P-Konto gebühren rückzahlung

  • Hallo miteinander :)


    Ich habe mal eine Frage:


    Vor Jahren habe ich mir ein P-konto einrichten lassen. Bis heute habe ich dafür 20€ im Monat Gebühr bezahlt.
    Die normalen Kosten für das Jedermanskonto betargen bei meiner Bank 5€.
    Ich habe heute erfahren, dass die Kosten für das P-Konto viel zu hoch sind und das nach einem Gerichtsurteil geregelt ist und die Bank für das Konto nicht mehr verlangen darf.
    Nun stellt sich mir die Frage, was ist wenn ich das zuviel bezahlte Geld zurück bekomme? Wird es auf meine Sozialleistung angerechnet?
    Ich habe die Gebühren ja immer von meiner Hilfe zum Lebenunterhalt bezahlt. Und das fälschlicherweise zu viel, weil die Bank mich nicht darüber Informiert hat und ich erst selbst darüber gestolpert bin.


    Viele Grüße Susi :)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Ja, daß die Bank rückzahlen muß, dafür gibt es Rechtsprechung. War aber auch gar nicht die Frage.


    Die Frage von TE war aber, die, ob er was davon hat, weil Erstattung der zu unrecht bezahlten Bankgebühren vom Amt als Einkommen wieder verrechnet und einbehalten werden wird.


    Der gesunde Menschenverstand sagt, hier ist es kein Einkommen, sondern eine Rückerstattung. Eine Wiederherstellung eines Zustandes, der eigentlich rechtens ist.


    Nun wissen wir ja, daß Gesetze und Rechtsprechung (Sozialrecht, Steuerrecht) zu Ungunsten der Verbraucher geschrieben und verabschiedet wurden. Unrecht wird zu Recht erklärt. Wissen wir.


    Auf jeden Fall sollte TE in Widerspruch gehen, wenn ein Erstattungsbescheid oder ein Bescheid mit einer geringeren bewilligten Summe ergeht. Denn es ist zu erwarten, daß das Amt nun sagt, daß es Einkommen ist, das nun zu Zwecke des Lebensunterhaltes zur Verfügung steht.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo WW,


    Danke für die Rückfrage.Ich meine folgendes:


    Ungleiche Würdigung von positiven und nagativen Beträgen im jeweils gleichem Recht.
    Beispiele, die mir ad hoc einfielen:


    Steuerrecht:
    http://www.finanztip.de/zinsen-auf-steuererstattungen/


    Zinserstattungen aus Steuerguthaben sind als Kapitalerträge zu versteuern. Zinsaufwendungen aus Steuerschulden dagegen kein Abzug vom zu versteuernden Einkommen.



    Beispiel Sozialrecht:
    Da hatte ich im Zuge der Disskussion um ein Urteil hinsichtlich Erstattung BK-Guthaben geäußert


    Bekomme ich dafür eine Ordnungswidriglkeit? Sorge :-(


    s. ab Beitrag 33


    Tehma Betriebskostenguthaben bei Wohnungen, die als "unangemessen" gelten.


    Nachzahlung wird nicht übernommen. Guthaben dagegen werden primär angerechnet, sofern Teile der KDU vom Amt übernommen wurde.


    Mir ist klar, eine Disskussion hier bringt keine Veränderungen. Deshalb belassen wir es beim informativen Charakter. Aber Danke der Nachfrage. Und "Wir" dameit meine ich alle diejenigen, die sich ein bisserl damit beschäftigen. Entschuldige, wenn ich da mißverständlich schrieb.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup: