Auf Teilhabeleistungen von der DRV verzichten müssen, weil es das Jobcenter anders will?

    • Auf Teilhabeleistungen von der DRV verzichten müssen, weil es das Jobcenter anders will?

      Hallo,

      die folgende Frage ist eigentlich nur prophylaktisch:

      Ich ziehe demnächst um und bekomme ein neues Jobcenter. Bei meinem bisherigen hatte ich ein Dauerproblem mit Endlosdiskussionen mit meiner Sachbearbeiterin:

      Auf der einen Seite bekomme ich Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben von der Deutschen Rentenversicherung und habe auch eine berufliche Reha gemacht (kaufm. Qualifizierung). Auf der anderen Seite bin ich ALG 2 und meine bisherige Sachbearbeiterin beim JC ist der Meinung, ich müsste mich auf jeden zumutbaren Job bewerben und wenn es nur als Küchenhilfe für 6 Monate wäre.

      Das ist doch aber ein völliger Widerspruch zu dem was mir die DRV sagt, denn ich bekomme die weiterführende Leistungen z.B. nur dann wenn es entweder einen unbefristeten Arbeitsvertrag oder einen mit mind. 12 Monaten gibt. Also müsste ich auf die Leistungen der Teilhabe verzichten, wenn ich das tun würde was mir das JC sagt.

      Gibts denn da nichts schriftliches (Gesetze usw.) auf was ich mich stützen kann, um solche unsinnigen Forderungen vom JC auszuhebeln? Zu was habe ich denn dann die ganze Reha überhaupt gemacht, wenn ich mich z.B. als Küchenhilfe bewerben soll?

      Ist das Rechtens was meine SB vom JC sagt, wo steht das geschrieben?

      Ich will verhindern, dass ich im neuen Jobcenter demnächst wieder vor dem gleichen Problem stehe.

      Gruß
    • Warum hab ich die Reha überhaupt gemacht, wenn ich mich jetzt vorrangig erstmal für jeden Hilfsarbeiterjob bewerben soll? Dann war das Ganze nur Zeit- u. Geldverschwendung.

      Ich war ja vor der Reha schon Hilfsarbeiter bei einer Zeitarbeitsfirma, nur konnte ich wegen Krankheit diesen speziellen Job nicht mehr machen. Hätte ich mir ja dann von der Zeitarbeit einen anderen Job geben lassen und in der Zeit an der ich jetzt an der Rehageschichte rummachen, arbeiten und Geld verdienen können.

      Das mit der Reha war für mich der größte sinnlose Quatsch, den ich je in meinem Leben gemacht habe, denn jetzt hab ich noch weniger wie vorher.
    • Ist doch auch nichts anders als jemand, der ne Ausbildung gemacht hat oder ein Studium und dann erstmal bei McDoof oder BurgerKotz oder als Reinigungskraft arbeiten muss, um über die Runden zu kommen. Es gibt kein Recht darauf, nur das arbeiten zu müssen, was man mal gelernt hat.
      Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.