Lebensversicherung auflösen und Ertrag zur Geschäftsgründung nutzen

  • Hallo zusammen,


    ich denke, dass meine Frage etwas kompliziert ist, daher komme ich auch nicht weiter damit und wende mich an euch. Ich bin Freiberuflerin und stocke geringfügig mit Hartz IV auf. In den nächsten Wochen möchte ich zusätzlich ein gewerbliches Unternehmen gründen. Da man für so etwas natürlich Startkapital braucht, habe ich vor, meine Lebensversicherung zu kündigen bzw. zu verkaufen und den Ertrag in mein Unternehmen zu stecken. Nun zu meiner Fragen: Geht das überhaupt so einfach oder habe ich dann sofort gar keinen Anspruch mehr auf Sozialhilfe? Anders gefragt: Wird dann von mir erwartet, dass ich von dem Geld lebe und es nicht anderweitig verwenden darf? Und gibt es einen Unterschied, wenn ich die LV kündige oder verkaufe? Kündigung = Vermögen und Verkauf = Einnahme?


    Ich bin gespannt auf eure Antworten und bedanke mich schon mal!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Wird dann von mir erwartet, dass ich von dem Geld lebe und es nicht anderweitig verwenden darf? Und gibt es einen Unterschied, wenn ich die LV kündige oder verkaufe? Kündigung = Vermögen und Verkauf = Einnahme?

    Die Lebensversicherung und deren Wert ist dem Jobcenter bekannt?
    Wie hat das Jobcenter dieses "Vermögen" bisher bewertet?

  • Ja, die LV und deren Wert ist dem Jobcenter bekannt. Eine Kündigung wurde als unwirtschaftlich angesehen, da ich weniger herausbekommen würde, als ich bisher eingezahlt habe. Daher wird sie wohl nicht dem Vermögen zugerechnet, oder?

  • Da du diese LV kündigst, dir also auszahlen läßt, besteht kein Verwertbarkeitsausschluß vor Renteneintritt. Es ist also bereits im sogenannten "Barvermögen" enthalten. Du schreibst, daß du es auch so angegeben hast. Dann ist alles In Ordnung.


    Damit hast du eine Vermögensumwandlung gemacht. Von der Versicherung wird dann ausgestellt, was Umwandlung ist und was ggf. noch enthaltende Boni und Sondervergütungen sind. Diese und nur diese sind dann als Einmaliges Einkommen zu berücksichtigen. Und das muß die Versicherung separat ausweisen.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Das mit der LV kannst du so machen.
    Du wandelst damit dein Vermögen in Bargeld um, das ist kein Problem.
    Die Versicherung überweist dir lediglich die Summe in Euro. Die muß überhaupt nichts separat ausweisen. Jede LV-Auflösung/Kündigung beinhaltet als Beleg automatisch die Aufstellung von Einzahlung, Zinsgewinn o.s.ä.
    Es ist dir überlassen, ob du nun dein *Schonvermögen in LV* für eine Waschmaschine, einen TV oder etwas anderes ausgibst.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Nana, so einfach ist das nicht. Bisher war das Vermögen ja als nicht verwertbar eingestuft, d. h., es spielt im Rahmen des "normalen" Vermögensfreibetrages gar keine Rolle. Wenn jetzt aber freiwillig verwertet wird, könnte es durchaus sein, dass dann die Summe des verwertbaren Vermögens (das, was jetzt verwertbar war, aber unter dem Freibetrag + Auszahlung aus der nicht verwertbaren LV) den Freibetrag überschreitet!

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Ja genau, die LV ist ja bei meiner Vermögensbetrachtung gar nicht mit eingeflossen. Wenn ich sie jetzt kündige und somit Bargeld erhalte, dann liege ich deutlich über dem Vermögensfreibetrag - vorausgesetzt, der Erlös aus der LV wird dann meinem Vermögen zugerechnet (ist das so?). Auf der anderen Seite würde eine Investition in meine Geschäftsgründung ja bedeuten, dass ich bald gar keine Sozialhilfe mehr benötige, was ja letztendlich im Interesse aller liegt. Gibt es da nicht vielleicht irgendwelche Sonderregelungen?

  • Und: Gibt es einen Unterschied, ob ich die LV kündige oder verkaufe? Ich möchte sie nämlich gerne verkaufen, weil ich dann vermutlich mehr herausbekomme. Bei einer Kündigung, nehme ich an, wird der Erlös dann meinem Vermögen zugerechnet, bei einem Verkauf meinen Einnahmen, oder? Vielleicht liege ich auch komplett falsch. Sorry, ich weiß, das ist alles etwas kompliziert - danke schon mal für eure Antworten.

  • Wenn Du freiberuflich bist bzw. gewerblich tätig, dann musst Du für Deiner Altersvorsorge ja selber aufkommen.


    Ich weiß nicht recht, ob es da wirklich sinnvoll ist, das bißchen, was in diese Richtung schon passiert ist, wieder rückgängig machen zu wollen.

  • Anstatt jetzt in jungen Jahren Angst vor der Altersarmut zu haben, nutze ich meine Energie und Bildung lieber dazu, im Alter nicht auf meine LV angewiesen sein zu müssen. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. ;-)

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Stimmt. Jeder Tag hat seine eigene Plage. Und was morgen bzw. in Jahren kommt, kann man nicht vorhersagen.


    Aber eine gewisse Umsicht bzw. Vorsicht ist dennoch geboten. Zunächst gehe ich mal davon aus, daß du dich mit dem Thema Selbständigkeit auseinandergesetzt hast. Das ist ein Schritt, bei dem man schon wissen sollte was man will und wie man es erreichen will.


    Denke auch stets daran, als Unternehmer machst du Alles in Eigenregie. Du bist für Alles selbst verantwortlich. Auch für deine KK, (finanzielle Alters) Vorsorge etc.


    Eine Berufsunfähigkeitsversicherung halte ich da dennoch für geboten. Die ist auch preiswerter, wenn man in jungen Jahresn anfängt. Aber das ist hier OT. Nur mal als Hinweis bzw. gutgemeinten Rat :) .

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup: