Welche Voraussertzungen für Umzug?

  • Hallo ihr lieben,
    heute brauche ich mal Eure Hilfe. Es geht um folgendes:


    Ich wohne seit Mitte 2010 in einer 37qm großen Wohnung. Die Vermieter (beide um die 70 Jahre alt) wohnen im glauben Haus, direkt neben mir.


    Es fing damals, als ich hier eingezogen bin schon an. Die Vermieterin ließ, bevor ich eingezogen bin noch Laminat verlegen. Als ich dann in die Wohnung kam war ich erstmal geschockt. Das Laminat wurde, ohne irgendwelche Unterbrechungen/Fugen durch alle Räume durchgelegt und auch an den Wänden war vielleicht jeweils nur ein halber cm Platz. Ich sagte ihr damals, dass das Laminat doch arbeitet und Platz braucht. Schon da zeigte sie sich sehr uneinwichtig und fühlte sich direkt angegriffen. Zitat "Wenn sie es anders haben wollen, dann machen sie das selber." Ich dachte mir zu der Zeit "Lass gut sein" und habe dann einen Freund gefragt, ob er mir helfen würde, das hier richtig zu machen. Er schnitt mir an jeder Tür eine Fuge ins Laminat, damit Platz war. Denn schon zu der Zeit schlug das Laminat im Wohnzimmer eine größere Welle. Danach war alles ok.


    Dann, mit den Jahren, wurden die Vermieter immer schlimmer und fingen an mir hier Vorschriften zu machen. Damit der Beitrag nicht ZULANG wird, kürze ich etwas ab:


    1. Im Mietvertrag steht, dass die Mieter sich selber um das Schneefegen kümmern. Irgendwann kam die Vermieterin zu mir und sagte, dass sie jetzt einen Schneedienst angeheuert hat, weil, Zitet "Ich selber kann das ja in meinem Alter nicht mehr und die anderen Mieter haben keine Lust Schnee zu fegen". Da dachte ich mir nur "Wer hat schon Lust sowas zu machen? Und trotzdem macht man es!!" Hab dann erstmal mündlich zugestimmt, aber als ich dann die Rechnung präsentiert bekam, traf mich fast der Schlag. Dieser Schneedienst nimmt 15 Euro/Tag und hier wohnen 4 Parteien im Haus. Eine offizielle Rechnung gibt es nicht, weil dieser Schneedienst das irgendwie unter der Hand macht. Jedenfalls kann man sich selber ausrechnen, wie teuer der "Spaß" ist, wenn wirklich mal ein krasser Winter ist und der Schneedienst hier jeden Tag zum fegen kommt. Da kommt man locker schon auf 90 Euro pro MONAT, wenn er wirklich 6 Tage die Woche kommen würde.


    2. Ich lüfte, jeden Tag mehrmals. Wenn ich morgens aufstehe, mache ich die Fenster alle komplett auf und lasse durchlüften. Über den Tag verteilt lüfte ich noch einige Male. Ich habe mir schon vor längerer Zeit ein Hygrometer grkauft, um die Luftfeuchtigkeit in den Räumen zu überprüfern. Die liegt immer in allen Räumen im Normalbereich. Einen Morgen kam die Vermieterin dann zu mir und sagte "Sie müssen mehr lüften!!! Das sage ich dem Mieter über ihnen auch ständig und der hat schon Stockflecken". Am liebsten hätte ich gesagt, dass sie wohl besser und zu anderen Zeiten stalken muss, denn dann wüerde sie sehen, dass ich sehr wohl lüfte. Dennoch stellte ich fest, dass es in meiner Wohnung einige Stellen gibt, die nass aussehen, bzw an denen sich Flecken bilden, die sich aber nicht nass anfühlen. Komischerweise handelt es sich dabei nur um Außenwände. Ich bin davon überzeugt, dass der Vermieterin das durchaus bekannt ist und sie deswegen so eine Panik schiebt wegen dem lüften!! Mittlerweile gehe ich auch davon aus, dass meine Vormieterin genau aus diesem Grund hier ausgezogen ist und die Nebenkostennachzahlung auch nicht mehr bezahlt hat. Ich habe der Vermieterin bis jetzt nichts von diesen Flecken an den Wänden gesagt, weil ich genau weiss, wie sie reagieren wird. Keinerlei Einsehen, direkt gemotze und Schuldzuweisungen. So ist sie!!


    3. Sie will mir vorschreiben, wie ich meine Rolladen zu benutzen habe. Vor knapp einer Woche sprach sie mich draußen auf dem hof an und sagte, dass ich doch meine Rolladen nicht immer halb unten haben soll, weil das ja nicht schön aussieht. Ich sagte, dass ich die Rolladen immer (nach dem lüften) wieder halb runter mache, weil ich 1. ziemlich Lichtempfindlich bin und 2. weil mir das, wenn ich weggehe, sicherer ist. Ich muss dazusagen, dass kein einziges meiner Fenster zur Straße zeigt und so also auch keine Einbrecher anlocken würde. Außerdem mache ich sie nicht ganz runter, sondern wirklich nur maximal bis zur Hälfte. Das passt ihr aber nicht, weil es ihr so nicht gefällt.


    4. Fenster putzen. Ich putze, wie jeder normale Mensch, meine Fenster, weil ich dreckige Fenster selber nicht leiden kann!! Da die Vermieter ihren Garten direkt vor meinen Fenstern haben und mit ihrem Rentnerdasein nichts anderes anzufangen wissen, mähen sie manchmal 2-3 mal die Woche den Rasen, oder machen sonstige Spielerein. Vor meinen Fenster steht ein Busch, der momentan viele gelbe Pollen verliert, die sich überall festsetzen. Fenster, Auto, überall. Das passt ihr aber nicht. Sie kam zu mir und sagte "Ihre Fensterrahmen haben es aber mal nötig!!!!" Ich muss dazu sagen, dass das immer in einem Ton ist, den man sonst nur von der Bundeswehr kennt. Diese Frau hat nichts nettes an sich. Find es schon immer schrecklich, wie sie ihre 98 (!!!) Jahre alte Schwiefermutter fertigmacht, die schräg gegenüber wohnt. Wie dem auch sei, ich gebe auf solche Sachen mittlerweile kaum noch eine Antwort und schmeisse ihr nur ein "Jo" entgegen.


    5. Flur putzen. Wir wechseln uns immer ab. Ich bin alle 14 Tage mit Flurputzen dran, was für mich auch total normal und selbstverständlich ist. Ich versuche immer so leise wie möglich zu sein, damit ich niemanden störe. Vorallem weil ich weiß, dass der Mann, der über mir wohnt oft Nachtdienst hat und tagsüber dann schläft. Ich habe selber einen Minijob, bei dem ich auch nachts arbeite (Zeitungszustellerin). Seit neuestem hat die Vermieterin es drauf in VOLLER Lautstärke Samstags morgens um 7:30 den Flur zu putzen. Immer wenn sie den Wischlappen auswringt lässt sie den Stiel auf den Boden knallen, haut zufälligerweise mit dem Stiel vor meine Tür usw.


    6. Laut sein. Sie steht jeden Morgen gegen 5 Uhr auf und denkt, dass alle anderen dann auch wach sein müssen. Sie poltert mit voller Lautstärke 1000 mal durch den Flur, macht 10000 mal ihre Tür auf und zu und rennt 10000 mal in den Keller und wieder zurück. Dann mag sie es seit neustem direkt vor meinem Schlafzimmerfenster irgendwas zu hämmern bzw irgendwelche Matten auszuschlagen. Auch Sonntags. Meiner Meinung nach ist das alles Absicht.


    Sorry, ist doch ziemlich lang geworden. Danke an alle die, die jetzt noch immer weiterlesen :D Warum erzähl ich euch das? Nun ja, ich wollte erstmal die Situation hier schildern, damit man sich zumindest ein kleines Bild machen kann, was hier so abgeht und warum ich gerne so schnell es geht umziehen will. Es hat wirklich Gründe und ist nicht nur einfach so aus der Laune heraus.


