Weiß nicht mehr weiter

  • Hallo...


    Ich bin neu hier und hoffe auf diesem Wege ein paar Antworten zu finden. Hoffe, ihr könnt mir helfen.


    Folgendes:


    Ich bin 40 Jahre alt, alleinerziehende Mama von zwei Kindern (3 und 9 Jahre) und gelernte Einzelhandelskauffrau. Zurzeit beziehe ich Hartz IV, Kindergeld und Unterhalt. Durch die Trennung von meinem Mann ist es mir leider nicht mehr möglich im Einzelhandel zu arbeiten. Diverse andere Jobs scheiterten bisher auch immer wieder an den "flexiblen" Arbeitszeiten. Da ich niemanden weiter habe der auf die Kinder längerfristig aufpassen könnte, bin ich für deren Betreuung alleine zuständig (ex Mann wohnt 250 km weit entfernt).


    Durch diese vorhandenen Umstände hat mir meine SB vom Jobcenter eine Umschulung nahegelegt. Allerdings in einem Bereich, den ich nur aufgrund der Betreuungssituation machen würde (Steuerfachangestellte oder Rechtsanwaltsfachangestellte). Beides nicht unbedingt Traumberufe, aber was soll's...


    Nun, wie es der Zufall so will, habe ich Anfang des Monats eine Ausbildungsstelle im Internet gefunden, die wie für mich gemacht war. Eine Ausbildung in der mobilen Altenpflege. Mit tollen Arbeitszeiten und die Kinderbetreuung wäre auch gesichert.
    Ich mich beworben und prompt eine Einladung zum Vorstellungsgespräch inkl. Hospitation erhalten. Leider ist die Ausbildung von meinem jetzigen Wohnort 600 km entfernt. War aber alles kein Problem. Jobcenter übernahm die Reisekosten und eine Übernachtung.


    Der potentielle neue Arbeitgeber war von mir so begeistert, dass er mich gerne zum 01.10. einstellen möchte.


    So und nun zu meinem Problem:


    Heute war ich bei meiner SB und habe ihr mitgeteilt das ich keine Umschulung mehr benötige, da ich einen Ausbildungsplatz gefunden habe.
    Bei unserem letzten Termin, vor ca einem Monat, sagte sie mir noch, dass alle anfallenden Kosten (Umzug, Führerschein usw...) übernommen werden, sollte ich auf eigene Faust etwas finden.


    Heute hieß es plötzlich: " Ausbildungen werden generell nicht finanziert. Das war mal so, hat sich aber geändert. Nur sozialversicherungspflichtige Stellen werden gefördert."
    Ich bin fast vom Glauben gefallen als ich das gehört habe. Stimmt das denn so?
    Außerdem hätte sie mir nicht einmal die Fahrt dahin genehmigen dürfen. Da es sich schließlich um eine Ausbildung handelt. Aber da hat sie in dem Moment einfach mal drüber weg gesehen.
    Häää???


    Hat die gute Frau jetzt Recht und ich muss selber zusehen wie ich das alles geregelt kriege oder gibt es doch Mittel und Wege das mir das JC helfen kann?


    Hoffe, dass ich es einigermaßen verständlich rüberbringen konnte.
    Ich bedanke mich schon mal im voraus.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Das meine ich nämlich auch und das sagte ich meiner SB auch so. Aber sie sagte, bei ner Ausbildung wäre das etwas ganz anderes. Ich hätte im ersten Lehrjahr 975 Euro Brutto.
    Außerdem würde ich nach der Ausbildung (natürlich bei guter Leistung) in ein festes Arbeitsverhältnis übernommen werden. Aber all das spielt wohl keine Rolle. Ich versteh das einfach nicht.
    Im übrigen hat sie mir die Umschulung auch wieder "weggenommen" mit der Begründung, dass ich dazu eh keine Lust gehabt hätte.

    • Wie genau kann ich jetzt dagegen vorgehen?
  • Es ist trotzdem eine Ermessensentscheidung und da bei dir die Ausrichtung klar auf Arbeit oder Umschulung lag, kann natürlich abgelehnt werden. Außerdem sollte dir bewusst sein, dass du als Azubi gem § 7 Abs. 5 SGB II vom ALG 2 ausgeschlossen bist.


    Im Übrigen ist mir unklar, wie sich Altenpflege mit der Kinderbetreuung vereinbaren lassen sollte. Selbst, wenn es mit genau dieser einen Stelle mal hinhaut, ist das doch keine Garantie für die Zukunft. Solltest du arbeitslos werden, hast du da einen weiteren Beruf, in dem du nicht arbeiten kannst.


    Sowas würde ich auch nicht fördern.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Was mich wundert ist, daß, wenn die Ausbildung 600 km entfernt ist, es mit der Betreuung funktioniert (oder funkionieren soll). Es sei denn, es stünde eine Unterkunft schon bereit. Davon lese ich hier aber nichts. Aber selbst da hätte sie erst einmal einen Umzug an der Backe. Also, die Aussage mit der Betreuung der Kinder fällt mir hier an der Stelle durch die Plausi. Vielleicht hat das die Mitarbeiterin des JC im Hinterkopf.


    Ich meine, im ALG II ist es ja nicht verboten, auch weiter entfernte Regionen in die Stellensuche mit einzubeziehen. Auch das Umsatteln in eine andere Branche ist im ALG II eine Option. Soweit so gut. Es sollte aber auch im ALG II auf Wirtschaftlichkeit geachtet werden.


    Wenn Neuorientieren, dann unter diesen Umständen erst einmal vor Ort versuchen.


