Anrechnung Weihnachtsgeld bei jahresspäterem Beginn von ALG II

  • Hallo Ihr Wissenden,


    ich habe über 20 Jahre im öffentlichen Dienst als Sachbearbeiterin gearbeitet und letztes Jahr am 06.07.15 mein zweites Kind bekommen. Mutterschaftsgeld wurde bis 08.09.15 bezahlt. Ich habe ein Jahr Elternzeit beantragt.


    Ich habe für mich, meinen krankgeschriebenen Ehemann, meine 14-jährige Tochter und mein Baby ALGII zum 01.09. bewilligt bekommen.


    Im Dezember habe ich 1.660 € Weihnachtsgeld netto erhalten, eine Zahlung erhalten, die - tarifvertraglich geregelt - meine Betriebstreue honoriert.

    • A - Wird diese Auszahlung dann 1/1 angerechnet und mir also zu 100% abgezogen (Aufteilung auf 6 Monate = 276,66 € Abzug pro Monat?


    • B - oder wird sie auf 12 Monate aufgeteilt, die ersten 8 Monate werden nicht abgezogen, weil das Weihnachtsgeld für jeden Monat zu 1/12 angesetzt wird und nur die letzten 4 Monate 2015 (für den Zeitraum des ALG II Bezugs) schon?

    Es gibt ja auch noch Freibeträge von 100 € für Einkommen, aber wohl nur für real Erwerbstätige :-( So wie sich das anliest, gilt es nicht für mich in Elternzeit, bin ja nicht erwerbstätig:


    --------------------------------------------------------------------------------------------------------
    § 11b SGB II – Absetzbeträge (2) Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die erwerbstätig sind, ist anstelle der Beträge nach Absatz 1 Satz 1 Nummer 3 bis 5 ein Betrag von insgesamt 100 Euro
    monatlich abzusetzen.
    --------------------------------------------------------------------------------------------------------


    oder werden auf diesen Fall doch die Freibeträge angewendet?


    also A - 1660 / 12 = 138,33 € - 100 € Freibetrag = Abzug von ALG II 38,33 € pro Monat?


    Erwähnen möchte ich noch, dass ich 953 € Elterngeld bekomme, von denen aber nur 653 € angerechnet werden. Also habe ich schon einen 300 € Freibetrag gewährt bekommen und ist dann damit dieser Freibetrag schon"verbraucht"?


    herzlichen Dank fürs Lesen, Eindenken und Antworten


    Danjela

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hör doch auf mit dem Blödsinn, dass mit der Jahressonderzahlung (es gibt kein Weihnachtsgeld im TVÖD) deine "Betriebstreue" honoriert wird. Das habe ich dir im Oktober schon geschrieben, dass das nicht stimmt.


    Ansonsten: Wenn du § 11b gefunden hast, wieso dann nicht § 11 SGB II selbst:



    Quote

    (3) Einmalige Einnahmen sind in dem Monat, in dem sie zufließen, zu berücksichtigen. Sofern für den Monat des Zuflusses bereits Leistungen ohne Berücksichtigung der einmaligen Einnahme erbracht worden sind, werden sie im Folgemonat berücksichtigt. Entfiele der Leistungsanspruch durch die Berücksichtigung in einem Monat, ist die einmalige Einnahme auf einen Zeitraum von sechs Monaten gleichmäßig aufzuteilen und monatlich mit einem entsprechenden Teilbetrag zu berücksichtigen.


    Und so wäre es dann...


    Der Freibetrag für Erwerbstätigkeit ist beim Weihnachtsgeld abzusetzen. Die 300 Euro für das Elterngeld haben damit nichts zu tun. Wobei der Freibetrag eigentlich mind. 330 Euro sein müsste (300 Euro lt. BEEG und 30 Euro Versicherungspauschale).

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Danke für die Nachricht.


    Ja, der Freibetrag ist 330 €, sorry, dass ich das nicht erwähnt habe, die 30 € habe ich vergessen.


    Werden dann 100 € einmalig für alle 12 Monate abgezogen (weil Zufluß im Dezember ist ein Monat) oder für jeden Monat einzeln?


    herzliche Grüße


    Danjela

  • Natürlich nur für einen Monat. Was willst du denn mit 12 Monaten?

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Vielen herzlichen Dank für Deine fundierten Antworten. Ich bedauere es, dass sich so manche Menschen in diesem Forum anscheinend so verhalten haben, dass Deine Tonart nicht gerade ganz so freundlich ist, wie ich es mir wünschen würde.


    Aber wer über 27.000 Beiträge verfasst und dafür ganz viel seiner kostbaren Zeit hergibt hat natürlich sehr viele Pluspunkte!


    Alles Liebe Dir und viel gute Laune, Herzlichkeit und Lachen!

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.