Mietbescheinigung nicht ausfüllen lassen

  • Hallo alle zusammen,


    in meiner/unserer jetzigen Situation hab ich einen rat nötig.


    Kurz Situation geschildert:


    Wir, meine Familie Frau, 2 Kinder13+15J und ich wohnen seit 13 Jahren in einem Haus(125qm) zur Miete ( kaltmiete 600€+80@ Nebenkosten, leider beziehe ich seit ca 1nem jahr Hartz4.


    Nun wurde das Haus in dem wir wohnen verkauft und der neue Eigentümer hat eigenbedarf angekündigt. Ausziehen müssen wir bis zum 31.3.2016.
    Nach langer suche haben wir endlich eine neue Wohnung, bzw haus gefunden, was uns zusagt und wir auch bekommen können.


    Die neue Miete des Hauses (250qm) liegt bei 750€ kaltmiete +Nebenkosten.


    ich hab das Amt mal darauf angesprochen zwecks Kündigung des Mietvertrags zwecks eigenbedarf und nötigen umszugskosten ect.
    da sagte mir das Amt das ich bevor ich den Mietvertrag unterzeichne , ich vom neuem Vermieter eine Mietbescheinigung ausfüllen lassen muss.


    Nun mein Problem, wenn ich dem zukünftigem Vermieter sage das ich Hartz 4 (was bei mir kein dauerzustand sein soll) ,beziehe hab ich Angst das er vieleicht doch noch davon abweicht uns das haus zu vermieten.
    deshalb möchte ich ihm nicht vor unterschrift des Mietvertrages diese Mietbescheinigung vorlegen.


    da ich finanziele Hilfe von Freunden und Familie erhalte um den umzug und sämtliche damit verbundenen kosten (Kaution ect.) zu bestreiten bin ich auch nicht auf das Amt diesbezüglich angewiesen.


    kann ich probleme bekommen wenn ich diese Mietbescheinigung nicht vorher ausfüllen lasse? Unterstützung vom Amt was umzugskosten ect. angeht benötige ich ja nicht.
    Und, wenn ich die mietbescheinigung ausfüllen lasse, kann das Amt mir verbieten dieses haus zu mieten da es ja von der Wohnfläche doppelt so gross ist, (Altes Bauernhaus)
    Kann das Amt die Mietzahlung verweigern, da ich ja eine viel grössere Wohnfläche und auch eine Höhere Miete bezahlen müste,


    Über einen kurzfristigen Rat wäre ich sehr dankbar da der Termin zur unterschrieft des Mietvertrages bereits in 4 Tagen ist.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Hallo,

    Nun wurde das Haus in dem wir wohnen verkauft und der neue Eigentümer hat eigenbedarf angekündigt. Ausziehen müssen wir bis zum 31.3.2016.

    Nach 13 Jahren besteht m.E. eine Kündigungsfrist von 12 Monaten.


    lg


    edy

  • Das ist das Eine. Die gesetzlichen Kündigungsfristen. Aber, es wurde ja nicht gesagt, wann gekündigt wurde.


    1. Ja, das Amt kann die Mietzahlung, zumindest teilweise, versagen. Kommt auf die Angemessenheit der Wohnung an. Die Richtlinien kann man nachlesen. Und es gibt ohne Zustimmung des JC erst einmal lediglich die bisherige Miete weiter.


    Nur am Rande, auf die Gewährung der Regelsätze hat das keinen Einfluß. Es geht halt wirklich "nur" um die KDU.


    Sanktionen im Sinne des § 31, 31a und 31b SGB II sind deshalb aber nicht zu befürchten.


    2. Du bist ein freier Bürger. Natürlich kann dir keiner verwehren, den Mietvertrag zu unterschreiben. Zivilrechtlich hat dir das JC in dieser Hinsicht nix zu sagen. Du bist Mieter und schließt einen Vertrag ab. Nur bedenke, man muß Geld haben, um die Miete zu bezahlen. Überschlage also deine Finanzen.

