Arbeitsamt will Abbruch der Weiterbildungsmaßnahme für Job einen Monat vor der Abschlussprüfung

  • Hallo,


    vor fast genau 11 Monaten schickte mich meine ehemalige Firma zu einen 1-jährigen Weiterbildungsmaßnahme. Diese Ausbildungsmaßnahme wurde vom Arbeitsamt gefördert.
    Bis auf ein kurzes Praktikum bei der Firma, war ich nicht mehr für sie tätig. Das Arbeitsverhältnis blieb bestehen. Für das Praktikum bekam ich die Note 2.
    Einen Monat vor meinen Abschlussprüfungen (Theorie und Praxis) wurde ich entlassen.


    Ich meldete mich fristgemäß arbeitssuchend. Bei der persönlichen Meldung verlangte die Vermittlerin von mir, dass ich eine Eingliederungsvereinbarung unterschreibe. Soweit alles richtig. Nun aber, zumindestens aus meiner Sicht, der Hammer:


    Ich sollte unterschreiben, dass ich die Weiterbildung sofort bei einem Arbeitsangebot abbreche. Auch mein Hinweis das damit fast 6000€ an vergeudet würden und ich im schlimmsten Fall als ungelernte Hilfsarbeiterin wieder zum AA zurück müsste halfen nicht.


    Der Vermittler sagte nur ganz trocken das das dann eben so sei. Und wenn ich nicht unterschreibe bekomme ich halt kein Geld. So sorgt das Arbeitsamt selbst für seine Kundschaft und treibt Leute in die Hartz IV - Falle. Leider habe ich mich einschüchtern lassen und unterschrieben. Was sagt Ihr dazu? Was würdet Ihr tun?


    Gruß
    Carola

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ganz ehrlich? Wenn du nur noch einen Monat bis zum Abschluss hast, dann wirst du dich doch jetzt sowieso hoffentlich bewerben. Wo ist dann das Problem? Glaubst du, wenn du übermorgen einen Vermittlungsvorschlag bekommst, wirst du Montag dann gleich eingestellt?!

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Guten Morgen Turtle1972,


    erstmal vielen Dank für Deine Antwort. Auf das Thema mit dem Bewerben gehe ich nicht ein. Das ist, wie Du ja auch geschrieben hast, völlig logisch.
    Mein "Problem" ist die Art und Weise der Arbeitsvermittlung.


    • es ist mir egal, ob die 11 Monate Weiterbildung für Sie dann sinnlos wären. (Aussage Arbeitsvermittlung)
    • es ist mir egal, ob dann fast 6000 € an Steuergeldern verschwendet werden.(Aussage Arbeitsvermittlung)
    • die Arroganz, Sie müssen Abbrechen!
    • wenn Sie nicht unterschreiben, sind Sie nicht versichert wenn Sie die Weiterbildung zu Ende bringen (Aussage Arbeitsvermittlung)


    Das die Arbeitsvermittlung bestimmte Forderungen an mich stellt, ist völlig logisch und muss so sein. Wenn aber in der Eingliederungsvereinbarung nicht die Bewerbungen und somit eine schnelle, möglichst nahtlose Arbeitsaufnahme im Mittelpunkt steht, sondern "...Sie müssen dann abbrechen...". So sorgt das Arbeitsamt für die eigene Kundschaft.


    Es ärgert mich einfach. Ich habe mich selbstständig bemüht Arbeit zu finden, habe die Weiterbildung mir gesucht und bis hierhin erfolgreich absolviert. Und dann sitzt einem jemand so arrogant gegenüber.
    Die Arbeitsvermittlung hat mich nicht befragt wie es zu dieser "Beendigung des Arbeitsverhältnis" gekommen ist. Sie hat auch nicht versucht mich zu unterstützen, das ich den Abschluss bekomme. Der erfolgreiche Abschluss, und ich denke da sind wir uns einig Turtle1972, erhöht meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt ungemein.


    Gruß
    Carola

  • Ich will jetzt gar nicht diskutieren ob Du recht hast oder nicht.


    Aber was bringt dieser Thread Dir denn, Turtle hat schon geschrieben, dass die Bedingung der Vermittlung praktisch keinerlei Nachteile bringen wird.
    Also selbst wenn jetzt alle Mitglieder des Forums bestätigen
    "Ja das war ganz böse und gemein von der Arbeitsvermittlerin"


    Wie würde Dir das denn weiterhelfen ?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo andere warten jahrelang auf ein Arbeitsangebot. Und du meinst, dass innerhalb eines Monats eines kommt. Mach deine Weiterbildung zu Ende, schreibe Bewerbungen und warte ab. Halte mal den Ball flach.

    Birgit, bitte lies Dir meinen Post richtig durch und urteile dann !

  • Das die Arbeitsvermittlung bestimmte Forderungen an mich stellt, ist völlig logisch und muss so sein. Wenn aber in der Eingliederungsvereinbarung nicht die Bewerbungen und somit eine schnelle, möglichst nahtlose Arbeitsaufnahme im Mittelpunkt steht, sondern "...Sie müssen dann abbrechen...". So sorgt das Arbeitsamt für die eigene Kundschaft.


    Es ärgert mich einfach. Ich habe mich selbstständig bemüht Arbeit zu finden, habe die Weiterbildung mir gesucht und bis hierhin erfolgreich absolviert. Und dann sitzt einem jemand so arrogant gegenüber.
    Die Arbeitsvermittlung hat mich nicht befragt wie es zu dieser "Beendigung des Arbeitsverhältnis" gekommen ist. Sie hat auch nicht versucht mich zu unterstützen, das ich den Abschluss bekomme. Der erfolgreiche Abschluss, und ich denke da sind wir uns einig Turtle1972, erhöht meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt ungemein.