    Jetzt zu meiner eigentlichen Frage:


    Ich war schon oft beim Jobcenter und habe an der Info gefragt, welche Voraussetzungen ich erfüllen muss, damit ich umziehen kann. Sie wollten dann immer wissen warum ich das will. Erklärte ich ihnen dann die Gründe hatten sie schon nach 20 Sekunden keine Lust mehr zuzuhören und sagten "Wenn sie Flecken in der Wohnung haben, müssen sie den Vermieter auffordern, dass er etwas dagegen unternimmt". Ich sagte dann, dass man mit dieser Frau nicht reden kann und sie mir direkt die Tür vor der Nase zuknallen wird. Vorallem wenn es darum geht etwas zuzugeben. Das interessierte jedoch niemanden und ich bekam gesagt "Dann müssen sie dort wohnen bleiben".


    Aber ist das wirklich so?? Hab ich keine Chance hier auszuziehen? Sind das dort oben nicht genug Gründe? :/ Ich fühle mich hier wirklich nicht mehr wohl und bezeichne das, was sie hier so veranstaltet schon fast als Mobbing. Ich versuche schon so wenig wie möglich tagsüber "zuhause" zu sein, weil man diesen Lärm hier einfach nicht aushalten kann auf Dauer. Ich versuche immer die passenden Momente abzuwarten überhaupt in den Flur zu gehen, damit ich ihr bloß nicht begegne und mir die nächsten dummen Aussagen anhören muss. Denn so ist es wirklich. Es gibt fast KEIN Zusammentreffen ohne irgendwelche Aussagen ihrerseits, was ich doch bitte zu tun habe und blabbla.


    Könnt ihr mir hier vielleicht erklären welche Wege ich gehen muss und in welcher Reihefolge, wenn ich hier ausziehen will? Welche Formulare muss ich ausfüllen usw??


    Ich danke euch schon jetzt 10000 mal für eure Hilfe!!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Mir fällt gerade auf, dass ich in der Überschrift und auch im Text ein paar Tippfehler habe, die ich jetzt leider nicht mehr korrigieren kann. Sorry dafür. War keine Absicht :/

  • Vielleicht als Tipp, die beschriebenen Probleme sind das Thema zwischen Mieter und Vermieter. Du kannst nicht deine Unsicherheit mit dem Vermieter zu kommunizieren auf die Allgemeinheit abwälzen und stillschweigend hoffen das sich auf diese Art dein Problem löst.


    Alternativ suchst du dir einen Job außerhalb und du wirst sehen, das JC wird dir bei der Finanzierung behilflich sein.


    Sehe es mal von dem Standpunkt, was würdest du machen wenn du dein Leben selbstbestimmt und zum Selbstkostenpreis führen würdest? Würdest du einfach so sang- und klanglos ausziehen oder erst einmal dein Recht durchsetzen?

  • Quote

    Ich war schon oft beim Jobcenter und habe an der Info gefragt, welche Voraussetzungen ich erfüllen muss, damit ich umziehen kann. Sie wollten dann immer wissen warum ich das will. Erklärte ich ihnen dann die Gründe hatten sie schon nach 20 Sekunden keine Lust mehr zuzuhören und sagten "Wenn sie Flecken in der Wohnung haben, müssen sie den Vermieter auffordern, dass er etwas dagegen unternimmt". Ich sagte dann, dass man mit dieser Frau nicht reden kann und sie mir direkt die Tür vor der Nase zuknallen wird. Vorallem wenn es darum geht etwas zuzugeben. Das interessierte jedoch niemanden und ich bekam gesagt "Dann müssen sie dort wohnen bleiben".

    Du bist ja lustig. Was machen deiner Meinung nach Menschen, die die Wohnung nicht vom Amt bezahlt bekommen, aber gerade mal mit 10 oder 20 Euro überm ALG 2 Satz liegen?! Die müssen sich wohl oder übel auch mit dem Vermieter auseinandersetzen. Für sowas gibts Mieterschutzbünde/vereine, Rechtsanwälte für Mietrecht etc. Wie wäre es, wenn du, anstelle dir die Tür vor der Nase zuknallen zu lassen, es schriftlich (über Anwalt) versuchst?


    Im Übrigen dürfte ein Großteil deines Vortrages nur unhaltbares Gejammer sein. Ob das Schneefegen mit den Betriebskosten abgerechnet wird, weißt du noch gar nicht. Wenn das nämlich "schwarz" läuft, dann hat die Vermieterin keine Rechnung und dann kann sie auch nichts umlegen. Dein Fleckenvortrag ist auch etwas - nun ja- imaginär, so a la "Ich meine, was gesehen zu haben...". Das mit den Rollläden und Fenstern behandelt man nach dem Motto "Ohr rein - Ohr raus.". Und das Behandeln der Schwiegermutter hat nichts, aber auch gar nichts mit eurem Mietverhältnis zu tun. Das geht dich überhaupt nichts an und da du auch nicht 24h rund um die Uhr dabei bist, solltest du dich da auch vornehm mit der Beurteilung zurück halten, du weißt ja nicht, was da im Leben schon alles vorgefallen ist. Um 7:30 Uhr darf man Samstags -auch lauter- putzen. Das ist erlaubt, auch, wenn es dir nicht gefällt. Wenn du meinst, dass die Störungen von 5 bis 7 bereits Ruhestörung darstellen, dann gilt auch hier: für sowas hat der liebe Gott Mietschutzbünde und Anwälte erschaffen. Nach deinen ganzen Schilderungen kommt mir allerdings der Gedanke, dass du etwas übertreibst, weil die Oma sich als Mutti aufspielt und meint, dir Vorschriften machen zu können. Nicht mehr und nicht weniger.


    Übrigens gibt es eine tolle Möglichkeit, das Ganze zu beenden: Such dir einen Job, der dich befähigt, deine Miete selbst zu bezahlen und dann kannst du tun und lassen, was du willst.


    Ansonsten wäre der Ratschlag an dieser Stelle: werd erwachsen, das Leben ist kein Ponyhof.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Sorry, aber mit solchen Antworten habe ich nicht gerechnet. Zum Thema Schneedienst kann ich nur sagen, dass die Vermieterin jedem Mieter in unserem Haus einen handgeschriebenen Zettel in die Hand drückt, wo der Betrag draufsteht, den wir alle zu zahlen haben. Da läuft nichts über die Nebenkosten.


    Werde euch jetzt nicht weiter mit meinen Sachen belasten und bitte euch meinen Beitrag hier komplett zu löschen. Auf diese Antworten kann ich verzichten. Ich habe bereits sämtliche andere Wege versucht und ich habe lediglich gefragt, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, damit ich umziehen kann. Ich muss mir hier von keinem sagen lassen, dass ich erwachsen werden soll. Das bin ich und ich kann VIEL ab. Aber das, was hier abgeht würde auf Dauer keiner aushalten. Auch die Aussage ich soll mir einen Job suchen finde ich etwas unpassend. Ich bin nicht eine von denen, die keinen Bock auf Arbeit haben und sich lieber alles bezahlen lassen. Ich würde SOFORT arbeiten, wenn ich es könnte.

  • Natürlich kannst du umziehen. Wenn du im gleichen JC-Bereich umziehst, darf die Wohnung nicht teurer sein. Umzugskosten bekommst du natürlich keine erstattet. Aber wenn es so unzumutbar für dich ist, hätte ich schon längst nach einer passenden Wohnung gesucht und meinen Umzug selbst organisiert.

  • Hi,


    du, Lost Soul, erzählst eine Geschichte, die man glauben kann aber nicht muss. Ohne dass du berichten und belegen kannst, was du unternommen hast, um das Mietverhältnis zu verbessern, wirst du vom JC keine Zusicherung bekommen. Beim Gericht wäre es nicht anders, auch dort sind eindrucksvolle Schilderungen nicht genug.
    Ohne die von Dir behaupteten anderen Wege hast Du keine Chance.