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • ja das mit den Finanzen ist bereits durchgerechnet, würde das Amt das weiterbezahlen was es jetzt für unsere alte wohnung bezahlt, wären das zwar nicht die vollen neuen Mietekosten, aber diese differenz kann unsere Familie ausgleichen. Sicherlich wären da sparmassnahmen an so mancher stelle nötig aber machbar ist es wohl.


    Mir geht es darum, wenn ich in 4 tagen die mietbescheinigung bei unterschrift des Mietvertrages nicht ausfüllen lasse, was ich ja laut aussage des amtes vorher machen muss, da ich angst haben das mir das Amt vorschreibt das ich dort nicht einziehen soll, da der neue Mietvertrag ab 01.02.2016 ist, denn zeit um weiter zu suchen hätte ich ja noch bis zum 31.3.2016. Jedoch ist das geeignete Wohnungsangebot in unserer Gegend dürftig.


    kann das Amt die Zahlung , was Mietkosten angeht zum 1.02.2016 verweigern weill ich die Mietbescheinigung nicht vorher ausgefüllt hab lassen?

  • Na, es wird auf jeden Fall auch nur 1 Miete bezahlt. Die Doppelbelastung (Neuer Mietvertrag ab 01.02., alter Mietvertrag bis 31.03.) der Monate Februar und März ist für das JC irrelevant.


    Frage noch: Kommt ihr durch den Umzug in einen anderen Zuständigkeitsbereich?

    Jeder für sich allein :P - ist nichts . Zusammen aber ^^ , sind wir ein unschlagbares Team :thumbsup:

  • Hallo zusammen
    schaut mal hier:
    http://www.frag-einen-anwalt.d…cheinigung---f268345.html


    Die Mietbescheinigung ist nicht nötig, das habe ich schon öfters gelesen. Ich habe seinerzeit meine vorgelegt,
    weil ich von mir aus gesagt habe, das ich ALG II beziehe, als die Wohnhäuser bei mir verkauft wurden.
    Ich hatte keine Lust mich deshalb mit dem Jobcenter anzulegen.


    Auch die Stadtverwaltung hat von mir eine Mietbescheinigung verlangt, weil ich umziehe. Da galt für mich
    das gleiche. Wäre ich nun neu in dieser Lage- würde ich mich dagegen auch wehren.


    Es ist nicht nötig, sich dem Vermieter gegenüber zu outen. Ich würde das schriftlich begründen und auch
    im Brief ein Urteil dazu benennen.


    Wünsche viel Glück und alles Gute
    Friederike

  • MIetbescheinigungen / Vermieterbescheinigungen werden von ganz unterschiedlichen Behörden verlangt. Wer Wohngeld beantragt, wer Bafög beantragt,usw. Es werden dafür auch diese Mietbescheinigungen verlangt.
    Aus einer Mietbescheinigung geht nicht hervor, daß du Hartz-4-Bezieher bist.


    Unabhängig davon, ob du sie vorlegst, wird das JC wohl für eine Unterkunft mit 250 qm für 4 Personen und mit Kaltmiete schon mal 150,- mehr als bisher keine Zusicherung erteilen.
    Welche Nebenkosten und welche Heizkosten werden denn vom Vermieter angegeben?
    Wenn diese neue Wohnung im gleichen JC-Bereich liegt, wird das JC wahrscheinlich nur die bisherigen KDU zahlen. Bei 250 qm und entspr. Heizkosten wird es auch nicht einfach, überhaupt Nachzahlungen vom JC erstattet zu bekommen.


    Angemessen gelten Wohnflächen für 4 Personen bis zu 90/95 qm.
    Das JC wird dir nicht vorschreiben, dort nicht einzuziehen. Es zahlt dann aber nicht die tatsächlichen Kosten.
    Wenn du bis Ende März keine angemessene Wohnung findest, kannst du nicht umziehen. Schon mal so überlegt?