    Ich verstehe, wenn die Art deiner Vermittlerin bei dir für Ärger gesorgt hat.
    Ein kleiner Gedankenanstoß: Vermittler hören täglich x Ausreden, wieso die Vermittlung in Arbeit jetzt gerade nicht passt (Kinder krank, Auto defekt, usw.). Vielleicht solltest du also die klare Antwort "dann wird eben abgebrochen" in dem Zusammenhang bewerten.


    Außerdem: Auch wenn du die Vermittlerin kritisierst, so hast du innerhalb des letzten Jahres durchaus von diesem System der Arbeitsvermittlung profitiert (durch Förderung der Maßnahme, evtl. Fahrtkosten usw.).


    Also: Blutdruck runter, Weiterbildung beenden und dann nach Möglichkeit zeitnah zurück in einen Job. Damit können du und auch deine Arbeitsvermittlerin wohl sehr gut leben.

  • Was würdet Ihr tun?

    Realisieren, dass beim ALG I auch ziemlich heftige Pflichten bestehen.
    Die Ausbildung beenden.
    Auf Stellen bewerben (aber ganz dringend).
    Auf Vermittlungsvorschläge bewerben.
    Abwarten, ob Du überhaupt zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst.
    Im Vorstellungsgespräch auf die Restdauer der Weiterbildung hinweisen.
    Und fertig.


    Alternativ kannst Du Dich in allen möglichen Foren, in der Verwandtschaft und Bekanntschaft über das Böse dieser Welt im allgemeinen und der Arbeitsagentur im Besonderen ausheulen. Bringt Dich nicht weiter, macht aber sicher mehr Spaß als sinnvolles Vorgehen.

  • Ich verstehe, wenn die Art deiner Vermittlerin bei dir für Ärger gesorgt hat.Ein kleiner Gedankenanstoß: Vermittler hören täglich x Ausreden, wieso die Vermittlung in Arbeit jetzt gerade nicht passt (Kinder krank, Auto defekt, usw.). Vielleicht solltest du also die klare Antwort "dann wird eben abgebrochen" in dem Zusammenhang bewerten.


    Außerdem: Auch wenn du die Vermittlerin kritisierst, so hast du innerhalb des letzten Jahres durchaus von diesem System der Arbeitsvermittlung profitiert (durch Förderung der Maßnahme, evtl. Fahrtkosten usw.).


    Also: Blutdruck runter, Weiterbildung beenden und dann nach Möglichkeit zeitnah zurück in einen Job. Damit können du und auch deine Arbeitsvermittlerin wohl sehr gut leben.

    @ Idiotenwiese Ja und nein !

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Wie auch bei Birgit63. bitte richtig durchlesen und dann antworten.

  • Habe ich. Mehrfach. Und nun? Worauf willst Du hinaus?

    nun passiert genau das was yamato meinte. Nur nochmal kurz:


    Wo steht das ich mich nicht bewerbe?
    Wo steht das ich meine Ausbildung nicht zu Ende bringen möchte?
    Wo steht das ich mich nicht auf Vermittlungsvorschläge bewerbe?


    Ja gut, jetzt kann sagen Du (CarolaHuflattich) hast gefragt was würdet Ihr tun? Die Basics sind auch mir klar und die beachte ich auch. Sonst wäre ich jetzt auch nicht in der Lage.
    Das Vertrauen in die Arbeitsvermittlung (mein persönlicher Ansprechpartner , NICHT alle) ist zu tiefst gestört.

  • Jetzt könntest Du sagen, Du (CarolaHuflattich) hast gefragt was würdet Ihr tun?

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • 1. Ja also, wenn du so kurz vor dem Abschluss stehst, warum meldest du dich nicht erst ab dem Tag nach Prüfungsabschluss arbeitslos? Du schreibst, 1 Monat vor Abschluss wurdest du entlassen. Ist dies das Datum der Kündigung des Arbeitsverhältnisses oder bereits der Eintritt der Arbeitslosigkeit? Es gibt nämlich Kündigungsfristen.


    2. Bewerben kann man sich allemal. Wie einige schon schrieben, das Angebot ist nicht gleich Tag des Arbeitsbeginns. In der Regel jedenfalls. Und Problematik ggf. beim Vorstellungsgespräch darlegen.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • 1. Ja also, wenn du so kurz vor dem Abschluss stehst, warum meldest du dich nicht erst ab dem Tag nach Prüfungsabschluss arbeitslos? Du schreibst, 1 Monat vor Abschluss wurdest du entlassen. Ist dies das Datum der Kündigung des Arbeitsverhältnisses oder bereits der Eintritt der Arbeitslosigkeit? Es gibt nämlich Kündigungsfristen.


    2. Bewerben kann man sich allemal. Wie einige schon schrieben, das Angebot ist nicht gleich Tag des Arbeitsbeginns. In der Regel jedenfalls. Und Problematik ggf. beim Vorstellungsgespräch darlegen.

    Das Datum der Kündigung liegt fristgerecht vor dem Datum des Eintritts in die Arbeitslosigkeit.
    Es gibt nicht nur Kündigungsfristen, sondern auch Fristen für das Melden der Arbeitslosigkeit des Arbeitsamtes.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.