänzung:


    Die Rückzahlung derartiger Rückforderungen und Darlehen ist üblicherweise unproblematisch, wenn man sich dahinterklemmt.


    In den Bescheiden von Jobcenter und Arbeitsamt steht zwar ein festes Datum drin. Das bedeutet rein praktisch aber in der Regel nur, dass die Forderung dann an das Inkasso der Bundsagentur für Arbeit geht. Dieses wiederum ist im Vergleich zum Fiskus tiefenentspannt. Bedeutet: wenn man nur anruft, nicht gerade völlig unseriös auftritt und eine Ratenzahlung anbietet, erhält man hier im Regelfall eine unkomplizierte, lebensnahe Lösung.

  • Also zu der "Anrechnungsvermutung" habe ich meine Bedenken. Es kann nicht 2 mal voller Freibetrag auf ein und dasselbe Einkommen (Restzahlung) geben (Umkehrschluss zur Entscheidung des BSG, wenn 2 Löhne in einem Monat zufließen).


    Ich für meinen Teil löse (so es ein WS oder Klageverfahren dazu gibt), das Problem so, dass die Absetz- und Freibeträge anteilig berücksichtigt werden. Wenn also z. B. 2000 Euro brutto und 1500 Euro netto auf dem Lohnzettel stehen, dann werden die Absetz- und Freibeträge davon errechnet und wenn es z. B. 500 Euro netto als Abschlag gab, setze ich das ins Verhältnis zu den zu gewährenden Absetzungen auf die vollen 1500 Euro netto. Heißt in dem Fall: 1/3 der Freibeträge werden dann vom Abschlag abgesetzt.


    Hier wären es dann wohl 1/2.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Quote

    Ich habe dazu noch ein Darlehen in höhe der vollen Leistung, also 1.309,90 EUR, erhalten.

    Quote

    Am 31.05.2016 haben wir 1.309,90 EUR für den Juni bekommen.


    Heißt das, die 1309,90 für Juni waren Darlehen oder dass du NOCHMAL 1309,90 Euro, also 2.6000 Euro und ein paar Zerquetschte bekommen hast (letzteres würde ich jetzt mal glatt nicht verstehen)?


    Wann kommt der Restlohn? Zu wann ist die normale Lohnzahlung lt. Arbeitsvertrag vereinbart? Wahrscheinlich muss sowieso noch geprüft werden, ob ein Teil des Darlehens in Beihilfe umzuwandeln ist...

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Meine RD wurde zu diesem "Problem" einmal angefragt und hatte mitgeteilt, dass im Monat, in dem der Abschlag gezahlt wird, kein Freibetrag zu berücksichtigen sei, auch nicht die Versicherungspauschale. Der Abschlag soll mit 30 Euro addiert werden (da ALLEGRO automatisch die Versicherungspauschale abzieht) und als sonstiges Einkommen eingepflegt werden. Im eigentlichen Zuflussmonat muss dann der gesamte Freibetrag berücksichtigt werden. Soweit der Abschlag so hoch ist, dass der Freibetrag im Monat der Restzahlung die Restzahlung übersteigt, ist der übersteigende Freibetrag im Abschlagsmonat zu berücksichtigen.

  • Das SG Hannover hat mal dazu entschieden: https://sozialgerichtsbarkeit.….php?modul=esgb&id=167829


    Ich sehe es aber - wie gesagt - anders. Denn, stelle dir mal folgendes Szenario vor (Familie, 1 Kind, Unterhaltszahlung tituliert für ein weiteres Kind 150 Euro): Arbeit wurde am 1.5.16 aufgenmmen, verdient werden 1600 Euro brutto, 1300 Euro netto. Vorschusszahlung von 1000 Euro im Mai 16 , Restzahlung 300 Euro im Juni 16, Arbeit wurde zum 31.5.16 gekündigt. Normalerweise würde die arbeitende Person mind. 480 Euro Freibetrag bekommen.


    Da ihm aber im Juni 16 nur 300 Euro Einkommen angerechnet werden, würde er nach Meinung der RD nur 300 Euro FB bekommen, da im Mai die 1000 Euro voll bzw. nach Meinung des SG Hannover nur mit 30 Euro VP gemindert angerechnet werden sollen.


    Das geht doch nicht...

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.