    Das von Friederike verlinkte Urteil dürfte nicht den Kern deines Problems treffen.

  • Hallo norstone89, das kann sein, das Du da recht hast, ich sehe es so- wie es das Urteil her gibt.


    Oben drüber steht wie ein Befehl:
    Vom Hauseigentümer bzw. Hausverwalter vollständig auszufüllen und zu unterschreiben.


    Ich kann es leider nicht eingeben hier.


    Da wird jeder Vermieter normalerweise fragen: Was ist das denn ?


    Man braucht vielleicht für Wohngeld eine Bescheinigung, das weiß ich nicht. Aber Lügen ist bei ALG II durchaus erlaubt, wenn man sich nicht outen möchte.


    Unser Staat lässt nichts aus, seine Bürger zu diskriminieren und zu gängeln.


    Das man dem Jobcenter- wenn man schon drin hängt, so wenig wie möglich gibt, wo es sich dran aufhängen kann,
    ist ja wohl klar. Höflichkeit, Respekt, sachliche Widersprüche und Eingaben- alles möglich. Die Bürger haben sich jederzeit angepasst- wenn es ums eigene Fleisch geht. Unsere Gesellschaft scheitert daran und auch an der neuen Situation- sonst würden die Menschen nicht wieder Häuser anzünden und pöbeln. Alles eine Folge der Volksarmut im allgemeinen, auch wenn Deutschland ein starkes, wirtschaftliches Land ist.


    Agenda 2010 ist für mich schon deshalb politisch gesehen ein Krampf, weil es von Gustav Hartz in der kranken Idee stammt. Peter Hartz hätte das niemals ausfeilen können. Es ist eine reine Sache der Beamten und Juristen, die das so umsetzbar gemacht haben. (wie zu allen Zeiten zum Schaden der Bürger ) Mit "Reform" hat "Hartz IV" für mich nichts zu tun. Aber das ist eine politische Ansicht und das kann jeder sehen, wie er möchte.


    Kooperativ kann man auch mit dem Feind sein, das müssen wir- wenn wir nicht untergehen wollen in der Masse derer, die ganz legal abgeschoben werden und nicht mehr auf die Beine kommen bei dieser Politik, die nur noch dealt und keinerlei Volksnähe mehr hat- und auch kein Schamgefühl, wenn es um Kriege und Waffen geht.


    Im Übrigen ist die neue "Mietbescheinigung" die man bei Einzug und Auszug vorlegen muss, genau so eine widerliche Sache- direkt mit Strafandrohung für beide Seiten. Nun, wenn das keine diktatorische Bürokratie ist, dann weiß ich es nicht.


    Demokratie - ist mittlerweile ein Fremdwort. Man kann nur das gleiche machen, wie der "Staat" -ihn möglichst umgehen und Lücken finden. X( Ganz legal und mit viel Schmackes und anderen helfen, wenn sie Probleme haben. Nur- eine Disziplin muss sich jeder selber auferlegen, Termine einhalten und fein die EGV unterschreiben, umgehen kann man die auch- wenn man weiß, was man will oder nicht will. Für mich eine Schande, so leid es mir tut.


    Schönes Wochenende trotzdem
    Friederike

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Du hast das Urteil gelesen oder nur den Müll, den dieser Wald und Wiesen Anwalt dort geschrieben hat? Wohl eher letzteres, oder?


    Ansonsten sag mir mal, wo in dem Urteil: http://lexetius.com/2012,2047 auch nur ein Wort von "Mietbescheinigung" steht.


    Bei der Entscheidung des BSG geht es um den Datenschutz. Das BSG hat geurteilt, dass sich das Jobcenter nicht ohne Einverständnis des Leistungsempfängers an den Vermieter wenden darf, weil vorrangig der LE zur Mitwirkung aufzufordern ist und durch Anschreiben oder Telefonate die Tatsache des ALG 2 Bezuges bekannt gegeben wird.