    Ja gut, als Einzelhandelskauffrau kann man sicher in die Steuerbranche umrüsten. Rechtsanwaltsfachangestellte scheint mir da aber schon vom Schwierigkeitsgrad höher. Aber da das Interesse daren durch Cataleya eh nicht vorliegt, ist die "Wegnahme" mangels Interesse durchaus korrekt. Was will man dagegen vorgehen ?( ???



    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Ich habe ganz bewusst diesen Ort gewählt, da ich Familie dort habe (komme ursprünglich aus dieser Region). Von daher ist die Kinderbetreuung absolut gewährleistet. Das alles weiß meine SB.


    Was ich nicht verstehe ist, warum werden die Reisekosten für einen Ausbildungsplatz übernommen wenn es eigentlich gar nicht hätte genehmigt werden dürfen?
    Somit hätte ich das alles gar nicht erst angeleiert.
    Warum wurde mir im Vorfeld gesagt, dass alle anfallenden Kosten die mit einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung (ja auch Ausbildung) einhergehen, übernommen werden?


    Klar, es leuchtet mir ein, dass eine Umschulung im genannten Bereich nicht viel bringt und mir diese wieder entzogen wurde.
    Aber was nützt das alles?
    Bewerbungstechnisch habe ich in meinem Wohnort alles durch. Es hagelte nur Absagen oder ich war den potentiellen AG zu unflexibel.


    Jetzt habe ich endlich was gefunden wo es passt und ich nach der Ausbildung übernommen werde und dann so etwas!


    Also lieber weiterhin Harz IV beziehen, warten bis die Kinder alt genug sind und dann irgendwann mit 50 neu durchstarten?
    Sorry, aber das ist mir zu hoch.


    Bitte nicht falsch verstehen. Ich möchte nur endlich wieder auf eigenen Beinen stehen und solch eine Möglichkeit findet man nicht alle Tage.

  • Und was, wenn du nicht übernommen wirst oder entlassen? Dann stehst du mit einem Beruf da, der im Normalfall noch flexiblere Arbeitszeiten verlangt als im Einzelhandel. Denn alte und kranke Menschen brauchen auch Sonntags und Nachts Pflege.


    Und wenn dein Ausbildungsbetrieb dich gern mit Führerschein hätte, kann es den gern finanzieren. Wenn du am neuen Wunschwohnort Familie hast, können die dir beim Umzug sicherlich helfen.


    Fakt ist, dass das, was du da werden willst und wie du es werden willst, nicht der Zielplanung für deine Integration entspricht und daher nicht gefördert wird. Es steht dir frei, Anträge zu stellen und gegen Ablehnungen den Rechtsweg zu beschreiten.


    Wie willst du eigentlich deinen Lebensunterhalt während der Ausbildung finanzieren? Alg2 gibt es dann nicht.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Wie willst du eigentlich deinen Lebensunterhalt während der Ausbildung finanzieren? Alg2 gibt es dann nicht.

    Naja es wäre knapp aber könnte reichen.
    975 brutto sind 776 netto zzgl. Kindergeld von 380 € und Unterhalt von 529 € (Mindestunterhalt nach DüTa) = 1685 €
    Regelbedarf+Mehrbedarf: 1057 €, bliebe eine Miete von bis zu 628 € warm übrig


    Gut noch ohne Fahrtkosten, evtl. Kitabeiträge u.ä. berechnet, aber mit einem sehr sparsamen Lebensstil möglich

  • Finanziell käme ich über die Runden. Das ist nicht das Problem. Mehr habe ich jetzt auch nicht. Kommt auf's Gleiche hinaus.


    Darum geht es mir aber nicht.


    Ich habe mich an dieses Forum gewendet um ein paar hilfreiche Antworten auf meine Fragen zu erhalten. Im Internet habe ich darüber nichts gefunden.
    Bisher blieben meine Fragen jedoch unbeantwortet.


    Wieso werden mir Reisekosten bezahlt (Übernachtung plus Bahnfahrt) wenn angeblich von vornherein klar war, dass es nicht hätte genehmigt werden dürfen?


    Wieso wird mir im Vorfeld erzählt das alle anfallenden Kosten übernommen werden, sobald ich eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung finde und plötzlich Ausbildungen nicht mehr dazu zählen?


    Was für Möglichkeiten habe ich um mich gegen diese Situation zu wehren?
    Wie gesagt, ich hätte das alles gar nicht erst angeleiert, wenn man mir das so im Vorfeld auch erklärt hätte. Wäre finanziell auch gar nicht möglich gewesen. Schließlich fahre ich nicht aus Jux und dollerei mal 1200 km.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Was für Möglichkeiten habe ich um mich gegen diese Situation zu wehren?


    Diese Antwort hast du bereits erhalten:

    Es steht dir frei, Anträge zu stellen und gegen Ablehnungen den Rechtsweg zu beschreiten.

    Ansonsten sehe ich erstmal keinen Grund, wieso Umzugskosten nach § 22 Abs. 6 SGB II nicht übernommen werden sollten.
    Hier geht es um Verringerung bzw. Beseitigung der Hilfebedürftigkeit nach dem SGB II.


    Verlange einen schriftlichen Bescheid und lege Widerspruch ein.

  • Wenn du der Meinung bist, deine Fragen wurden nicht beantwortet, dann hast du offensichtlich die Antworten nicht gelesen oder willst sie nicht verstehen.


    Die Aussage der Vermittler, dass sie die Reisekosten gar nicht hätte fördern dürfen, sie aber nicht zurückfordern wird, lässt darauf schließen, dass ihr schlichtweg nicht bekannt war, dass es nur um eine Ausbildung geht.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.