    Hier wird aber eine NEUTRALE Mietbescheinigung als Blankoformular dem TE gegeben mit der Bitte, es vom Vermieter ausfüllen zu lassen. Es gibt durchaus relevante Dinge, die nicht im Mietvertrag stehen wie Baujahr des Hauses, Bezugsfertigkeit, Gesamtgröße der Immobilie etc. Genau dadurch wird abgesichert, dass eben der Vermieter NICHTS vom ALG 2 Bezug erfährt.




    Quote

    Unser Staat lässt nichts aus, seine Bürger zu diskriminieren und zu gängeln.


    Gängelei und Diskriminierung. Ja, klar. Nun ja, in anderen Ländern gibts kein ALG 2, da überlebt man oder überlebt man nicht. Da braucht auch niemand "gegängelt" zu werden. In Deutschland gibt es ein durchaus auskömmliches ALG 2, aber dafür Unterlagen und Nachweise beibringen zu müssenn ist natürlich die absolute Frechheit. Sollen doch einfach den Topf mit Kohle auf den Tisch stellen. Oder wie?!


    Mit solch einem Beitrag hast du dich hier mehr als disqualifiziert. Ist ja zum Kotzen.

    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Guten Morgen Turtle1972


    das tut mir leid, dass Du einen Eimer brauchst. Muss aber nicht sein.


    Ich bin dafür- soviel Staat wie nötig- und so wenig wie möglich. In einem Liberalen Sinne, denn ich bin eine FDP Wählerin. Leider ist diese Partei durch das Unvermögen vieler Alter und einiger Neuer in den Sand gesetzt worden. Mit der FDP hätte es so kein "Hartz IV" gegeben- letztlich ist aber immer ein Deal möglich. Und das ist das ist Korruption am Volk als Verrat begangen.
    Noch darf man in Deutschland seine Meinung sagen ohne erschossen zu werden. Ist doch hervorragend ! Das ist Freiheit.


    Das Urteil- ist doch nur ein Beispiel- aber man muss hier wohl jedem alles genau erklären. Es ist rechtswidrig diese Bescheinigung zu "verlangen" mit der Drohung einer Sanktion- das sehe ich wiederum als Erpressung an.
    POLITISCH ! Das man den Unsinn unterschreibt- damit man seine Ruhe hat ist etwas anderes.


    Statt der Agenda 2010, letztlich auch nur durch Müntefering so zustande kam- hätte man besser für neue, moderne und flexible Arbeitsplätze gesorgt. Während Schröder und Co- sich durch Konzerne reich und fett gemacht haben, ist das Volk-im Gesamten immer ärmer geworden. Hartz IV ist und bleibt Verfassungswidrig, sieht man das GG als Verfassung an.


    Mit der "Mietbescheinigung" -meinte ich nicht die "Vermietersache" sondern das neue Meldegesetz, sorry !
    http://www.meineimmobilie.de/v…ilt-ein-neues-meldegesetz


    Dieser Staat- der unter der Bonner Politik noch ein Partner war und Garant für ein gutes Arbeitsleben und Auskommen ist durch die Wende komplett wieder in Richtung DDR 2.0 gegangen- nichts anderes ist die "Gleichmachung der Armut"


    hier gilt: Wir sind das Volk- nur leider sind die Deutschen bequemer geworden, sie stehen erst auf, wenn ihnen der Kragen platzt- das ist das Gefährliche, wenn sich dann wieder alles nach rechts dreht, wie man ja lesen kann und sehen kann, besonders im Osten. Auch hier sind die meisten " Hartz IV Empfänger" ( ALG Leistungsberechtigte )


    Nun komm wieder vom Eimer runter, es ist ja nicht persönlich gegen jemand gemeint. Ich bin gegen jedes System,
    das Menschen mit dem Rücken an die Wand drängt.


    Gegen die Mitarbeiter der Jobcenter habe ich nur bedingt etwas einzuwenden. Gibt da sehr gute Leute und wie überall auf der Welt- auch schlechte.


    Gesunder Menschenverstand ist in vielen Dingen im Land mittlerweile ausgeschaltet.
    Natürlich kann man mit "Hartz IV" überleben- aber mehr ist es nicht. Und es ist in der Verwaltung und Umsetzung zu teuer. Der Deutsche - ansich, ist ein Bürokratiemonster. Viele Länder beweisen, das es auch anders geht.


    Ein schönes Wochenende wünscht Dir dennoch
    Friederike :)

  • P.S.
    Mietbescheinigung verweigern mit Hinweis auf Urteil Az: B 14 AS 65/11 - geht das?Okay


    letzter Beitrag:
    Zitat:



    In meinem Schreiben ans JC war keine Vermieterbescheinigung enthalten,
    ich hab's dann im Wesentlichen so gemacht, wie schon beschrieben ...
    Anlage KDU beigefügt, betont, dass Mietbescheinigung und Mietvertrag
    schon vorliegt und sich nichts geändert hat, ich glaube, das
    Sozialgeheimnis habe ich noch erwähnt, und, falls noch Fragen offen
    sind, weitere Mitwirkung angeboten. Ach ja und ich habe mich auch noch
    erdreistet, anzudeuten, dass ich durch mein Verhalten keine fehlende
    Mitwirkung nach §§ 60, 66, 67 SGB I sehe. Weiterhin habe ich auch § 65
    SGB I angedeutet, der auch die Grenzen der Mitwirkungspflicht anspricht.



    Bis heute kam dann nichts mehr!
    Keine Ahnung, was da los war, aber offenbar ging es dann doch ohne. Ich verbuche das unter Schikane!

  • Friederike, hast du noch ein anderes Hobby, du überschwemmst das Forum mit Beiträgen die nicht immer dienlich sind!
    Deine politische Meinung interessiert niemand.
    Es geht hier um die Gesetze welche angewandt werden müssen, mehr nicht.


    Zum Threadersteller,


    Hartz 4 verschweigen bringt wenig. Der Vermieter verlangt in der Regel eine Verdienstbescheinigung bevor er einen Mietvertrag unterschreibt. Auch eine Selbstauskunft ist heute die Regel. Was soll also das Lügen.
    Ich frage mich auch, was ihr mit einem so großen Haus wollt. Die Heizkosten sind enorm.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.

  • Der Deutsche - ansich, ist ein Bürokratiemonster. Viele Länder beweisen, das es auch anders geht.

    Hi,


    welche Länder meinst Du? Die Bürokratie ist nicht zuletzt Gestalten, wie dem von Dir zitierten "Anwalt" geschuldet, der zum Bescheissen aufruft.
    Aber Bescheissen mag bei einem solchen Leistungsgesetz vielleicht unvermeidlich sein.
    Viel schlimmer ist die Weinerlichkeit mit der so getan wird, als sei es eine Zumutung, nur 400 Euro und Miete vom Staat zu bekommen. Da wird monatlich kassiert, aber wüst über diejenigen gepöbelt, die dieses Geld erwirtschaften. Widerlich.
    Man mag "Hartz IV" verbesserungswürdig finden, aber das Geschimpfe über die deutsche Gesetzgebung ist dumm und verlogen, jedenfalls dann wenn man einen Vergleich mit anderen Ländern anstellt - warum wohl ist Deutschland ein so begehrtes Ziel?

  • Hi,


    eine Ergänzung: So ein Anwalt ist ein gutes Beispiel für die verbreitete Unsitte, durch Desinformation Mandate zu akquirieren. Es gibt leider immer unbedarfte Ratsuchende, die alles glauben, was nur ein bißchen kämpferisch klingt, mag es auch der größte Unfug sein.

  • Friederike, [...] Deine politische Meinung interessiert niemand.

    Oder vielleicht doch.
    Und wenn dann vielleicht doch, dann gibt's hierzu - wenn man sich mal etwas genauer umschaut - entsprechende Unterforen, wo man seinen Gedanken freien Lauf lassen kann, ohne damit Threads von Fragestellern zu verunstalten.

  • Quote

    Das Urteil- ist doch nur ein Beispiel- aber man muss hier wohl jedem alles genau erklären. Es ist rechtswidrig diese Bescheinigung zu "verlangen" mit der Drohung einer Sanktion- das sehe ich wiederum als Erpressung an.

    Hat der TE was davon geschrieben, dass ihm eine Sanktion angedroht wurde, wenn er keine Mietbescheinigung vorlegt?! Habe ich was von Sanktionen geschrieben?! Mädel, wenn du nicht in der Lage bist, Urteile und Beiträge zu lesen UND zu verstehen, dann lass es bitte einfach sein!




    Quote


    Nun komm wieder vom Eimer runter, es ist ja nicht persönlich gegen jemand gemeint. Ich bin gegen jedes System,
    das Menschen mit dem Rücken an die Wand drängt.

    Dann bist du hier im falschen Forum. A) weil diese politischen Einwürfe im Hilfeforum völlig falsch sind, denn sie zerreißen eine Fragestellung unnötig und B) zwingt dich niemand, in diesem System zu verbleiben. Es sind ja jetzt ganz viele Menschen aus Syrien bei uns. Du kannst dann ja zur Abwechslung das System dort austesten. Also: Koffer packen und ab....


    Zu dem verlinkten Thread: Auch hier: wenn du keine Ahnung hast, einfach mal die F.... halten. Wenn vorläufig bewilligt wurde, weil eben die Mietbescheinigung fehlt, willst du mir jetzt mit dem Zitat wohl erklären, dass der TE ja "Erfolgt" gehabt hätte, weil niemand mehr reagiert hat? Du verkennst dabei offenbar, dass die Vorläufigkeit weiterhin besteht, denn eine endgültige Festsetzung hat der TE offenbar nicht erhalten (es ist ja nichts passiert). Das heißt nichts weiter, als dass es irgendwann einmal wieder Thema wird.


    Und jetzt zum letzten Mal: die Entscheidung des BSG besagt nicht mehr als dass das JC sich nicht einfach so mit dem Vermieter in Verbindung setzen dar. Es dient einfach nur dem Sozialdatenschutz. Die Antwort, die dann auch die Antwort auf die Frage des TE hier wäre, hat damals pAp bereits in bereits in Beitrag Nr. 2 geschrieben:



    Es ist nicht nötig (und noch dazu regelwidrig!), mir eine PN zu schreiben, weil eine Verwarnung erfolgte, ein Beitrag oder Thread gelöscht oder ein Thread geschlossen wurde. Wenn dies geschah, hatte es einen entsprechenden Grund. Ich verweise insoweit auf die Regeln des Forums: Forenregeln.

  • Hallo norstone89, das kann sein, das Du da recht hast, ich sehe es so- wie es das Urteil her gibt.

    Hallo, Friederike
    sag mal, kann es sein, daß du ein ganz besonderes Problem hast?
    Wer Urteile nicht versteht oder nicht für einen nachgefragten Sachverhalt ein passendes Urteil verlinken kann, sollte das ganz lassen.
    Stell dir vor, es gibt Vermieter, die haben sogar Angestellte, die laufende Meter jede Menge Mietbescheinigungen ausfüllen für ihre Mieter.
    Und was du sonst so von dir gibst, ist gelinde gesagt, nur Geblubber. X(
    Das hilft dem TE kein Stückchen.

  • Besuchen Sie auch unsere Ratgeber zu Hartz 4:

    Hartz 4 Rechner
    Berechen Sie Ihren Anspruch. Ist Ihr Hartz 4 Bescheid korrekt.

    Hartz 4 Antrag
    Wir helfen Ihnen bei Ausfüllen Ihres Hartz 4 Antrages.

    Hartz 4 Regelsatz
    Wie viel Hartz 4 steht Ihnen zu? Ist Ihr Bescheid richtig. Informieren Sie sich.